Warenkorb

Ein ganzes halbes Jahr

Lou und Will Band 1

Louisa Clark
Sie weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor
Er weiß, dass es nie wieder so sein wird, wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Rezension
Was für ein wundervolles Buch!
Portrait

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Zahlreiche weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrer Familie auf dem Land in Essex.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644902312
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Me before you
Dateigröße 1341 KB
Übersetzer Karolina Fell
Verkaufsrang 771
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Lou und Will

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

L. V. Schmidt, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der große Erfolg der Bestsellerautorin Jojo Moyes. Wer den Film geliebt hat, muss unbedingt noch das Buch lesen! Wie so häufig sind im Buch viel intensivere Gefühle und stärkere Dialoge zu spüren als im Film. Da bleibt garantiert kein Auge trocken.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
607 Bewertungen
Übersicht
523
64
10
4
6

Ein ganzes halbes Jahr
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 30.05.2020

Es ist das erste Buch von Jojo Moyes, das ich lese und ich bin sehr begeistert. Absolut spannend ist ihr Schreibstil und ich kann kaum aufhören zu lesen. Bin noch nicht fertig mit Lesen und sehr gespannt, wie es ausgehen wird. Ich werde bestimmt weitere Bücher von ihr lesen - macht Spass

Mega
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 17.05.2020
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Mega. Ich war wie gebannt. Viel besser als der Film. Ausdrucksstark und berührend. Charmant, und irgendwie auch lustig. Ich habe es geliebt. Die Geschichte ist schon grandios, aber die Art wie sie dem Leser / Hörer transportiert wird, die Diskrepanzen und Sichtweisen nahe zu Legen, dies gelang einfach mit Extraklasse. Es prallen... Mega. Ich war wie gebannt. Viel besser als der Film. Ausdrucksstark und berührend. Charmant, und irgendwie auch lustig. Ich habe es geliebt. Die Geschichte ist schon grandios, aber die Art wie sie dem Leser / Hörer transportiert wird, die Diskrepanzen und Sichtweisen nahe zu Legen, dies gelang einfach mit Extraklasse. Es prallen zwei Welten aufeinander, die verdreht sind, eine unwirkliche Wirklichkeit. Ein heikles Thema wird hier auf eine sehr direkte und doch mit Stil und Charme verpackte Weise angesprochen, dem Leser nahe gebracht. Es braucht nicht viel Worte in dieser Rezension. Einfach ein Hammer Buch. Die Stimmen der Sprecher waren wirklich angenehm und authentisch. ES war eine sehr packende Art, die mich im Auto abgeholt hat. Ich würde sagen, perfekt getroffen.

Unglaublich Einfühlsam
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Georgen im Attergau am 16.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Liebesgeschichten. Vor allem, weil ich mir bei den meisten Teilen davon denke, wie unrealistisch die Geschichten doch sind. Doch diese hier ist anders. Sie hat mich von Anfang an gefesselt. Lousia Clark ist 26 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in einem relativ kleinen Haus. Sie hat ei... Eigentlich bin ich kein großer Fan von Liebesgeschichten. Vor allem, weil ich mir bei den meisten Teilen davon denke, wie unrealistisch die Geschichten doch sind. Doch diese hier ist anders. Sie hat mich von Anfang an gefesselt. Lousia Clark ist 26 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in einem relativ kleinen Haus. Sie hat einen Job in einem Cafe, den sie sehr gerne mag und ist eigentlich ganz glücklich. Doch dann verkauft der Besitzer das Cafe und sie verliert ihren Job. Plötzlich ändert sich alles. Lou muss sich etwas neues suchen und stößt dabei auf die Familie Traynor, die eine Unterstützung für ihren im Rollstuhl sitzenden Sohn suchen. Von Anfang an stellt sie der Tetraplegiker Will auf die Probe. Mit seiner launischen Art bringt er sie zum Verzweifeln. Ihre superschlaue Schwester versucht zwar, sie zu unterstützen, ist aber meistens nicht so hilfreich. Während sie Will immer näher kennenlernt und dabei auch sich selbst neu begegnet, merkt sie erst, worum es bei diesem Job eigentlich geht: sie soll Will von den positiven Seiten des Lebens überzeugen. Sie soll ihn dazu bringen, sein leben zu lieben und es nicht einfach beenden zu wollen… Ob sie dies schafft? Dazu müsst ihr das Buch selber lesen. Die Charaktere im Buch finde ich super. Sie sind sehr umfangreich und in so vielen Aspekten beschrieben, dass man die Person vor seinen Augen sehen kann. Louisa ist ein sehr interessanter Charakter. Sie liebt ihr zu Hause und ihre Familie und dimmt dies immer wieder als Ausrede, nichts ändern zu müssen. Denn in Wahrheit hat sie etwas Angst, neues kennen zu lernen. Will zeigt ihr, wie wichtig es ist, mutig auf das Leben zuzugehen. Auch in der Familie lässt sie sich leicht unterdrücken und als Leser wartet man nur darauf, dass sie sich endlich einmal wehrt. Die Geschichte zeigt nicht nur das einseitige Leben eines Menschen, der an den Rollstuhl gefesselt ist. Ganz im Gegenteil. Es zeigt die Gefühle und Ängste einer realen Person. Dabei steht der Rollstuhl niemals im Vordergrund. Die Geschichte des Mannes im Rollstuhl rückt in den Mittelpunkt und es wird gezeigt, wie vielfältig das Leben auch im Rollstuhl sein kann. Vor allem aber, ist das Buch wunderbar realistisch und überrascht immer wieder mit neuen Wendungen. Mit Herzenswärme fühlt sich die Autorin in jede Peron hinein, geht in die Tiefe. Ich würde dieses Buch immer wieder gerne lesen!