Kaiserhofstraße 12

Valentin Senger

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es sind die dreißiger Jahre: In der Kaiserhofstraße in Frankfurt am Main leben Schauspieler, Transvestiten, Freudenmädchen, Burschenschaftler - und die Familie Senger. Als Kommunisten und Juden mussten sie aus dem zaristischen Russland fliehen und haben hier ein neues Zuhause gefunden - bis Adolf Hitler 1933 die Macht ergreift. Valentin Sengers Mutter Olga erkennt früh den Ernst der Lage: Mit gefälschten Papieren verschleiert sie die Spuren ihrer Herkunft. Die Angst vorm Entdecktwerden aber begleitet die Familie von nun an täglich.
Der junge Valentin Senger geht seinen eigenen Weg und erlebt die erste Liebe. Aber wie soll er ein Mädchen näher kennen lernen, ohne dabei das Überleben der ganzen Familie zu gefährden? Seine Mutter ist krank vor Sorge. Und doch wird die Familie mit Hilfe zahlreicher Freunde, Nachbarn, mutiger Behördenmitarbeiter und einer großen Portion Glück diese Schreckenszeit überleben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783895619953
Verlag Schoeffling
Dateigröße 14076 KB
Verkaufsrang 68933

Buchhändler-Empfehlungen

Ein kleines Stück Zeitgeschichte

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Valentin Senger schildert in "Kaiserhofstraße 12" das Schicksal seiner Familie in den dreißiger Jahren. Als Juden und Kommunisten aus dem Zarenreich geflohen, wähnten sie sich in Deutschland sicher. Allein der Weitsichtigkeit von Sengers Mutter und dem Zusammenhalt vieler Nachbarn, Freunde und nicht ganz so überzeugter Nazis verdankt die Familie ihr Überleben. Die Angst, trotzdem aufzufliegen und deportiert zu werden bestimmt fast ein Jahrzehnt ihr Leben. Berührend, nachdenklich stimmend und ehrlich. Empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0