Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!

Roman

Dora Heldt-Reihe 6

(26)

Dora Heldt at her best!


»Ich bin genauso gut situiert wie du!« Dass ausgerechnet Walter (69) zu dem kleinen Kreis wohlhabender Senioren gehören soll, die eine exklusive Reise an die Schlei gewinnen können, wurmt Papa Heinz (75) gewaltig. Als sein Schwager mit einer kleinen Trickserei auch Heinz die Mitfahrt ermöglicht, ist der wieder versöhnt. Mit schickem Anzug und großen Erwartungen machen sich die beiden auf den Weg.

Zu ihrer Enttäuschung wirken die meisten Mitreisenden längst nicht so vermögend, wirklich elegant ist eigentlich nur Finchen (75), die von ihrer Großnichte, der Radiojournalistin Johanna (40) begleitet wird. Als sie statt einem Drei-Gänge-Menü nur Würstchen auf Pappteller erhalten und Walter sein Bier auch noch selbst bezahlen muss, geht ihnen auf, dass sie »exklusiv« mit »all inclusive« verwechselt haben ...

Rezension
»Dora Heldt hat es mal wieder geschafft, einen wunderbar unterhaltsamen Roman zu schreiben.«
Nicole Abraham, hr1-Buchtipp 27.03.2013
Portrait

Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin und lebt heute in Hamburg. Mit ihren Romanen führt sie seit Jahren die Bestsellerlisten an, die Bücher werden regelmäßig verfilmt.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783423416474
Verlag Dtv
Dateigröße 1884 KB
Verkaufsrang 5.413
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Dora Heldt-Reihe

  • Band 2

    24491053
    Unzertrennlich
    von Dora Heldt
    (11)
    eBook
    5,99
  • Band 3

    24490894
    Urlaub mit Papa
    von Dora Heldt
    (78)
    eBook
    5,99
  • Band 4

    21907425
    Tante Inge haut ab
    von Dora Heldt
    (54)
    eBook
    6,99
  • Band 5

    32005728
    Kein Wort zu Papa
    von Dora Heldt
    (71)
    eBook
    7,99
  • Band 6

    34701421
    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!
    von Dora Heldt
    (26)
    eBook
    6,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    39945385
    Wind aus West mit starken Böen
    von Dora Heldt
    (20)
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Sehr witzig und nicht nur für die ältere Generation geeignet. Sehr witzig und nicht nur für die ältere Generation geeignet.

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Witze Familiengeschichte um eine grauenhafte Reise! Klasse Urlaubslektüre. Witze Familiengeschichte um eine grauenhafte Reise! Klasse Urlaubslektüre.

