Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

True Blood 2: Untot in Dallas

Romanvorlage zur TV-Serie

Sookie Stackhouse - True Blood 2

(14)
Die Kellnerin Sookie Stackhouse hat eine Pechsträhne. Zuerst wird einer ihrer Kollegen ermordet, und es gibt keinerlei Hinweise auf den Täter. Kurz darauf steht sie einer Bestie gegenüber, die ihr mit giftigen Krallen schmerzhafte Wunden zufügt. Dann: Auftritt der Vampire, die ihr nicht ganz uneigennützig das Gift aus den Adern saugen ... und das ist erst der Anfang.

Die Geschichten, in die Sookie und ihr Geliebter Bill im Fortgang der Reihe verwickelt werden, sind eine wundervolle Mischung aus Mystery und Phantastik, in der auch mit spannenden Krimianteilen und einem guten Schuss Erotik nicht gespart wird.

Seit 2004 sind die ersten drei Bände der Sookie-Stackhouse-Reihe "Vorübergehend tot", "Untot in Dallas" und "Club Dead" ein Dauerbrenner im Programm bei Feder & Schwert und erfreuen sich bei den Fans und Lesern allergrößter Beliebtheit! Anders als die Biss-Romane von Stephanie Meyer richten sich die Romane von Charlaine Harris eher an ein erwachsenes Publikum.
Portrait
Seit mehr als 25 Jahren schreibt sich die "New York Times"-Bestsellerautorin Charlaine Harris nun bereits in die Herzen ihrer Leserschaft und kann dabei auf zahlreiche Auszeichnungen zurückblicken. Ihre frühen Werke waren noch größtenteils Geistergeschichten, aber bereits während ihrer Studienzeit am Rhode College in Memphis begann sie auch Theaterstücke und Kurzgeschichten zu verfassen. Nach ihrem Studienabschluß arbeitete sie als Schriftsetzerin bei verschiedenen Zeitungen, bis sie die Gelegenheit erhielt, sich ganz aufs Schreiben zu konzentrieren. Nach zwei Einzelromanen, Sweet and Deadly und Secret Rage, begann sie ihre erste Mysteryserie und erhielt gleich für den ersten Band der Aurora-Teagarden-Reihe, Real Murders, eine Nominierung für den Agatha Award. Doch Charlaine Harris suchte neue Herausforderungen, und das Ergebnis war die deutlich düsterere Reihe um Lily Bard, die in Shakespeare, Arkansas, nicht nur knifflige Kriminalfälle löst, sondern auch mit schrecklichen Schatten aus ihrer eigenen Vergangenheit fertig werden muß. Doch erst mit ihrer nächsten Romanreihe um Sookie Stackhouse, der telepathisch begabten Kellnerin aus Louisiana, und ihren Geliebten, den Vampir Bill, fand die Fantasyautorin eine breite Leserschaft. Gleich mit dem ersten Band der Reihe - Dead until Dark -, gewann sie den Anthony Award for Best Paperback Mystery in 2001. Inzwischen wird die Sookie-Stackhouse-Reihe in Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Spanien und Thailand veröffentlicht, und sie läuft seit Herbst 2008 unter dem Namen True Blood äußerst erfolgreich bei dem amerikanischen Fernsehanbieter HBO und in Deutschland auf RTL2. Mit Harper Connelly etablierte Charlaine Harris neben Sookie eine weitere übersinnlich begabte Heldin. Charlaine Harris lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in in Magnolia, Arkansas.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 334 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783867621731
Verlag Feder & Schwert
Dateigröße 2755 KB
Verkaufsrang 4.564
eBook
2,99
bisher 6,99 * Befristete Preissenkung des Verlages

Sie sparen: 57 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

True Blood 2: Untot in Dallas

True Blood 2: Untot in Dallas

von Charlaine Harris
(14)
eBook
2,99
bisher 6,99
+
=
Harry Potter: Die Gesamtausgabe (1-7)

Harry Potter: Die Gesamtausgabe (1-7)

von Joanne K. Rowling
(8)
eBook
56,64
+
=

für

59,63

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Sookie Stackhouse - True Blood mehr

  • Band 1

    34687711
    True Blood 1: Vorübergehend tot
    von Charlaine Harris
    (37)
    eBook
    2,99
    bisher 6,99
  • Band 2

    34916064
    True Blood 2: Untot in Dallas
    von Charlaine Harris
    (14)
    eBook
    2,99
    bisher 6,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    34923962
    True Blood 3: Club Dead
    von Charlaine Harris
    (18)
    eBook
    2,99
    bisher 6,99
  • Band 4

