Meine Filiale

Flattermann

Hunkelers zweiter Fall

Kommissär Hunkeler Band 2

Hansjörg Schneider

(2)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen
  • Flattermann

    Diogenes

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    10,00 €

    Diogenes
  • Flattermann

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hochsommer in Basel. Nach seinem morgendlichen Bad im Rhein wird Kommissär Hunkeler Zeuge, wie von der Johanniterbrücke ein Mann in den Fluss stürzt. Auf den ersten Blick scheint es ein Selbstmord zu sein. Doch Hunkeler zweifelt daran und geht den Spuren des Flattermanns nach. Sie führen ihn selbst an den Rand der Legalität und in die Tiefen seiner eigenen Geschichte.

Hansjörg Schneider, geboren 1938 in Aarau, arbeitete als Lehrer und als Journalist. Mit seinen Theaterstücken war er einer der meistaufgeführten deutschsprachigen Dramatiker, seine >Hunkeler<-Krimis führen regelmäßig die Schweizer Bestsellerliste an. 2005 wurde er mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Er lebt als freier Schriftsteller in Basel.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257602913
Verlag Diogenes
Dateigröße 1558 KB

Weitere Bände von Kommissär Hunkeler

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein öfter mal trinkender, geschiedener und älterer Polizist in Basel. Gut zu lesen, klare Sprache, spannende Fälle. Ein besonders nachdenklicher Polizist.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dieser ruhige, sympathische Kommissar gibt in seinem 2. Fall einen tiefen Einblick in seine Lebensgeschichte. Selber verfolgt er nicht immer ganz legal die Spuren des Suizidenten.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0