Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Ich nannte ihn Krawatte

Roman


Wer in einem Lachen nichts anderes als ein Lachen hört, der ist taub

Ist es Zufall oder eine Entscheidung? Auf einer Parkbank begegnen sich zwei Menschen. Der eine alt, der andere jung, zwei aus dem Rahmen Gefallene. Jeder auf seine Weise, beide radikal, verweigern sie sich der Norm. Erst einem fremden Gegenüber erzählen sie nach und nach ihr Leben und setzen zögernd wieder einen Fuß auf die Erde. Milena Michiko Flašars Parkbank befindet sich in Japan und könnte doch ebenso gut anderswo in der westlichen Welt stehen. Dieser Roman stellt der Angst vor allem, was aus der Norm fällt, die Möglichkeit von Nähe entgegen – sowie die archaische Kraft der Verweigerung.

Portrait
Milena Michiko Flašar, geboren 1980 in St. Pölten, hat in Wien und Berlin Komparatistik, Germanistik und Romanistik studiert. Sie ist die Tochter einer japanischen Mutter und eines österreichischen Vaters, lebt als Schriftstellerin in Wien und unterrichtet nebenbei Deutsch als Fremdsprache.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74656-9
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,9/11,8/1,5 cm
Gewicht 157 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 64503
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,00
9,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Der Zufall ließ sie Platz nehmen…

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

…auf einer Bank in einem Park irgendwo in Japan. Zwei Fremde, die sich annähern und aus ihrem Leben erzählen. Tragisches, Hoffnungsfrohes, Lebensveränderndes. Ich durfte mich dazusetzen und fasziniert ihren Gesprächen lauschen. Dieses wundervolle in anmutiger Sprache erzählte Buch zu lesen ist wie eine bereichernde Begegnung, die innere Welten spiegelt. .

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein leises, zartes, ehrliches Buch mit schöner Sprache, Anmutig, nie banal oder umgangssprachlich wirkend.Absolut empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
25
3
0
0
0

einfach lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2018

Zwei Männer, unterschiedlichen Alters und an ganz unterschiedlichen Punkten in ihrem Leben, lernen sich Im Park kennen und merken, dass sie beide etwas gemeinsam haben: Beide können dem alltäglichen Druck des Lebens nicht stand halten. Wenn die nächsten Bücher, der Frau Flasar nur halbsogut sind wie dieses hier, dann hat sie ... Zwei Männer, unterschiedlichen Alters und an ganz unterschiedlichen Punkten in ihrem Leben, lernen sich Im Park kennen und merken, dass sie beide etwas gemeinsam haben: Beide können dem alltäglichen Druck des Lebens nicht stand halten. Wenn die nächsten Bücher, der Frau Flasar nur halbsogut sind wie dieses hier, dann hat sie mit mir einen Fan fürs Leben gewonnen. Der Stil der Autorin ist simpel, flüssig zu lesen, die Sätze sind kurz, manchmal sogar nicht vollständig und trotzdem ist dieses Buch von solch literarischen und sprachlicher Tiefe, wie ich sie seit langem nicht mehr gelesen hab. Mit jedem Kapitel, das man liest, lernt man die Figuren mehr und mehr kennen, noch wichtiger, man lernt ihre Situation kennen, vor allem lernt man die Fehler, welche sie begannen haben, kennen. Die Bilder die Frau Flasar hier erschaffen hat, regen zum Nachdenken, gar zum Philosophieren an. Simpel gesagt: Ich habe diese Buch einfach geliebt und das trotz seiner melancholischen Stimmung. Zur Erklärung: das Buch ist vielleicht nicht die beste Wahl für einen Strandurlaub, aber umso besser für jede andere Zeit.

von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 12.06.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Buch über zwei Personen, die aus dem "genormten" Leben entkommen. Jedes Wort passt und fühlt sich richtig an. Ich war nach den ersten Seiten schon begeistert.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein ganz besonderes Buch, das uns zeigt, wie sehr der Druck der Gesellschaft einen Menschen in die Tiefe reißen kann, aber auch Mut macht, sich dem Leben wieder zu stellen!