Warenkorb
 

Wrong Turn 5 - Bloodlines

Ein kleines, beschauliches Städtchen ist wie jedes Jahr Veranstaltungsort des „Mountain Man Festival“. Ein feuchtfröhliches Ereignis, das von weit her Scharen von gruselig kostümierten und feierwilligen Fans anlockt und die kleine Stadt für eine Nacht in eine abgedrehte Party Location verwandelt. Ein Riesenspaß für die vielen Halloween-Touristen, aber leider auch eine willkommene Essenseinladung für eine Gruppe kannibalischer Einheimischer, die sich mit ihrem missgestalteten Äußeren unbemerkt unter die Feiernden mischen ...
RezensionBild
Das Bild (1,78:1; anamorph) des digital gedrehten Werkes fällt nicht gerade überragend aus. Die Schärfe ist nur mäßig, fehlt es doch an Details. Der Kontrast ist jedoch recht ausgewogen und die Farbwiedergabe sehr gut. Die Farbtöne sind bewusst ein wenig desaturiert worden, damit sie nicht ganz so kräftig strahlen. Der Schwarzwert ist bis auf wenige Ausnahmen satt. Es gibt ein wenig Rauschen in Form von Digital Noise zu beobachten und auch die Kompression fällt immer mal wieder durch leichte Unruhen und Blockbildung auf.
RezensionTon
Die Abmischung der beiden Dolby Digital 5.1-Spuren (Deutsch & Englisch) ist eher frontlastig ausgefallen. Umgebungsgeräusche und Surroundeffekte sind zu selten und dann auch noch zu verhalten. Lediglich die Musik sorgt etwas mehr für Aktivität auch in den Rears, aber auch das reicht nur ansatzweise für eine wirklich gelungene räumliche Kulisse. Etwas mehr Basseinsatz hätte man sich vielleicht ebenso gewünscht. Die zusätzliche deutsche DTS-Fassung bietet auch keine hörbaren Vorteile. Die Synchronisation ist übrigens auch mal wieder eher trashig.

Es gibt keinerlei Untertitel.
RezensionBonus
Die Extras bestehen aus den zwei Featurettes \"Hinterwäldler-Morde\" (ca. 7 min) und \"Ein Tag im Tod\" (ca. 6 min), einem \"Videotagebuch des Regisseurs\" (ca. 8 min) und einem Trailer.

Die Extras liegen alle in Englisch mit optionalen deutschen Untertiteln vor. Die Besonderheit liegt auch darin, dass im Bonusmaterial die geschnittenen Szenen aus dem Film angesehen werden können, was natürlich in letzter Konsequenz lächerlich ist und die Zensur ad absurdum führt.
Zitat
Die WRONG TURN-Reihe geht in die fünfte Runde. Wieder macht die inzestuöse, degenerierte Familie Jagd auf Menschen und lässt so manchen auf mehr oder minder kreative Weise über die Klinge springen. Unter Umständen sogar buchstäblich…

WRONG TURN 5 - BLOODLINES (USA, Bulgarien, 2012) steht in der Tradition seiner Vorgänger. Mit Ausnahme von Teil Eins sind alle anderen Teile in Deutschland nur geschnitten veröffentlicht worden. Auch Teil Fünf kam nicht ungeschoren davon und wurde um ca. zwei Minuten erleichtert. Die Lächerlichkeit der Zensur lässt sich aber daran ablesen, dass die beanstandeten und somit entfernten Szenen im Bonusmaterial in voller Länge zu sehen sind und das teilweise mehrfach.

Doch zum Film selbst: Die Direct-To-DVD-Reihe scheint sich einer gewissen Beliebtheit zu erfreuen oder zumindest für genügend Gewinn zu sorgen, um stets neue Teile zu produzieren. Dabei handelt es sich nicht gerade um ein hochwertiges Franchise. Drehbuchautor und Regisseur Declan O`Brien, der bereits WRONG TURN 3 & 4 zu verantworten hatte, ist erneut am Start und schuf für ein sichtlich kleines Budget in Bulgarien ein Sequel (Teil 5) zum Prequel (Teil 4).

Sein Drehbuch ist allerdings ein Witz. Dieses Mal vermischt er Backwood-Horror mit Elementen von John Carpenters ASSAULT ON PRECINT 13 (Das Ende). Wirklich durchdacht oder gut ausgearbeitet ist das Ganze allerdings nicht. Der Film ist voller dummer Figuren, die dämliche Dialoge aufsagen, um dann was Dummes zu tun, worauf sie auch schon sterben müssen. Die Handlung ist oftmals komplett unlogisch, denn auf Sinn oder Logik wird nicht mal ansatzweise geachtet. Es gibt immer wieder gigantische Plotlöcher, die einem sofort ins Gesicht springen. Mal ist die Stadt voll von Menschen, Minuten später wie ausgestorben. Feuer brennen, Schüsse werden abgegeben, aber niemanden scheint das zu interessieren. Für die Story scheint man sich keine große Mühe gegeben zu haben, weil sowieso das Hauptaugenmerk auf den Blut- und Gedärme-Happenings liegen. Die Alibi-Handlung dient alleine als Vorgabe, um möglichst viele verschiedene Morde zeigen zu können.

Stattdessen setzt man also auf kreative Todesarten und tobt sich so aus. Und in der Tat, es wird hier munter gebrochen, geschlitzt, geblutet und gestorben. Die Morde sind durchaus blutig, aber vor allem recht sadistisch angelegt. Die Kannibalen haben sichtlich Spaß am Foltern und Demütigen, bevor sie endgültig töten. Wirklich spaßig ist das nicht immer. Manchmal bleibt ein unangenehmer Nachgeschmack übrig. Die Effekte sind überwiegend handgemacht und nur gelegentlich mit CGI aufgepeppt worden. Die Masken sind aber leider nicht immer auf höchstem Niveau. Die Darsteller sind bis auf Doug Bradley (Pinhead aus HELLRAISER) eher unbekannt.

Das neueste Abenteuer von One Eye, Saw Tooth und Three Finger ist wieder grobes Splattergedöns, welches zwar blutig anzusehen ist, zumindest in der ungekürzten Fassung, der Rest ist jedoch eine überraschungsfreie und spannungslose Melange, die sich von Mord zu Mord hangelt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 08.05.2013
Regisseur Declan O'Brien
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4011976885382
Genre Horror/Thriller
Studio Constantin Film AG
Originaltitel Wrong Turn 5: Bloodlines
Spieldauer 85 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Deutsch: DTS 5.1
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.