Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

1813 - Kriegsfeuer / Henriette Bd.1

Roman

Henriette 1

(23)
Frühjahr 1813: Europa stöhnt unter Napoleons Herrschaft. Nach der dramatischen Niederlage der Grande Armée gehen Preußen und das Zarenreich zum Gegenangriff über. Im ausgebluteten Sachsen müssen die Menschen Entscheidungen treffen, die ihr Leben unwiderruflich verändern werden: eine Mutter, die verzweifelt auf die Rückkehr ihrer Söhne hofft, ein General, der seinen Kopf riskiert, damit sich Sachsen den Alliierten anschließt, eine Gräfin, die aus Liebe zur Spionin Napoleons wird, zwei Studenten, die zu den Lützowern wollen, die junge Henriette auf der Flucht vor Plünderern.
Die Menschen ersehnen den Frieden, während die Herrscher insgeheim Europa längst unter sich aufgeteilt haben und so eine gewaltige Schlacht heraufbeschwören.
<br< "Kriegsfeuer" von Sabine Ebert ist ein enhanced eBook und enthält viele attraktive Zusatzmaterialien. Durch das umfangreiche, eigens für das eBook aufbereitete Kartenmaterial, lassen sich die Orte des Geschehens komfortabel lokalisieren. Zudem werden spannende Fakten und Hintergründe zum historischen Roman mittels Kurzbiografien ausgewählter Persönlichkeiten, Informationen und Illustrationen zu den Uniformen um 1813, Wissenswerten zum Lazarettwesen und der Mode in der napoleonischen Zeit sowie Originalzeitungsdokumenten näher beleuchtet.
Rezension
"Mit der fundierten Recherche für ihre Romane erfand die Autorin den historischen Roman neu"
BUNTE (Sachsen Spezial), 04.09.2014
Portrait
Sabine Ebert wurde in Aschersleben geboren, ist in Berlin aufgewachsen und studierte in Rostock Lateinamerika- und Sprachwissenschaften. In ihrer langjährigen Wahlheimat Freiberg arbeitete sie als Journalistin und verfasste mehrere Sachbücher. Aus Passion für sächsische und deutsche Geschichte begann sie, historische Romane zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. Eigens für die Arbeit an ihrem Roman über die Völkerschlacht und die Fortsetzung zog sie nach Leipzig und wurde in der Messestadt schnell heimisch.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 928 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783426417683
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 30798 KB
Verkaufsrang 1.981
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Henriette

  • Band 1

    34677011
    1813 - Kriegsfeuer / Henriette Bd.1
    von Sabine Ebert
    (23)
    eBook
    10,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40942310
    1815 - Blutfrieden / Henriette Bd.2
    von Sabine Ebert
    (5)
    eBook
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

Katja Engler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Sehr genau in seiner Schilderung, gut recherchiert und flüssig geschrieben ist dieser Roman zur Völkerschlacht. Die Autorin bringt einem historische Fakten sehr lebendig nahe. Sehr genau in seiner Schilderung, gut recherchiert und flüssig geschrieben ist dieser Roman zur Völkerschlacht. Die Autorin bringt einem historische Fakten sehr lebendig nahe.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Gut recherchiert und sehr spannend geschrieben. Zu empfehlen. Gut recherchiert und sehr spannend geschrieben. Zu empfehlen.

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Durch ihre Hebammen-Saga habe ich mir sehr viel erhofft, jedoch ist dieses Buch zu ausschweifend für meinen Geschmack. Ich musste mich teilweise regelrecht durch das Buch quälen. Durch ihre Hebammen-Saga habe ich mir sehr viel erhofft, jedoch ist dieses Buch zu ausschweifend für meinen Geschmack. Ich musste mich teilweise regelrecht durch das Buch quälen.

