Warenkorb
 

Englische Liebschaften

List bei Ullstein 2

(5)
Nancy Mitfords schönster Roman, mit dem sie ein paar unvergessliche Prototypen der britischen Upper-Class schuf: Allen voran den exzentrischen Onkel Matthew, dessen reales Vorbild niemand anderes als Nancys eigener Vater war. Im Mittelpunkt der Geschichte steht jedoch die junge, unkonventionelle Linda Radlett, die in politisch bewegter Zeit von Liebe und Abenteuer, kurz: dem wahren Leben träumt – jenseits von Fuchstreibjagden und Five-O’Clock-Tea.
Portrait
Nancy Mitford wurde am 28. November 1904 als Tochter David Mitfords, des zweiten Baron Redesdale, in London geboren. Sie war das älteste seiner sieben Kinder und eine der berühmt-berüchtigten Mitford-Sisters. Schon früh machte sich Nancy einen Namen als geistreiche und scharfsinnige Beobachterin der Aristokratie und des Zeitgeschehens. 1946 ging sie aus Liebe zu Gaston Palewski, einem engen Mitarbeiter de Gaulles nach Paris. Dort entstanden ihre berühmtesten Romane: "Englische Liebschaften" (The Pursuit of Love, 1945) und "Liebe unter kaltem Himmel" (Love in a Cold Climate, 1949). Nancy Mitford starb am 30. Juni 1972 in Versailles.

Reinhard Kaiser, geboren 1950, lebt als Übersetzer und Schriftsteller in Frankfurt am Main.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 11.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61193-8
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,6/11,9/2,3 cm
Gewicht 247 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Reinhard Kaiser
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von List bei Ullstein mehr

  • Band 1

    32173025
    Landpartie mit drei Damen
    von Nancy Mitford
    (4)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    34461165
    Englische Liebschaften
    von Nancy Mitford
    (5)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 60063

    2969726
    Tulpenwahn
    von Mike Dash
    Buch
    11,00
  • Band 60085

    2954020
    Das kunstseidene Mädchen
    von Irmgard Keun
    (4)
    Buch
    10,00
  • Band 60100

    2953099
    Die Rechenkünstlerin
    von Helga Glaesener
    (2)
    Buch
    9,99
  • Band 60122

    3052466
    Che - Die Biographie
    von Jon Lee Anderson
    (1)
    Buch
    14,95
  • Band 60127

    2964339
    Immer sind die Weiber weg
    von Stefan Heym
    Buch
    8,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Blick in die britische Upper Class “

Janett Rautenberg, Thalia-Buchhandlung Neubrandenburg

Mit viel Witz und einem ironischen Blick bringt uns Nancy Mitford die britische Upper Class in Form der Familie Radlett näher.
Die Zeit zwischen den Weltkriegen. Fanny, die Erzählerin verbringt oft ihre Ferien bei den chaotischen Radletts und weiß so viel zu erzählen über jedes einzelne charakterstarke Familienmitglied und die Veränderungen, die die Zeit mit sich bringt.
Liebe, Verlust, Freundschaft, Betrug, Politik, Drama, Etikette. Einfach unterhaltsam dieser Klassiker.
Inspiriert wurde die Autorin von ihrer eigenen Familie.
Mit viel Witz und einem ironischen Blick bringt uns Nancy Mitford die britische Upper Class in Form der Familie Radlett näher.
Die Zeit zwischen den Weltkriegen. Fanny, die Erzählerin verbringt oft ihre Ferien bei den chaotischen Radletts und weiß so viel zu erzählen über jedes einzelne charakterstarke Familienmitglied und die Veränderungen, die die Zeit mit sich bringt.
Liebe, Verlust, Freundschaft, Betrug, Politik, Drama, Etikette. Einfach unterhaltsam dieser Klassiker.
Inspiriert wurde die Autorin von ihrer eigenen Familie.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

In diesem Buch zeigt sich der feine Sinn der Autorin für Komik und mitfühlenden Beschreibungen ihrer Figuren. Das richtige Buch zum Nachmittagstee! Toll! In diesem Buch zeigt sich der feine Sinn der Autorin für Komik und mitfühlenden Beschreibungen ihrer Figuren. Das richtige Buch zum Nachmittagstee! Toll!

