Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

The Blue Nowhere

A Novel

(1)
The Blue Nowhere will forever change the way you feel about your computer.

Jeffery Deaver, bestselling author of The Empty Chair and The Bone Collector, now turns to the labyrinthine world of cyberspace -- a world where safety is elusive, appearances are deceiving, and the most powerful can lose their wealth, their minds, their lives with a hacker's touch of a button.

When a sadistic hacker, code-named Phate, sets his sights on Silicon Valley, his victims never know what hit them. He infiltrates their computers, invades their lives, and -- with chilling precision -- lures them to their deaths. To Phate, each murder is like a big, challenging computer hack: every time he succeeds, he must challenge himself anew -- by taking his methodology to a higher level, with bigger targets.

Desperate, the head of The California State Police Computer Crimes Division frees Wyatt Gillette, imprisoned for hacking, to aid the investigation -- against the loud protests of the rest of the division. With an obsession emblematic of hackers, Gillette fervently attempts to trace Phate's insidious computer virus back to its source. Then Phate delivers a huge blow, murdering one of the division's own -- a "wizard" who had pioneered the internet -- and the search takes on a zealous intensity. Gillette and Detective Frank Bishop, an old-school homicide cop who's accustomed to forensic sleuthing, at first make an uneasy team. But with a merciless and brilliant killer like Phate in their crosshairs, and his twisted game reaching a fever pitch, they must utilize every ounce of their disparate talents to stop him.

Hot on the trail of the New York Times bestseller The Empty Chair, The Blue Nowhere once again demonstrates that Deaver is "the master of ticking-bomb suspense" (People). It is a truly stunning tale of suspense in the computer age.

Portrait
Jeffery Deaver is the international, #1 bestselling author of more than twenty-seven suspense novels, including The Bone Collector, which was made into a film starring Denzel Washington. He lives in North Carolina.
Zitat

The Deseret News (Salt Lake City) [A] clever thriller....Neatly conceived and well written. The characters are well developed and believable....[Deaver] builds suspense upon suspense, including odd twists and turns.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.04.2001
Sprache Englisch
EAN 9780743211666
Verlag Simon + Schuster
eBook
10,18
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

The Blue Nowhere

The Blue Nowhere

von Jeffery Deaver
eBook
10,18
+
=
Still Me

Still Me

von Jojo Moyes
eBook
11,99
+
=

für

22,17

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Erstklassiger Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Kottingbrunn, Niederösterreich am 20.12.2006
Bewertet: Taschenbuch

Eine junge Frau wird erstochen aufgefunden und sehr schnell stellt sich heraus, dass der Mörder praktisch alles über sie durch Social Engineering herausgefunden hat - alles deutet darauf hin, dass hinter dem ganzen Coup ein Computergenie steckt. Die Polizei macht sich auf in das Gefängnis von San Jose, um... Eine junge Frau wird erstochen aufgefunden und sehr schnell stellt sich heraus, dass der Mörder praktisch alles über sie durch Social Engineering herausgefunden hat - alles deutet darauf hin, dass hinter dem ganzen Coup ein Computergenie steckt. Die Polizei macht sich auf in das Gefängnis von San Jose, um einen zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilten Hacker herauszuholen, der sie auf der Suche unterstützen soll. Doch das Morden geht weiter, für den Täter ist es ein Spiel - er spielt ein geächtetes Computerspiel im echten Leben, dessen Ziel es ist, so viele Menschen wie möglich innerhalb einer Woche zu töten - durch einen Stich ins Herz. Es bereitet ihm Lust, jene zu attackieren, die durch besondere Sicherheitsvorkehrungen geschützt sind. Dazu benutzt er vor allem sein selbst entwickeltes Virus "Trapdoor". Das Buch ist erstklassig geschrieben. Die Spannung beginnt auf der ersten Seite und endet nicht ehe man die letzte Seite gewendet hat - selten noch hatte ich einen Pageturner (im wahrsten Sinn des Wortes) dieses Kalibers vor mir. Sprachlich muss sich Deaver nichts vorhalten lassen, für einen Thriller ist es sprachlich sehr gut gemacht - kann sich aber natürlich nicht mit wirklich großer Literatur messen. Stilistisch ist es ein Thriller erster Güte. Der Plot der Story ist großartig gemacht. Die vielen unerwarteten Wendungen die sich zu einem großen Ganzen zusammenfügen sind hervorragend gemacht. Deaver beherrscht es auch den Leser in wenigen Absätzen auf eine falsche Fährte zu führen, nur um ihm eine Seite später das Verwirrspiel zu enthüllen. Nur wenige Autoren beherrschen diese Kunst - man fühlt sich wie in einem Film, indem plötzlich und unerwartet der Täter aus dem Dunkel tritt um den Zuseher zu Tode zu erschrecken. Ebenfalls gut gelungen ist die genaue Recherche des Autors. Er gibt sehr viel Information über die Szene, beschreibt sehr viele Details - wenngleich er manchmal doch vereinfacht. Man merkt eindeutig wie genau er all diese Themen erhoben hat und wie sehr er sich bemüht einen wirklichen Einblick in die Cyber-Realität zu geben. Die wenigen Ungereimtheiten wollen wir als künstlerische Freiheit durchgehen lassen. Sehr liebevoll entwickelt der Autor seine Figuren. Die Charaktere sind weder oberflächlich noch folgen sie einfachen Klischees. Vor allem aber haben sie Geschichte und sie alle sind nicht nur Gut oder Böse. Sehr gut gelingt es Deaver, die Persönlichkeiten der beiden Hacker herauszuarbeiten. Sowohl der Mörder als auch sein Gegner sind hervorragend und vor allem glaubwürdig und schlüssig geschildert. Für mich eine ganz klare Empfehlung. Jeder der auf rasanten Thrill steht _muss_ dieses Buch gelesen haben. Da verblasst Dan Browns "Diabolo" - das in einem ähnlichen Milieu angesiedelt ist - zu einem drittklassigen Werk.