A Mathematician's Apology

Forew. by C. P. Snow

(1)

A unique account of the fascination of mathematics and of one of its most compelling exponents in modern times.

Zitat
'A classic tale of retrospection considering wider, powerful themes in mathematics.' Mathematics Today 'Hardy provides an amazing insight into the mind of the mathematician.' Marcus du Sautoy, The Week 'Hardy provides an amazing insight into the mind of the mathematician.' Marcus du Sautoy, Waitrose Weekend Magazine
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 154
Erscheinungsdatum 01.03.2012
Sprache Englisch
ISBN 978-0-521-42706-7
Verlag Cambridge University Press
Maße (L/B/H) 21,4/13,9/1,3 cm
Gewicht 224 g
Auflage 19th printing
Buch (Taschenbuch, Englisch)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

A Mathematician's Apology

A Mathematician's Apology

von G. H. Hardy
(1)
Buch (Taschenbuch)
13,99
+
=
How to Solve it

How to Solve it

von Georg Polya
Buch (Taschenbuch)
17,99
+
=

für

31,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Unikat
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2012

In einem gewissen Sinne kann man sagen, dass Hardy (als professioneller Mathematiker) sein Fach, die Mathematik, verteidigt, und das ist, nach Hardy, dasselbe wie seine eigene Existenz zu rechtfertigen. Dieses Buch gibt einen einzigartigen Einblick in die Mathematik, gesehen aus der Sichtweise Hardy's (notabene einer der renommiertesten Mathematiker des 20.... In einem gewissen Sinne kann man sagen, dass Hardy (als professioneller Mathematiker) sein Fach, die Mathematik, verteidigt, und das ist, nach Hardy, dasselbe wie seine eigene Existenz zu rechtfertigen. Dieses Buch gibt einen einzigartigen Einblick in die Mathematik, gesehen aus der Sichtweise Hardy's (notabene einer der renommiertesten Mathematiker des 20. Jhd.); er spricht von mathematischer Schönheit, und illustriert sie an einfachen, für einen Laien verständlichen Art und Weise (z.B. durch den Beweis des Satzes über die Unendlichkeit der Primzahlen oder der Irrationalität der Wurzel von 2). Obwohl seine Haltung gegenüber der Mathematik natürlich sehr subjektiv ist, wird sie den Leser zum Nachdenken anregen, zum Beispiel durch seine Behauptung, dass die Mathematiker ihrer ('mathematischen') Realität näher sind als die Physiker der physikalischen Realität. Sicherlich ein Gewinn für jeden Leser mit einem Interesse an Mathematik.