„die Aufteilung Europas...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Im letzten Jahr jährte sich der Wendepunkt der Befreiungskriege gegen Napoleon , der in einer der größten Schlachten mündete , erstaunlicherweise erst zum 200. Mal! Riesige Heere Österreichs, Preußens und der Russen standen den napoleonischen Truppen rund um Leipzig gegenüber ,metzelten sich gegenseitig nieder , überrollten die Bevölkerung völlig und forderte eine erschreckend hohe Opferzahl !
Susanne Ebert hat mittels vieler authentischer Dokumente , originaler Zeitungsartikeln und Archivmaterialien die wahrhaften Begebenheiten diese Zeit auferstehen lassen. Im Mittelpunkt steht Henrietta, die mit ihrem jüngeren Bruder Franz auf der Flucht vor Plünderen Unterschlupf bei der Buchhändlerfamilie Gerlach findet und ein bewegendes Schicksal verkörpert. Das umfangreiche Personenregister erleichtert den Zusammenhang beim Lesen, denn sämtliche gekrönten Häupter Europas und deren Generäle, Feldmarschälle und Politiker marschieren seitenweise auf !
Ein beachtlicher Roman,dessen Fortsetzung bereits angekündigt ist !


Im letzten Jahr jährte sich der Wendepunkt der Befreiungskriege gegen Napoleon , der in einer der größten Schlachten mündete , erstaunlicherweise erst zum 200. Mal! Riesige Heere Österreichs, Preußens und der Russen standen den napoleonischen Truppen rund um Leipzig gegenüber ,metzelten sich gegenseitig nieder , überrollten die Bevölkerung völlig und forderte eine erschreckend hohe Opferzahl !
Susanne Ebert hat mittels vieler authentischer Dokumente , originaler Zeitungsartikeln und Archivmaterialien die wahrhaften Begebenheiten diese Zeit auferstehen lassen. Im Mittelpunkt steht Henrietta, die mit ihrem jüngeren Bruder Franz auf der Flucht vor Plünderen Unterschlupf bei der Buchhändlerfamilie Gerlach findet und ein bewegendes Schicksal verkörpert. Das umfangreiche Personenregister erleichtert den Zusammenhang beim Lesen, denn sämtliche gekrönten Häupter Europas und deren Generäle, Feldmarschälle und Politiker marschieren seitenweise auf !
Ein beachtlicher Roman,dessen Fortsetzung bereits angekündigt ist !

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Man kommt sich vor als wäre man mitten drin. Deutschland unter Napoleon, alles liegt im Chaos. Die Allianzen wechseln ständig, was soll man tun? Großartig. Man kommt sich vor als wäre man mitten drin. Deutschland unter Napoleon, alles liegt im Chaos. Die Allianzen wechseln ständig, was soll man tun? Großartig.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Sabine Ebert gelingt es ein großes Thema flüssig lesbar umzusetzen. sehr gute Unterhaltung, die zeitgleich "Geschichtsstunde" ist. Sabine Ebert gelingt es ein großes Thema flüssig lesbar umzusetzen. sehr gute Unterhaltung, die zeitgleich "Geschichtsstunde" ist.

„Geschichtsunterricht, der Spaß macht!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein gut recherchierter Roman über die Völkerschlacht in Leipzig 1813. Viele (aber nicht zuviele!) Seiten lassen die Geschichte lebendig werden, indem man von großer Politik aber auch über
Schicksale ganz einfacher Leute viel erfährt. Ein historischer Roman für Männer UND Frauen.
Ein gut recherchierter Roman über die Völkerschlacht in Leipzig 1813. Viele (aber nicht zuviele!) Seiten lassen die Geschichte lebendig werden, indem man von großer Politik aber auch über
Schicksale ganz einfacher Leute viel erfährt. Ein historischer Roman für Männer UND Frauen.

