Meine Filiale

Die Stadtmaus und die Landmaus (Midi-Ausgabe)

Kathrin Schärer

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Stolz zeigt die Landmaus der Stadtmaus das schöne Landleben.
Doch hier ist alles so anders, findet die Stadtmaus. Im Schweinestall
stinkt es und das Weizenfeld ist ganz schön stoppelig. Aber
den Sternenhimmel, den mag sie!
"Komm mit zu mir!", schlägt da die Stadtmaus vor. Doch hier ist
alles so hektisch, findet die Landmaus. Aber die Lichter der Großstadt,
die mag sie und sagt:
"Deins ist deins und meins ist meins. Beides anders,
beides schön – deins für dich und meins für mich!"

Über die Kunst, das Glück der anderen zu schätzen
und das eigene zu lieben

Kathrin Schärer, geboren 1969, studierte Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und arbeitet daneben als Illustratorin. 2011 gewann sie den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis für ihr Buch »Johanna im Zug« (Atlantis). Für ihr Gesamtwerk ist Kathrin Schärer nominiert für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2012..
Kathrin Schärer, geboren 1969, studierte Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und arbeitet daneben als Illustratorin. 2011 gewann sie den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis für ihr Buch »Johanna im Zug« (Atlantis). Für ihr Gesamtwerk ist Kathrin Schärer nominiert für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2012.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 07.03.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-6065-4
Verlag FISCHER Sauerländer
Maße (L/B/H) 22,9/17,7/1,2 cm
Gewicht 268 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1. Auflage
Illustrator Kathrin Schärer
Verkaufsrang 71747

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wieder großartig illustriert, ist Schärers Nachdichtung der Aesopschen Fabel anders gewichtet: die verschiedenen Lebensformen werden nicht gegeneinander ausgespielt - gelungen !

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0