Meine Filiale

An der Arche um Acht

Ulrich Hub

(32)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

6,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 13,79 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn man Pinguine fragt, wer Gott ist, wissen sie nie genau, was sie darauf antworten sollen. Wahrscheinlich ist er groß und sehr mächtig. Aber er ist unsichtbar. Kann man dann sicher sein, dass es ihn wirklich gibt? Als sich die drei Pinguine über diese Frage zerstreiten, beginnt es heftig zu regnen: die Sintflut. Zum Glück hat ihnen die Taube noch rechtzeitig Tickets für die Arche Noah gebracht. Allerdings gibt es da ein Problem: Sie hatte nur noch zwei!

Das preisgekrönte auf einem Kindertheaterstück beruhende Werk erstmalig durchgängig farbig illustriert!

Ein schönes, lustiges und tiefsinniges Buch. Anne Theiß Sternsinger, 2/2013

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 64
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-6701-1
Verlag FISCHER Sauerländer
Maße (L/B/H) 24,6/17,7/1,2 cm
Gewicht 358 g
Abbildungen Durchgehend farbig illustriert
Auflage 5. Auflage
Illustrator Jörg Mühle
Verkaufsrang 44951

Buchhändler-Empfehlungen

Eine tolle Geschichte

Jana Pohlscheid, Thalia-Buchhandlung Münster

Zwei Pinguine bekommen ein Ticket für die Arche. Aber was passiert mit ihrem Freund, dem Dritten im Bunde? Da wird nicht lang überlegt und der kleinste Pinguin im Koffer versteckt. Ob das wohl gut geht? Eine wirklich lustige Geschichte über Freundschaft und Toleranz, das ganz viel Freude bereitet. Also kauft dieses Buch, lest es selbst oder lest es vor!

Die Arche Noah mal ganz anders.

Julia Raben, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Hier wird die biblische Geschichte mal aus tierischer Sicht erzählt : Statt wie vorgegeben, zwei, wollen drei Pinguine auf die rettende Arche. Streit, Herausforderungen, und viele Fragen zu Gott und unserem Dasein sind Begleiter dieser Schiffsreise. Eine charmante Geschichte über Freundschaft und Toleranz.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
30
2
0
0
0

Es hat alles gut geklappt.
von einer Kundin/einem Kunden aus Alfter am 28.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mein Sohn brauchte das Buch für die Schule. Ich habe es bestellt, und es kam auch schnell an. Vielen Dank.

Biblische Geschichte lustig erzählt
von einer Kundin/einem Kunden aus Seuzach am 01.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lustig, zum Nachdenken anregend, witzig, kindgerecht erzählt, humorvoll illustriert, ein zukünftiger Klassiker.

Viel Situationskomik und lustige Interpretation der Sintflut
von Hörnchens Büchernest am 29.11.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Inhalt: Wie schmuggelt man einen dritten Pinguin auf Noahs Arche? An der Arche um Acht – das klingt nach einer netten Verabredung. Dumm nur, wenn sich dort drei statt zwei Pinguine treffen, denn bekanntlich haben auf Noahs Arche nur zwei von jeder Tierart Platz. Und wenn man als kleiner Pinguin nun mal keinen Freund zurücklas... Inhalt: Wie schmuggelt man einen dritten Pinguin auf Noahs Arche? An der Arche um Acht – das klingt nach einer netten Verabredung. Dumm nur, wenn sich dort drei statt zwei Pinguine treffen, denn bekanntlich haben auf Noahs Arche nur zwei von jeder Tierart Platz. Und wenn man als kleiner Pinguin nun mal keinen Freund zurücklassen will, muss man sich eben was einfallen lassen … Ein wunderbar komisches Abenteuer beginnt, bei dem unter anderem klar wird, dass Noah schlecht sieht, Giraffen seekrank werden können und Gott gern Käsekuchen isst – am liebsten ohne Rosinen. Meinung: Die Welt steht vor dem Untergang. Gott hat befohlen, dass von jeder Tierart jeweils ein Pärchen die berühmte Arche von Noah betreten darf. Doch wie sollen die drei Pinguine sich nur entscheiden? Wer bleibt zurück? Da die drei sich nicht voneinander trennen können, wird kurzerhand einfach der dritte Pinguin an Bord geschmuggelt. Ob das gut geht? Aufmerksam auf diese Geschichte bin ich durch den neuesten Titel des Autors "Das letzte Schaf" geworden. Auch der Klappentext von "An der Arche um Acht" versprach mir eine lustige Geschichte und so griff ich zu diesem Hörbuch. Zwar gibt es von diesem Buch auch bereits andere Vertonungen, ich habe mich jedoch bewusst für diese Geschichte entschieden, da mir die Idee wahnsinnig gut gefiel, dass der Autor die Geschichte selbst spricht. Ich finde, dadurch werden die verschiedenen Charaktere noch einmal auf eine ganz andere Art lebendig, da der Autor sie so spricht, wie er sie sich ausgedacht hat. Ulrich Hub hat diese Handlung wirklich wundervoll inszeniert. Alle drei Pinguine bekommen ihre eigene ganz individuelle Stimme und vor allen Dingen die Vertonung der Taube, die eine wichtige Rolle in der Geschichte spielt, hat mich begeistert. Wenn man zu dieser Geschichte greift, sollte einem bewusst sein, dass es sich hierbei um eine lustige Tierinterpretation rund um die Sintflut handelt. Es gibt einiges zu schmunzeln und lachen. Manche Dinge werden gehörig aufs Korn genommen und die Pinguine fangen irgendwann sogar an zu philosophieren, wer denn eigentlich nun Gott ist. Mit einfachen Mitteln entsteht daher eine ganz hinreißende Geschichte und man erfährt mit einem Augenzwinkern, was sich damals wirklich in der Arche Noah zugetragen hat. Fazit: Ulrich Hub schafft es nicht nur eine extrem lustige Geschichte zu schreiben, sondern auch als Hörbuchsprecher hat er Talent und zauberte mit seiner Stimmvielfalt ein Lächeln auf mein Gesicht. "An der Arche um Acht" besticht durch Humor und Situationskomik. Mir hat es gefallen und daher bekommt das Hörbuch sehr gute 4 von 5 Hörnchen.


  • Artikelbild-0