    29437978
    Der Vampir, der mich liebte
    von Charlaine Harris
    (31)
    eBook
    6,99
  • Band 5

    29438049
    Vampire bevorzugt
    von Charlaine Harris
    (11)
    eBook
    6,99
  • Band 6

    29437979
    Ball der Vampire
    von Charlaine Harris
    (16)
    eBook
    6,99
  • Band 7

    30539434
    Vampire schlafen fest
    von Charlaine Harris
    (18)
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Naumann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Ein klasse Start in eine umwerfende Serie! So viel besser als im TV. "Buffy" trifft "Twilight" - ein Muss für jeden Vampirfan! Ein klasse Start in eine umwerfende Serie! So viel besser als im TV. "Buffy" trifft "Twilight" - ein Muss für jeden Vampirfan!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Der zweite Band über die Abenteuer der charmanten Sookie Stackhouse und ihrem Vampir Bill. Eine gelungene Mischung aus Horror und Humor. Der zweite Band über die Abenteuer der charmanten Sookie Stackhouse und ihrem Vampir Bill. Eine gelungene Mischung aus Horror und Humor.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
4
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 26.08.2017
Bewertet: anderes Format

Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, hat einfach kein Glück: Erst wird einer ihrer Kollegen umgebracht, sie wird angegriffen... Wieder ein tolles Buch!

Sexy bloody Vampires
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2017

Band 2 Sookie ist jung, hübsch und arbeitet als Kellnerin. Nebenbei kann sie auch Gedankenlesen, was sie aber nicht immer zeigen will und kann. Seit kurzem ist sie mit dem Vampir Bill zusammen und nachdem sie von einem eigenartigen Wesen angegriffen wird, beginnt ein neues, echt unheimliches Abenteuer. Im zweiten... Band 2 Sookie ist jung, hübsch und arbeitet als Kellnerin. Nebenbei kann sie auch Gedankenlesen, was sie aber nicht immer zeigen will und kann. Seit kurzem ist sie mit dem Vampir Bill zusammen und nachdem sie von einem eigenartigen Wesen angegriffen wird, beginnt ein neues, echt unheimliches Abenteuer. Im zweiten Band der True Blood Serie rücken eindeutig die Krimielemente in den Vordergrund und der ganz eigenwillige Stil - diese Vampirschmonzette - kristallisiert sich hier bereits heraus. Ein klein wenig trashig sind ist sie schon, aber genau das macht eine solche Reihe auch ein bisschen aus. Hier erwarte ich nicht eine sehr anspruchsvolle und literarische Geschichte - wer solches sucht ist hier wohl fehl am Platz. Der einfache Erzählstil und die originellen Protagonisten - Eric ist mein Favorit - sind der Highlight und die richtige Mischung aus Humor, Horror und Spannung finde ich genau richtig. Charlaine Harris Geschichte spielt in den Südstaaten der USA, dort wo sie ihrer Biografie her auch aufgewachsen ist und der ist wohl immer ein wenig rassistisch geprägt gewesen. Das nun ausgerechnet die Vampire in der menschlichen Gesellschaft nicht akzeptiert werden und sich dieser Roman ein wenig mit Rassismus auseinandersetzt, zumindest zwischen den Zeilen, hat mir auch gut gefallen. Wer Serienfan ist - der sollte sich auch unbedingt - True Blood - ansehen - allerdings sollte ich den geneigten Leser warnen - dass die Handlungsstränge in der zweiten Staffel und in Untot in Dallas bereits voneinander abweichen.

Toll
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016
Bewertet: Kunststoff-Einband

