Meine Filiale

Darkest Hour

Joel Kinnaman, Emile Hirsch, Max Minghella, Rachael Taylor, Olivia Thirlby

(1)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
9,39
9,39
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Lieferbar in 1 - 2 Wochen

Beschreibung

Nach einer apokalyptischen Alien-Inavsion kämpfen in Moskau fünf junge Amerikaner verzweifelt ums Überleben. Die unsichtbaren Außerirdischen bestehen aus purer Energie und verbrennen gnadenlos wehrlose Menschen zu Asche! Die Freunde müssen sich auf ihren Mut, ihre Erfindungsgabe und einen exzentrischen russischen Wissenschaftler verlassen, um sich gegen die fremde Macht zu verteidigen und zu überleben. In einem Wettlauf gegen die Zeit und angesichts schwindender Hoffnung haben sie nur eine Chance, sich selbst und die Welt zu retten...

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 19.02.2013
Regisseur Chris Gorak
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch)
EAN 4010232056160
Genre Spielfilm: Science Fiction
Studio Twentieth Century Fox
Spieldauer 86 Minuten
Bildformat Letterbox, HD, Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DTS 5.1, Französisch: DTS 5.1, Italienisch: DTS 5.1, Spanisch: DTS 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Verkaufsrang 709
Produktionsjahr 2011

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Menschheit vs. Alien
von Jacqueline Vockner aus Linz am 20.05.2014
Bewertet: Medium: DVD

Es sollte für die beiden Freunde Sean und Ben nur ein Geschäftstrip nach Moskau werden, doch dabei bleibt es nicht. Um ihre neue Geschäftsidee zu verkaufen und an den Markt zu bringen, haben die zwei ein Meeting mit mehrern Unternehmern, als sie jedoch bei dem Meeting eintreffen steht ihr Arbeitskollege Skyler vor ihrer Präs... Es sollte für die beiden Freunde Sean und Ben nur ein Geschäftstrip nach Moskau werden, doch dabei bleibt es nicht. Um ihre neue Geschäftsidee zu verkaufen und an den Markt zu bringen, haben die zwei ein Meeting mit mehrern Unternehmern, als sie jedoch bei dem Meeting eintreffen steht ihr Arbeitskollege Skyler vor ihrer Präsentation und hat die Idee schon verkauft. Sean und Ben sind darüber sehr frustriert und verbringen den Abend in einer Bar. Nicht nur sie hatten ihren Abend mit trinken verplant sondern auch Skyler findet sich in dieser Bar wieder. Im Laufe des Abends lernen die beiden Jungen Anne und Natalie kennen, welche auch aus Amerika kommen und in Moskau abfeiern wollen. Spät in der Nacht, fällt in ganz Moskau der Strom aus, darüber sind die Barbesucher nicht sehr erfreut und gehen nach draußen, um nach Hause zu fahren. Draußen am Himmel bilden sich auf einmal komisch orangefarbene Polarlichter, die sich jedoch aufteilen und als Punkte auf die Erde fallen. Von diesem Spektakel fasziniert, versucht ein Polizist eine dieser Kugeln zu berühren. Was dann geschieht kann niemand glauben, der Polizist stirbt vor den Augen der restlichen Menschenmenge. Natürlich brechen alle in Panik aus, was die mysteriösen Kugeln dazu bring die Menschen zu verfolgen und umzubringen. Die 5 Freunde flüchten sich in eine Kammer der Bar wo sie mehrere Tage bleiben. Langsam gehen aber die Nahrungsvorräte zu ende und sie müssen sich einen Plan machen, wie sie zur Amerikanischen Botschaft kommen um endlich aus Moskau zu fliehen und wieder nach Amerika in die Normalität können. Was keiner weiß, nicht nur Moskau sondern die ganze Welt ist davon betroffen. Ein toller Science-Fiction Thiller. Anfangs weiß man noch nicht genau was diese leuchtenden Kugeln sind, man vermutet einen Terroranschlag, doch nach und nach erfährt man immer mehr über diese seltsamen Wesen und was sie auf dieser Welt verloren haben. Grundsätzlich hätte der Film alle Sterne von mir erhalten, jedoch finde ich die Aliens nicht toll animiert, die hätten ein bisschen realistischer sein können. Ab und zu war der Film auch sehr voraussehbar und daher manche Zeit nicht mehr so spanend, darum habe ich 2 Sterne abgezogen. Die Hauptrollen waren sehr gut besetzt und wurden auch üverzeugend gespielt. Ich würde den Film schon empfehlen wenn einem nicht viel an gut animierten Aliens liegt, für Sci-Fi Fans könnte der Film ebenfalls spannend sein.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10