Meine Filiale

Bis der Arzt kommt

Geschichten aus der Sprechstunde

Mariana Leky

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sollten in den Trinkwasserspendern in Wartezimmern nicht lieber Fische schwimmen? Warum sieht die Sprechstundenhilfe immer so aus, als sei sie frühmorgens schon von einem Visagisten zurechtgemacht worden? Warum ist der eine Arzt so wortkarg, der andere so schwatzhaft? Und vor allem: Was hat das alles mit mir zu tun?
Mariana Leky betreibt Feldforschung in der Arztpraxis. Sie nimmt die Leser mit in Wartezimmer und auf Untersuchungsliegen, die jeder kennt, aber noch keiner so gesehen hat. ›Bis der Arzt kommt‹ ist ein vergnügliches Buch für alle, die schon mal »Aaaah…« sagen mussten.

"Sehr lustig und tröstlich und eigentlich ein Anwärter für die Pflichtlektüre-Liste von Medizinstudenten." STADTMAGAZIN XAVER

"Im Monat grassierender Erkältung braucht es starke Mittel, um bei Laune zu bleiben. Mariana Lekys „Bis der Arzt kommt“ erscheint da gerade recht: eine Sammlung von scharfen und komischen Beobachtungen […] Sollte als Standardwerk in keiner Praxis fehlen.“

BRIGITTE

Mariana Leky studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Sie lebt in Berlin und Köln. Bei DuMont erschienen der Erzählband ›Liebesperlen‹ (2001), die Romane ›Erste Hilfe‹ (2004), ›Die Herrenausstatterin‹ (2010) sowie ›Bis der Arzt kommt. Geschichten aus der Sprechstunde‹ (2013). 2017 erschien ihr Roman ›Was man von hier aus sehen kann‹, der wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste stand und in über vierzehn Sprachen übersetzt wird. Die Verfilmung des

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 02.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6248-1
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/2 cm
Gewicht 148 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 21055

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Erwartungen nicht erfüllt ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 26.04.2015

Ich habe mich auf ein witziges, skurriles Buch gefreut. Wurde jedoch enttäuscht! Einfache, langweilige Geschichten, die kurz beschrieben wurden.

Für Alle, die Arztpraxen besuchen oder dort arbeiten.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 07.11.2013

Lekys Geschichten sind von so abgründigem, wie auch gleichzeitig liebevollem Witz, wie ich zur Zeit nichts Vergleichbares in der deutschen Literatur kenne! Wer ihren (äußerst empfehlenswerten!) Roman "Die Herrenausstatterin" gelesen hat, wird in diesen Geschichten sofort den typischen "Leky-Sound" wiederfinden. In diesem Buch ge... Lekys Geschichten sind von so abgründigem, wie auch gleichzeitig liebevollem Witz, wie ich zur Zeit nichts Vergleichbares in der deutschen Literatur kenne! Wer ihren (äußerst empfehlenswerten!) Roman "Die Herrenausstatterin" gelesen hat, wird in diesen Geschichten sofort den typischen "Leky-Sound" wiederfinden. In diesem Buch geht es um den "Menschen an sich". Um seine Erscheinungsformen als PatientIn, Arzt/Ärztin oder Angestellte in Arztpraxen. Kurz geagt, um uns Alle. Witzig und elegant schildert die Autorin, was uns in und um die Sprechstunde herum passieren kann. Und sie läuft in den beiden letzten Kapiteln "Der älteste Arzt der Welt" und "Der Arzt am Ende" zur Hochform auf. Hier zeigt sie ganz besonders ihre Kunst, mit wenigen Sätzen präzise unser Lach- und Gefühlszentrum zu treffen. Dieses Buch würde ich gerne in jedem Wartezimmer finden und lesen wollen!

Rezeptfrei und garantiert ohne Nebenwirkungen
von Monika Schulte aus Hagen am 05.10.2013

Wer kennt sie nicht, die Halbgötter in Weiss, die heute jedoch überwiegend im Polohemd auftreten? Ist der Arzt wortkarg oder redselig? Gibt er einem bereitwillig Auskunft oder redet er doch lieber in Rätzeln? Wer geht schon gelassen in eine Arztpraxis, wenn man doch schon vorher ahnt, dass man sich gleich "frei machen" muss? Hat... Wer kennt sie nicht, die Halbgötter in Weiss, die heute jedoch überwiegend im Polohemd auftreten? Ist der Arzt wortkarg oder redselig? Gibt er einem bereitwillig Auskunft oder redet er doch lieber in Rätzeln? Wer geht schon gelassen in eine Arztpraxis, wenn man doch schon vorher ahnt, dass man sich gleich "frei machen" muss? Hat man auch die passende Unterwäsche an? Wie steht man da? Doch als erstes muss eine andere Hürde genommen werden, nämlich die der Arzthelferin. An ihr führt kein Weg vorbei. Sie ist die perfekte Nein-Sagerin. Mal eben vorbei kommen? Nein. Einen eher kurzfristigen Termin bekommen? Nein. Ah, man sei Privatpatient? Na, aber selbstverständlich. Kommen Sie doch bitte gleich vorbei! Im Wartezimmer dann die Chrombügel, die sich nicht abnehmen lassen, dafür aber noch klappern, wenn man schon längst im Behandlungszimmer sitzt. In Mariana Lekys kurzweiligem Buch geht es um Ärzte und Patienten, um Arzthelferinnen und Wartezimmer. Es geht um Selbstauskunftsbögen, auf denen man nach Krankheiten gefragt wird, von denen man bislang gar nicht wusste, dass es sie gibt. Es geht um Krankheiten, Prognosen und eigene Internetrecherchen. "Bis der Arzt kommt", ein herrlich erfrischendes Buch rund um den Praxisalltag. Mariana Leky schreibt witzig, schräg. Kurze, knappe Episoden, die jeder schon mal so oder ähnlich erlebt hat. Geschichten aus dem Wartezimmer - garantiert rezeptfrei und ohne Nebenwirkungen. Das perfekte Lesevergnügen, das auch in keiner Praxis fehlen sollte!


  • Artikelbild-0