„Wenn einer eine Reise tut...“

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Heinz Schmidt ist Rentner und lebt auf Sylt. Er liebt seine Insel und verlässt sie nur ungern. Doch dass ausgerechnet sein Schwager Walter Müller eine dreitägige Reise an die Schlei gewonnen hat, ärgert ihn gewaltig, zumal die Reise ausdrücklich „gut situierten Senioren“ vorbehalten ist. Er ist erst wieder versöhnt, als Walter ihn einfach als seine Begleitung mitnimmt. Die Ehefrauen schütteln nur die Köpfe, aber schon bald machen sich die beiden Rentner auf den Weg zum Treffpunkt in Bremen.
Schon die Anreise wird zum Abenteuer. Heinz und Walter haben sehr unterschiedliche Fahrstile. Wegen einer Panne halten sie auf einem Rastplatz und werden Zeugen eines mysteriösen Vorfalls: Ein BMW rast auf den Parkplatz, Männer springen heraus und wechseln die Nummernschilder. Heinz wittert ein Verbrechen.
Auch die Reise verläuft ganz anders als gedacht. Die Mitreisenden sind gar keine gut situierten Senioren, sondern ein bunt zusammen gewürfelter Haufen. Statt in einem gepflegten Hotel übernachtet die Gruppe in einem herunter gekommenen Gasthaus. Und dann erst Dennis Tacke, der Reiseleiter. Wie der aussieht … und Benehmen hat er auch nicht.
Nach einem bescheidenen Abendessen soll es einen Vortrag geben. Es geht um die Finanzkrise und sichere Geldanlagen. Als pensionierter Finanzbeamter weiß Walter alles, aber auch wirklich alles besser. Aber Kritik kann Tacke nun wirklich gar nicht ertragen.
Zur Reisegruppe gehört auch Josefine Jäger, die tatsächlich eine wohlhabende Seniorin ist. Sie hat ihre Nichte Johanna mitgenommen, die unter Liebeskummer leidet und die sie auf andere Gedanken bringen will. Johanna hat überhaupt kein Interesse an einer Seniorenfahrt, aber sie ist Journalistin und will undercover für eine Reportage über Verkaufsfahrten recherchieren. Aber Tacke hat Verdacht geschöpft. Was macht eine so junge Frau bei der Reise?
Die Situation eskaliert, als Heinz zufällig ein Gespräch der Reiseleitung mithört. Wird gerade ein Mord vorbereitet? Ist sogar die Mafia im Spiel? Heinz hat eine bemerkenswerte Phantasie, vor allem wenn es um Verbrechen geht.
Dora Heldt ist ein großartiger Roman gelungen. Sie setzt sich gründlich mit dem Thema „Verkaufsfahrten“ auseinander und hat eine begeisternde Satire geschrieben. Heinz Schmidt – bekannt aus ihrem großen Erfolgsroman „Urlaub mit Papa“ - bringt wie immer alles durcheinander. Sein extrem sparsamer Schwager Walter Müller ist auch eine richtige Type. Die Situationskomik und die handelnden Personen, die unheimlich lebendig geschildert werden, machen das Buch zu einem wirklichen Lesevergnügen.
Heinz Schmidt ist Rentner und lebt auf Sylt. Er liebt seine Insel und verlässt sie nur ungern. Doch dass ausgerechnet sein Schwager Walter Müller eine dreitägige Reise an die Schlei gewonnen hat, ärgert ihn gewaltig, zumal die Reise ausdrücklich „gut situierten Senioren“ vorbehalten ist. Er ist erst wieder versöhnt, als Walter ihn einfach als seine Begleitung mitnimmt. Die Ehefrauen schütteln nur die Köpfe, aber schon bald machen sich die beiden Rentner auf den Weg zum Treffpunkt in Bremen.
Schon die Anreise wird zum Abenteuer. Heinz und Walter haben sehr unterschiedliche Fahrstile. Wegen einer Panne halten sie auf einem Rastplatz und werden Zeugen eines mysteriösen Vorfalls: Ein BMW rast auf den Parkplatz, Männer springen heraus und wechseln die Nummernschilder. Heinz wittert ein Verbrechen.
Auch die Reise verläuft ganz anders als gedacht. Die Mitreisenden sind gar keine gut situierten Senioren, sondern ein bunt zusammen gewürfelter Haufen. Statt in einem gepflegten Hotel übernachtet die Gruppe in einem herunter gekommenen Gasthaus. Und dann erst Dennis Tacke, der Reiseleiter. Wie der aussieht … und Benehmen hat er auch nicht.
Nach einem bescheidenen Abendessen soll es einen Vortrag geben. Es geht um die Finanzkrise und sichere Geldanlagen. Als pensionierter Finanzbeamter weiß Walter alles, aber auch wirklich alles besser. Aber Kritik kann Tacke nun wirklich gar nicht ertragen.
Zur Reisegruppe gehört auch Josefine Jäger, die tatsächlich eine wohlhabende Seniorin ist. Sie hat ihre Nichte Johanna mitgenommen, die unter Liebeskummer leidet und die sie auf andere Gedanken bringen will. Johanna hat überhaupt kein Interesse an einer Seniorenfahrt, aber sie ist Journalistin und will undercover für eine Reportage über Verkaufsfahrten recherchieren. Aber Tacke hat Verdacht geschöpft. Was macht eine so junge Frau bei der Reise?
Die Situation eskaliert, als Heinz zufällig ein Gespräch der Reiseleitung mithört. Wird gerade ein Mord vorbereitet? Ist sogar die Mafia im Spiel? Heinz hat eine bemerkenswerte Phantasie, vor allem wenn es um Verbrechen geht.
Dora Heldt ist ein großartiger Roman gelungen. Sie setzt sich gründlich mit dem Thema „Verkaufsfahrten“ auseinander und hat eine begeisternde Satire geschrieben. Heinz Schmidt – bekannt aus ihrem großen Erfolgsroman „Urlaub mit Papa“ - bringt wie immer alles durcheinander. Sein extrem sparsamer Schwager Walter Müller ist auch eine richtige Type. Die Situationskomik und die handelnden Personen, die unheimlich lebendig geschildert werden, machen das Buch zu einem wirklichen Lesevergnügen.

„Papa lässt grüßen“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Super, super, super! Pure Unterhaltung - ein echter Lachsalven-Garant. Dora Heldt hat es einfach drauf. Auch "Herzlichen Glückwunsch" ist wie schon ihre älteren Werke eine kurzweilige, schrullig-humorige Erzählung, die sich auf sehr liebevolle Art und Weise über die Schrullen des Älterwerdens lustig macht. Macht richtig Spaß!

Super, super, super! Pure Unterhaltung - ein echter Lachsalven-Garant. Dora Heldt hat es einfach drauf. Auch "Herzlichen Glückwunsch" ist wie schon ihre älteren Werke eine kurzweilige, schrullig-humorige Erzählung, die sich auf sehr liebevolle Art und Weise über die Schrullen des Älterwerdens lustig macht. Macht richtig Spaß!

