Warenkorb

Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3

Der dritte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q, Thriller

Carl Mørck - Sonderdezernat Q Band 3


Kinder verschwinden spurlos. Niemand meldet sie vermisst ...

»›Was wird er mit uns machen, wenn er zurückkommt?‹ Die Angst flackerte auf in den Augen seines Bruders. Sie wussten, dass bald alles vorbei war. Aus diesem Bootshaus gab es kein Entrinnen.«

Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens – und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen …

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 01.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21493-3
Reihe Carl-Mørck-Reihe 3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,3/12,2/3,8 cm
Gewicht 420 g
Originaltitel Flaskepost fra P
Übersetzer Hannes Thiess
Verkaufsrang 23951
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Carl Mørck - Sonderdezernat Q

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Katrin Köber, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Im 3. Teil geht’s wieder derbe zu. Als Kind gepeinigt und zerstört, jetzt schauen wir in die seelischen Abgründe dieses erwachsenen Mannes. An Boshaftigkeit schlecht zu überbieten muss nun Carl und sein sonderbares Team des Sonderdezernates Q ran, um das Böse aufzuhalten.

Verworren, aber beklemmend

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

"Erbarmen", der erste Band der Carl Mørck-Reihe, war durch seine extrem beklemmende Atmosphäre bemerkenswert. Umso enttäuschender fand ich "Schändung", Band zwei, der eher konventioneller daher kam. "Erlösung" orientiert sich sichtlich wieder mehr am ersten Teil, was sich deutlich positiv auswirkt. Ja, ich fand die Handlung mit ihren vielen Abzweigungen etwas zu verworren - ich bin sowieso nicht der Detektiv-Leser, der versucht, so schnell wie der Ermittler - oder besser noch schneller - auf die Fährte des Schufts zu kommen. Aber einige der Figuren werden an ihr Limit oder darüber hinaus geführt - und das auf eine Art, die durchaus Empathie anregt. Star dieses Buchs ist allerdings Yrsa, die Zwillingsschwester von Mørcks Mitarbeiterin Rose. Ob sie nun eine andere Person ist als Rose oder die sich nur verkleidet hat, bleibt offen, und es ist die Absurdität dessen, die ein entspannendes Gegengewicht zur Intensität des Rests bietet. Insgesamt wieder besser als die durchschnittliche Ermittler-Reihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
113 Bewertungen
Übersicht
90
18
4
1
0

Einfach sackstark!
von Raffaella Rotonda aus Schönenwerd am 01.12.2019

Ich habe keine Worte, alle Bücher von Adler Olsen sind sackstark. Mit viel Witz und Ironie geschrieben und spannend zu lesen, bis zum Schluss. Bravo.

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 25.09.2018
Bewertet: anderes Format

Jussi Adler-Olsens Markenzeichen sind ausführliche Schilderungen brutaler Verbrechen, genaue Charakerstudien seiner Figuren und eine gute Portion Humor.

von einer Kundin/einem Kunden aus Schweinfurt am 05.09.2017
Bewertet: anderes Format

Die vielen Perspektiven verwirren zu Beginn etwas, doch man fiebert zunehmend mit, ob die Rettung der entführten Jungs noch rechtzeitig kommt. Die Ermittlungen sind gewohnt witzig.