„Die größte Schlacht seit Menschengedenken“

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Frühjahr 1813: Ganz Europa stöhnt unter der Herrschaft Napoleons. Nachdem dessen ruhmreiche Armee in Russland eine empfindliche Niederlage erlitten hat, rüsten Österreich, Preußen und Russland als Verbündete zum Gegenangriff. Kriegsschauplatz ist das schicksalsgebeutelte Sachsen. Dort, genauer gesagt in Freiberg, lebt die junge Henriette, die gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder nach dem gewaltsamen Tod der Eltern bei ihrem Onkel Unterschlupf gefunden hat. Dieser, ein angesehener Verleger und Buchhändler, wird ständig von der französischen Zensur verfolgt und bedroht. Henriette, die zahlreiche schwerverwundete Kriegsverletze pflegt und deswegen täglich unsagbarem Leid ausgeliefert ist, will die Hoffnung auf eine bessere Zukunft und mehr Menschlichkeit nicht aufgeben. Doch die große Völkerschlacht bei Leipzig, die das Gesicht Europas entscheidend verändern wird, steht unmittelbar bevor. Frühjahr 1813: Ganz Europa stöhnt unter der Herrschaft Napoleons. Nachdem dessen ruhmreiche Armee in Russland eine empfindliche Niederlage erlitten hat, rüsten Österreich, Preußen und Russland als Verbündete zum Gegenangriff. Kriegsschauplatz ist das schicksalsgebeutelte Sachsen. Dort, genauer gesagt in Freiberg, lebt die junge Henriette, die gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder nach dem gewaltsamen Tod der Eltern bei ihrem Onkel Unterschlupf gefunden hat. Dieser, ein angesehener Verleger und Buchhändler, wird ständig von der französischen Zensur verfolgt und bedroht. Henriette, die zahlreiche schwerverwundete Kriegsverletze pflegt und deswegen täglich unsagbarem Leid ausgeliefert ist, will die Hoffnung auf eine bessere Zukunft und mehr Menschlichkeit nicht aufgeben. Doch die große Völkerschlacht bei Leipzig, die das Gesicht Europas entscheidend verändern wird, steht unmittelbar bevor.

„langersehnt“

Lisa Pommerin, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Im Jahr 1813 war die große Völkerschlacht in Leipzig. Österreich, Russland und Preußen kämpfen gegen Napoleon.
In dem Buch werden verschiedene Personen aus verschiedenen sozialen Schichten vorgestellt. Auch aus der Sicht der Feldherren wird geschrieben. Dadurch hat man einen Blick auf die taktischen Hintergründe des Krieges.
Das Schicksal der 17-jährigen Jette bringt wieder eine persönliche Note mit hinein.

Ich bewundere die genaue Recherche von Sabine Ebert.
Eine Fortsetzung soll bald folgen.
Im Jahr 1813 war die große Völkerschlacht in Leipzig. Österreich, Russland und Preußen kämpfen gegen Napoleon.
In dem Buch werden verschiedene Personen aus verschiedenen sozialen Schichten vorgestellt. Auch aus der Sicht der Feldherren wird geschrieben. Dadurch hat man einen Blick auf die taktischen Hintergründe des Krieges.
Das Schicksal der 17-jährigen Jette bringt wieder eine persönliche Note mit hinein.

Ich bewundere die genaue Recherche von Sabine Ebert.
Eine Fortsetzung soll bald folgen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
15
7
0
1
0

So real, als wäre man dabei...
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 09.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im Mittelpunkt dieses wunderbaren Buches zur Zeit der napoleonischen Kriege stehen nicht die Adeligen und Kriegsherren, sondern die Bürger. Vor allem geht es um die Tochter eines Verlegers, die wiederum zu einer befreundeten Verlegerfamilie flieht, als die französischen Truppen in Sachsen einfallen. Sämtliche Zeitungsartikel und Pamphlete, die im Buch... Im Mittelpunkt dieses wunderbaren Buches zur Zeit der napoleonischen Kriege stehen nicht die Adeligen und Kriegsherren, sondern die Bürger. Vor allem geht es um die Tochter eines Verlegers, die wiederum zu einer befreundeten Verlegerfamilie flieht, als die französischen Truppen in Sachsen einfallen. Sämtliche Zeitungsartikel und Pamphlete, die im Buch genannt sind, entsprechen dem exakten Wortlaut überlieferter Schriftstücke aus der Zeit. Diese gründliche Recherche macht dieses Buch so lesenswert. Ich lese sehr viele historische Romane und diese Reihe von Sabine Ebert gehört mit zu den besten, die ich bisher gelesen habe. Rundum empfehlenswert, sowohl für Männer als auch Frauen!

Kriegsfeuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Herdorf am 07.06.2015

Historisch gut beschriebener Zeitraum der Napoleonischen geführten Kriege und der Machtverhältnisse in Mitteleuropa. We sich dafür interresiert ist gut bedient.

zutreffend
von einer Kundin/einem Kunden aus Aurich am 05.05.2015

Spannend geschrieben. Gute geschichtliche Informationen, gemischt mit Episoden der Menschen aus der Zeit. Gute Darstellung der Zeit mit den entsprechenden Werten und Normen!