Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Schnupfen

Kriminalroman

(1)
Eine Serie von mysteriösen Todesfällen beschäftigt die italienische Polizei. In einem süditalienischen Badeort verschwinden oder sterben elf Kurgäste, sie alle sind mittleren Alters und vermögend, alle leiden an Heuschnupfen und sind Ausländer: »Kein Opfer hat fließend Italienisch gesprochen.« Dachte man zunächst noch an Unglücksfälle oder Selbstmorde, so verdichtet sich – nach Einschaltung der Interpol – doch der Verdacht, einem größeren organisierten Verbrechen auf der Spur zu sein. Den Verdacht auf Selbstmord muß man nach genauem Studium der Akten und Befragen der Angehörigen in den meisten Fällen ausklammern. Schließlich wird ein Reserveastronaut a. D., der Ich-Erzähler, beauftragt, den seltsamen und ungewöhnlichen Fall zu klären.
Portrait

Stanisław Lem wurde am 12. September 1921 in Lwów (Lemberg) geboren, lebte zuletzt in Krakau, wo er am 27. März 2006 starb. Er studierte von 1939 bis 1941 Medizin. Während des Zweiten Weltkrieges musste er sein Studium unterbrechen und arbeitete als Automechaniker. Von 1945 bis 1948 setze er sein Medizinstudium fort, nach dem Absolutorium erwarb Lem jedoch nicht den Doktorgrad und übte den Arztberuf nicht aus. Er übersetzte Fachliteratur aus dem Russischen und ab den fünfziger Jahren arbeitete Lem als freier Schriftsteller in Krákow. Er wandte sich früh dem Genre Science-fiction zu, schrieb aber auch gewichtige theoretische Abhandlungen und Essays zu Kybernetik, Literaturtheorie und Futurologie. Stanisław Lem zählt heute zu den erfolgreichsten und meist übersetzten Autoren Polens. Viele seiner Werke wurden verfilmt.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 201 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783518743355
Verlag Suhrkamp
Dateigröße 1154 KB
Übersetzer Klaus Staemmler
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Astronaut mit Heuschnupfen
von Luisa Andrä aus Neuss am 05.03.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

it welchen Gefühlen geht man ein Experiment ein, dessen Tragweite noch nicht fassbar ist und in dessen Konsequenz das eigene Leben gefährdet scheint? Elf amerikanische Männer mittleren Alters fanden in Neapel nachdem sie der Wahnsinn überkam ihren Tod. Viele Gemeinsamkeiten lassen sich finden, doch das Rätsel scheint unlösbar. John,... it welchen Gefühlen geht man ein Experiment ein, dessen Tragweite noch nicht fassbar ist und in dessen Konsequenz das eigene Leben gefährdet scheint? Elf amerikanische Männer mittleren Alters fanden in Neapel nachdem sie der Wahnsinn überkam ihren Tod. Viele Gemeinsamkeiten lassen sich finden, doch das Rätsel scheint unlösbar. John, ein ehemaliger amerikanischer Astronaut, besitzt einige Eigenschaften der Verstorbenen, unter anderen den Heuschnupfen, und soll im Auftrag seiner Regierung die letzten Tage eines der Opfer nachleben. Zu Beginn verursacht nur die Tatsache, dass er den Anzug eines anderen Mannes trägt, ein mulmiges Gefühl. Er kommt dem aufzuklärendem Geheimnis erst näher, als Zufälle ihn schließlich von seinem vorgezeigten Weg abbringen. Stanislaw Lem ist als polnischer Philosoph und Science-Fiction-Autor bekannt. Er schrieb das mehrfach verfilmte “Solaris”. 1976 wurde “Der Schnupfen” veröffentlicht, für den Lem 1979 den bedeutenden französischen Kriminalliteraturpreis “Grand prix de littérature policière” erhielt. Die Idee des Plots ist einfach, aber originell und schafft es schnell, den Leser in den Bann zu ziehen.