„Einfach hinreißend!“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Der Klassiker neu entdeckt: Mitfords hinreißender Roman über die ebenso exzentrische wie liebenswerte britische Upperclass, voller unvergesslicher und bezaubernder Charaktere. I'm very amused! Der Klassiker neu entdeckt: Mitfords hinreißender Roman über die ebenso exzentrische wie liebenswerte britische Upperclass, voller unvergesslicher und bezaubernder Charaktere. I'm very amused!

„Kennen Sie die "Hopse"?“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Wenig schmeichelhaft wird die Mutter der jungen Adligen Fanny die "Hopse" genannt - weil sie von einem Liebhaber zum anderen "hopste". Und das in der englischen Hocharistokratie in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Ein Skandal!! So wurde Fanny kurzerhand zur Familie ihres Onkels Matthew auf´s Land geschickt - um in der Gesellschaft vieler Vettern und Cousinen zu einer Dame erzogen zu werden. Leider hatte Onkel Matthew wenig Sinn für die schönen Künste. Überhaupt hat er , neben der Bibel, nur ein Buch gelesen: "Wolfsblut" von Jack London. Mehr Bildung brauchte man seiner Meinung nach nicht - aber die jungen Damen fieberten ihrem Debut in der Londoner Gesellschaft entgegen und wie dort bestehen, ohne Unterricht im Tanzen, in Konversation und anderen lebenswichtigen Dingen ? Nun, die Ereignisse fangen an sich zu überschlagen - und letzten Endes ist man während des 2. Weltkrieges heilfroh, als die "Hopse" mit ihrem aktuellen Liebhaber auftaucht - einem Genie im organisieren von rationierten Gütern .......
Dies ist ein ziemlich bissiger Gesellschaftsroman über die englische Aristokratie, deren Teil auch Nancy Mitford war. Humorvoll erzählt sie von ihrer eigenen Familie und die Figur Linda ist autobiographisch. Schon auf den ersten Seiten kann man sich vor Vergnügen kringeln, die Protagonisten werden fast liebevoll in diese Geschichte verwoben und ihr Sarkasmus tut nicht weh. Dieses Buch macht einfach nur Spaß!!
Wenig schmeichelhaft wird die Mutter der jungen Adligen Fanny die "Hopse" genannt - weil sie von einem Liebhaber zum anderen "hopste". Und das in der englischen Hocharistokratie in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Ein Skandal!! So wurde Fanny kurzerhand zur Familie ihres Onkels Matthew auf´s Land geschickt - um in der Gesellschaft vieler Vettern und Cousinen zu einer Dame erzogen zu werden. Leider hatte Onkel Matthew wenig Sinn für die schönen Künste. Überhaupt hat er , neben der Bibel, nur ein Buch gelesen: "Wolfsblut" von Jack London. Mehr Bildung brauchte man seiner Meinung nach nicht - aber die jungen Damen fieberten ihrem Debut in der Londoner Gesellschaft entgegen und wie dort bestehen, ohne Unterricht im Tanzen, in Konversation und anderen lebenswichtigen Dingen ? Nun, die Ereignisse fangen an sich zu überschlagen - und letzten Endes ist man während des 2. Weltkrieges heilfroh, als die "Hopse" mit ihrem aktuellen Liebhaber auftaucht - einem Genie im organisieren von rationierten Gütern .......
Dies ist ein ziemlich bissiger Gesellschaftsroman über die englische Aristokratie, deren Teil auch Nancy Mitford war. Humorvoll erzählt sie von ihrer eigenen Familie und die Figur Linda ist autobiographisch. Schon auf den ersten Seiten kann man sich vor Vergnügen kringeln, die Protagonisten werden fast liebevoll in diese Geschichte verwoben und ihr Sarkasmus tut nicht weh. Dieses Buch macht einfach nur Spaß!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0