Der Weg

Wenn Gott Dir eine zweite Chance gibt

(14)

In seinem neuen Bestseller erzählt William Paul Young von der wundersamen Wandlung eines Mannes, der irgendwo zwischen Himmel und Erde feststeckt und von Gott die allerletzte Möglichkeit erhält, endlich einmal das Richtige zu tun. Nach einem Unfall fällt der skrupellose Multimillionär Tony Spencer ins Koma und »erwacht« in einer surrealen Zwischenwelt. Dort trifft er auf einen Fremden, der sich als Jesus zu erkennen gibt, und eine alte Dame, die sich als der Heilige Geist entpuppt.

Portrait
William Paul Young arbeitete viele Jahre u. a. als Büroangestellter und Nachtportier in Hotels. Der gebürtige Kanadier wuchs als Sohn von Missionaren in Papua-Neuguinea auf und war selbst viele Jahre lang aktiver Mitarbeiter einer christlichen Gemeinde. Mit »Die Hütte« gelang ihm ein Millionenbestseller, der in über 30 Ländern erschien und auch bei uns über 900.000 mal verkauft wurde.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 06.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28597-9
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,9/12,1/2,2 cm
Gewicht 236 g
Originaltitel Crossroads
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Thomas Görden
Verkaufsrang 1.284
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Der Weg

Der Weg

von William Paul Young
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=
Die Hütte

Die Hütte

von William Paul Young
(134)
Buch (Klappenbroschur)
12,00
+
=

für

24,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Wie auch schon bei "Die Hütte" werden tiefgründige Einsichten in eine persönliche Geschichte verpackt. Zum Schluss etwas zu sehr Friede, Freude und alles wird gut. Wie auch schon bei "Die Hütte" werden tiefgründige Einsichten in eine persönliche Geschichte verpackt. Zum Schluss etwas zu sehr Friede, Freude und alles wird gut.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ich habe nichts anderes erwartet. Genial geschrieben, genauso wie "Die Hütte" und "Eva". William Paul Young: großartiger Schreibstil, einfühlsam geschrieben ... Einfach nur top! Ich habe nichts anderes erwartet. Genial geschrieben, genauso wie "Die Hütte" und "Eva". William Paul Young: großartiger Schreibstil, einfühlsam geschrieben ... Einfach nur top!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Mystische Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Mystische Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

„Alle Wege führen zu Gott“

Karsten Magerl, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Anthony Spencer ist ein erfolgreicher amerikanischer Geschäftsmann, skrupellos, boshaft und einsam. Doch als er ins Koma fällt und im Krankenhaus landet, begibt sich sein Geist auf eine Reise, die ihn vollständig verändert. Denn gefangen in einer Welt zwischen Leben und Tod begegnet er – Jesus. Er lernt, dass Erfolg nicht in Aktien und Fonds gemessen wird und auch nicht an Vermögen und Besitz. Und schließlich muss er eine Entscheidung treffen...

Der Autor schafft es gekonnt, christliche Motive in die Handlung einzuweben, welche ebenfalls gut als Fantasy-Geschichte vorstellbar wäre. Und auch wenn das Buch manchmal ein bisschen zu viel von einer Missionierung innehat, so wird man doch durch die leichte Lesart und den gut eingebrachten Humor zum Weiterlesen bewegt – und immer auch zum Nachdenken.
Anthony Spencer ist ein erfolgreicher amerikanischer Geschäftsmann, skrupellos, boshaft und einsam. Doch als er ins Koma fällt und im Krankenhaus landet, begibt sich sein Geist auf eine Reise, die ihn vollständig verändert. Denn gefangen in einer Welt zwischen Leben und Tod begegnet er – Jesus. Er lernt, dass Erfolg nicht in Aktien und Fonds gemessen wird und auch nicht an Vermögen und Besitz. Und schließlich muss er eine Entscheidung treffen...

Der Autor schafft es gekonnt, christliche Motive in die Handlung einzuweben, welche ebenfalls gut als Fantasy-Geschichte vorstellbar wäre. Und auch wenn das Buch manchmal ein bisschen zu viel von einer Missionierung innehat, so wird man doch durch die leichte Lesart und den gut eingebrachten Humor zum Weiterlesen bewegt – und immer auch zum Nachdenken.

„Eine zweite Chance im Leben“

B. Schumacher, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nach dem Bestseller " Die Hütte" von William Paul Young bin ich eher skeptisch an das neue Buch herangegangen. Aber das schien unbegründet, denn "Der Weg" hat ein ganz neues Thema.


Anthony Spencer ist Millionär, Firmenbesitzer, Vater und zweimal Ex-Ehemann und ein richtiger Unsympath. Da er aber nicht nur mit seinen Mitmenschen, sondern auch mit sich selbst skrupelos umgeht, fällt er nach einem Unfall ins Koma. Da beginnt die Geschichte, denn Anthony lebt weiter in eine Zwischenwelt, in der er Jesus und den heiligen Geist trifft. Er bekommt die Chance, einen anderen Blick auf sein Leben zu werfen und das Leben an sich durch die Augen anderer menschen zu sehen, was ihn langsam zum Umdenken bewegt.

Das Buch liest sich spannend wie ein Roman, hat ernsthafe und humorvolle Passagen und regt mal wieder zum Nachdenken über das eigene Verhalten an.

Ich finde es sehr empfehlenswert!
Nach dem Bestseller " Die Hütte" von William Paul Young bin ich eher skeptisch an das neue Buch herangegangen. Aber das schien unbegründet, denn "Der Weg" hat ein ganz neues Thema.


Anthony Spencer ist Millionär, Firmenbesitzer, Vater und zweimal Ex-Ehemann und ein richtiger Unsympath. Da er aber nicht nur mit seinen Mitmenschen, sondern auch mit sich selbst skrupelos umgeht, fällt er nach einem Unfall ins Koma. Da beginnt die Geschichte, denn Anthony lebt weiter in eine Zwischenwelt, in der er Jesus und den heiligen Geist trifft. Er bekommt die Chance, einen anderen Blick auf sein Leben zu werfen und das Leben an sich durch die Augen anderer menschen zu sehen, was ihn langsam zum Umdenken bewegt.

Das Buch liest sich spannend wie ein Roman, hat ernsthafe und humorvolle Passagen und regt mal wieder zum Nachdenken über das eigene Verhalten an.

Ich finde es sehr empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 16.08.2016
Bewertet: anderes Format

William Paul Young hätte lieber "Die Hütte" fortsetzen sollen, anstatt nochmal ein fast gleiches Buch herauszubringen ... Es scheint mir einfallslos.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Toller Teil der Reihe

von Alexandra Zilske aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wahnsinnig tiefgreifend und berührend. Eine Geschichte wie "Die Weihnachtsgeschichte", nur schöner.