Sookie hatte so gehofft, dass ihr Leben nach den Geschehnissen um die Ermordung ihrer Großmutter und ihrer Arbeitskolleginnen wieder geordnete Bahnen annimmt. Doch kaum ist sie zu Atem gekommen, muss sie sich mit dem nächsten Schicksalsschlag auseinander setzen. Ihr bester Freund und Koch der Bar von Sam Lafayette wurde... Sookie hatte so gehofft, dass ihr Leben nach den Geschehnissen um die Ermordung ihrer Großmutter und ihrer Arbeitskolleginnen wieder geordnete Bahnen annimmt. Doch kaum ist sie zu Atem gekommen, muss sie sich mit dem nächsten Schicksalsschlag auseinander setzen. Ihr bester Freund und Koch der Bar von Sam Lafayette wurde ermordet. Eine Spur führt Sookie zu einem exklusiven Club, bei dem sich einige ihrer Bekannter zum Tête-á-Tête treffen. Doch bevor sich Sookie richtig um die Sache kümmern kann, wird sie von einer Mänade angefallen, die durch die Wälder von Bon Temps streift. Sookie ist eine Warnung an den Vampir Eric, der der Mänade seinen Tribut zu zollen hat. Eric, Bill und die anderen können Sookie nur retten, indem sie ihr das Blut aussaugen. Und dann wird Sookie mit Bill nach Dallas gerufen, wo einer der hohen Vampire verschwunden ist und sie ihn wieder finden soll. Kaum angekommen entgeht sie nur knapp einer Entführung und sofort ist klar, dass hier etwas Großes passiert. Sookie muss sich in die Bruderschaft der schwarzen Sonne einschleichen, um an mehr Informationen zu kommen. Und das ist gefährlicher und intriganter, als sie es sich jemals vorstellen konnte. Charlaine Harris schafft mit dem zweiten Band rund um die Gedankenleserin Sookie eine wirklich knisternde Atmosphäre. Der gesamte Roman ist ein Feuerwerk der Ereignisse und der Leser wird auf eine regelrechte Achterbahn der Gefühle geschickt. Man leidet mit Sookie, man ermittelt mit ihr und schließlich fürchtet man sich mit ihr. Es ist wirklich von allen Emotionen etwas dabei und gerade das gefällt mir so gut an den Büchern. Dass Sookie immer wieder im Mittelpunkt aller Geschehnisse steht ist als Protagonistin nur logisch, aber sie kann einem wirklich Leid tun. Einmal ist das ihr Bruder, der sie noch immer abgrundtief zu hassen scheint. Dann haben wir ihren Freund Lafayette der sich scheinbar mit den falschen Leuten angelegt beziehungsweise sich die falschen Freunde gesucht hat und das mit seinem Leben bezahlen muss. Dann haben wir ihren Vampirfreund Bill, zu dem sie zwar eine Beziehung hat, aus dem der Leser aber nicht wirklich schlau wird. Ich finde er wirkt manchmal so distanziert und kühl. Dann ist da die Mänade die Sookie anfällt, nur um dem Vampir Eric zu warnen, dass er ihr einen Tribut zu zollen hat - da fragt man sich ja schon, warum wieder das arme Mädchen und nicht gleich direkt? Dann die Reise nach Dallas, die für Sookie sehr gefährlich wird und ihr eine Menge abverlangt, sie aber auch zu der Erkenntnis bringt, dass das Leben unter den Vampiren wirklich nicht das sicherste ist. Ja und schließlich der Auftritt von Eric als Bill nicht da ist. Man merkt schon, dass es zwischen Sookie und dem Obervampir ordentlich knistert und fragt sich, ob Eric an ihrer Seite nicht sogar besser wäre. Durch seine Hilfe heimst der Vampir jedenfalls ordentlich Pluspunkte ein. Den zweiten Roman zu der Serie um Sookie Stackhouse möchte ich allen empfehlen, die Geschichten rund um Vampire mögen und immer auf der Suche nach etwas Neuem sind. Charalaine Harris schreibt sehr flüssig und sehr fesselnd und ihre Ideen scheinen unerschöpflich. So begegnet Sookie in diesem Roman nicht nur Vampiren und einer Mänade, sondern lernt, dass nicht nur ihr Chef ein Gestaltwandler ist, sondern ihre ganze Welt von diesen zu wimmeln scheint. Außerdem legt Charaline Harris immer mehr Parallelen zu den anderen Bewohnern in Bon Temps, was ich richtig interessant finde. So hat Bill zum Beispiel weitläufige Verwandschaft und Sookie weiß, dass der ein oder andere in Bon Temps Probleme hat - welcher Natur auch immer. Vor ihr mit ihren Fähigkeiten bleibt kaum etwas geheim, was auch die Erklärung dafür ist, dass sie für die Vampire und besonders für die führenden Vampire eine wichtige Rolle einnimmt. Dabei spielt Charlaine Harris gekonnt mit Intrigen und Lügen. Es ist dem Leser kaum möglich etwas vorher zu sehen, was ich persönlich auch richtig toll finde. Die unerwarteten Wendungen geben dem Roman den nötigen Pfeffer. Ich für meinen Teil freue mich schon auf die Fortsetzung und irgendwie denke ich, dass Sookie und Bill vielleicht doch nicht eine so rosige Zeit in der Zukunft haben werden, wie es am Ende des ersten Buches scheint.