„Neue Abenteuer mit Tante Inge, Walter und Heinz“

Ulrike Schmidt, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Durch einen Gewinn einer exklusiven Reise im Kreis wohlhabender Senioren verschlägt es Walter und Heinz in die Schlei. Die ersten Turbulenzen ereignen sich schon bei der Anreise. Im Hotel, welches nicht so exklusiv ist wie es im Reiseprospekt beschrieben wurde, gehen die Abenteuer weiter. Die beiden Herren spionieren, recherchieren und lösen die Probleme anderer Leute. Nicht anders zu erwarten, ist dieser Roman von Dora Heldt wieder mit viel Humor geschrieben. Dieses Buch verbreitet gute Laune und ist auch als eBook erhältlich. Durch einen Gewinn einer exklusiven Reise im Kreis wohlhabender Senioren verschlägt es Walter und Heinz in die Schlei. Die ersten Turbulenzen ereignen sich schon bei der Anreise. Im Hotel, welches nicht so exklusiv ist wie es im Reiseprospekt beschrieben wurde, gehen die Abenteuer weiter. Die beiden Herren spionieren, recherchieren und lösen die Probleme anderer Leute. Nicht anders zu erwarten, ist dieser Roman von Dora Heldt wieder mit viel Humor geschrieben. Dieses Buch verbreitet gute Laune und ist auch als eBook erhältlich.

„Exklusiv heißt nicht all inclusive und alles in Bester Ordnung“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Eine neue humorvolle Lektüre, denn wenn Heinz und Walter auf reisen gehen - dann können wir viel erleben.
"Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!" sollten Sie diesen Satz in einem Brief lesen, dann lesen sie zunächst Dora Heldts neuestes Buch, bevor Sie sich überlegen, ob sie den Gewinn annehmen.
Äußerst amüsant geschrieben, wieder mit tollen Charakteren wird aus der Reise an die Schlei mehr als ein Abenteuer für Heinz und Walter. Gute Unterhaltung und Training für die Lachmuskeln sind garantiert.
Eine neue humorvolle Lektüre, denn wenn Heinz und Walter auf reisen gehen - dann können wir viel erleben.
"Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!" sollten Sie diesen Satz in einem Brief lesen, dann lesen sie zunächst Dora Heldts neuestes Buch, bevor Sie sich überlegen, ob sie den Gewinn annehmen.
Äußerst amüsant geschrieben, wieder mit tollen Charakteren wird aus der Reise an die Schlei mehr als ein Abenteuer für Heinz und Walter. Gute Unterhaltung und Training für die Lachmuskeln sind garantiert.

„"Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen ...."“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Sollten Sie jemals einen Brief bekommen, der mit " Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen ...." beginnt , dann nehmen Sie bitte ganz schnell ´die Beine in die Hand´. Es könnte Ihnen sonst so gehen wie in diesem Abenteuer von Walter und seinem Schwager Heinz :
Walter hat eine Reise gewonnen - und Heinz ist beleidigt, wurde er doch nicht mit einem solchen Gewinnspiel bedacht. Kurzerhand fälschen die Herren das Schreiben - und für beide startet die Reise für "gutsituierte Senioren" mit dem Bus ab Bremen. Aber schon bei der ersten Rast stellen sie die ersten Mängel bei den Versprechungen fest. " Exclusiv" ist nicht " all inclusive" - wie sie denn dachten und das mit dem Doppelzimmer ist auch so eine Sache ..... Unsere naiven Helden tappen natürlich in jedes Fettnäpfchen und als man auf eine Leiche stößt, laufen die Herren zur Höchstform auf ..... Und dann gibt es ja auch noch Johanna , eine Journalistin, die so auffallend viele Fragen hat ......
Ein herrlicher Lesespaß den man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte. Im wahren Leben wären Heinz und Walter wahrscheinlich unerträglich - aber auf dem Papier sind sie unwiederstehlich!!!
Sollten Sie jemals einen Brief bekommen, der mit " Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen ...." beginnt , dann nehmen Sie bitte ganz schnell ´die Beine in die Hand´. Es könnte Ihnen sonst so gehen wie in diesem Abenteuer von Walter und seinem Schwager Heinz :
Walter hat eine Reise gewonnen - und Heinz ist beleidigt, wurde er doch nicht mit einem solchen Gewinnspiel bedacht. Kurzerhand fälschen die Herren das Schreiben - und für beide startet die Reise für "gutsituierte Senioren" mit dem Bus ab Bremen. Aber schon bei der ersten Rast stellen sie die ersten Mängel bei den Versprechungen fest. " Exclusiv" ist nicht " all inclusive" - wie sie denn dachten und das mit dem Doppelzimmer ist auch so eine Sache ..... Unsere naiven Helden tappen natürlich in jedes Fettnäpfchen und als man auf eine Leiche stößt, laufen die Herren zur Höchstform auf ..... Und dann gibt es ja auch noch Johanna , eine Journalistin, die so auffallend viele Fragen hat ......
Ein herrlicher Lesespaß den man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte. Im wahren Leben wären Heinz und Walter wahrscheinlich unerträglich - aber auf dem Papier sind sie unwiederstehlich!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
16
9
0
1
0

von Lisa Marghescu aus Rosenheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Lustige Familiengeschichte!

von Wildner Laura aus Rastatt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Herrlich unterhaltsame Lektüre für zwischendurch!

von Silvia Jung aus Bad Zwischenahn am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Papa Heinz gewinnt eine Reise. Die Freude ist groß, schließlich ist alles gratis. Doch es nicht alles Gold was glänzt. Am Urlaubsort scheint einiges faul zu sein.