Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Nachtzug nach Lissabon

(1)
Raimund Gregorius, seit vielen Jahren Lehrer für alte Sprachen in Bern, kehrt spontan seinem alten Leben den Rücken. Angeregt von einer ungewöhnlichen Begegnung und dem Buch eines portugiesischen Arztes steigt er in den Nachtzug nach Lissabon, um dort dessen Spuren zu folgen. Er besucht Verwandte und Bekannte von Amadeu de Prado und deckt so langsam eine tragische, dramatische Lebens- und Liebesgeschichte während des Salazar-Regimes auf. Pressezitate: "Wer das Buch mochte, wird auch den Film lieben. Diese Portugalreise lohnt sich ..." (Glamour) "Die Bestseller-Adaption glänzt mit überragenden Darstellern." (GQ)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 30.09.2013
Regisseur Bille August
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324200402
Genre Drama
Studio Concorde
Originaltitel Night Train to Lisbon
Spieldauer 107 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Deutsch: DTS
Verkaufsrang 3.498
Produktionsjahr 2012
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

17% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 17LASTMINUTE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Welch
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2017

ein uninspirierter Streifen! Die Dialoge sind steif, das Spiel teilweise dümmlich und die Story weiss auch nicht, wo sie hin will. Ein bedeutungsschwangerer Spruch hier, ein anderer da. Wenn jemand keine Lust hat, einen Stoff zu verfilmen, dann soll er es auch bitte lassen. Ich bin schockiert, dass man... ein uninspirierter Streifen! Die Dialoge sind steif, das Spiel teilweise dümmlich und die Story weiss auch nicht, wo sie hin will. Ein bedeutungsschwangerer Spruch hier, ein anderer da. Wenn jemand keine Lust hat, einen Stoff zu verfilmen, dann soll er es auch bitte lassen. Ich bin schockiert, dass man sich mit sowas an die Öffentlichkeit traut. Der zweite Stern dafür, dass sich beim Dreh wenigstens niemand verletzt hat.