Meine Filiale

Die Elenden / Les Misérables (Ungekürzte Lesung)

6 mp3-CDs

Victor Hugo

(5)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
58,99
58,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 14,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

9,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

58,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

34,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Paris, 19. Jahrhundert: Die französische Revolution ist lange vorbei, doch die Menschen leben noch immer in Elend und Unterdrückung. Der ehemalige Häftling Jean Valjean hat seine unrühmliche Vergangenheit als Dieb hinter sich gelassen und sich bis zum Bürgermeister und Fabrikanten hochgearbeitet. Als nun vermögender Mann versucht er, den Ärmsten zu helfen. Auch seiner Arbeiterin Fantine. Als sie stirbt, nimmt er ihre Tochter Cosette zu sich und zieht sie wie sein eigenes Kind auf. Doch als er auf seinen Widersacher Javert trifft, der ihn einst hinter Gitter brachte und wieder bringen will, droht sein Leben zu zerbrechen.

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 16.09.13
Die Elenden ? Les Misérables ein Klassiker der Weltliteratur und seit kurzem auch ein Hollywood-Blockbuster. Über die Geschichte selbst muss man nicht mehr viele Worte verlieren. Ein Klassiker, der auch in einem halben Jahrhundert noch den gleichen Status haben wird. Die Lesung wurde bereits im letzten Jahrtausend vom SWR2 aufgenommen. Der Audio Verlag hat diese nun wieder veröffentlicht. In beachtlicher Form und Qualität. Der leider 2002 verstorbene Gert Westphal liest. Seine Stimme hat den Charme des Alters und mit ihr entführt er den Zuhörer in eine andere Welt. Ein Geschichtenerzähler, wie man ihn sich nur wünschen kann.

Der Autor Victor Hugo, geboren 1802 in Besançon, ist einer der bedeutendsten französischen Schriftsteller. Er schrieb Gedichte, Dramen und Romane. Als er sich 1851 gegen Napoleon auflehnte, der sich zum Präsidenten auf Lebenszeit und Kaiser Frankreichs ernennen ließ, wurde Hugo verbannt. 'Die Elenden', entstanden 1862 im englischen Exil, begründete seinen Weltruhm. Er starb 1885 in Paris.

Der Sprecher Gert Westphal, geboren 1920 in Dresden, arbeitete als Schauspieler, Sprecher und Regisseur. Für seine Rundfunklesungen der Werke von Johann Wolfgang von Goethe, Theodor Fontane, Thomas Mann u.v.a. erhielt er den deutschen Schallplattenpreis und wurde von der ZEIT zum 'König der Vorleser' gekürt. Er starb im November 2002 in Zürich.

Produktdetails

Verkaufsrang 9596
Medium MP3-CD
Sprecher Gert Westphal
Spieldauer 3468 Minuten
Erscheinungsdatum 01.08.2013
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Lesung
Übersetzer Wolfgang Günther, Paul Wiegler
Sprache Deutsch
EAN 9783862313273

Buchhändler-Empfehlungen

"Die Elenden"

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Jean Valjean ist ein zerlumpter Bursche im Teenageralter, als er, um seine Familie ernähren zu können, dem Bäcker einen Laib Brot stiehlt. Er wird erwischt und wandert ins Zuchthaus - für 20 Jahre, da sich sein Strafmaß mit jedem Ausbruchsversuch verlängert. Ganz besonders kritisch beäugt wird der gutmütige, aber ausbruchswillige Insasse von Aufseher Javert. Als Valjean schließlich entlassen wird, hat er eine Begegnung mit einem überaus gütigen Bischof, der ihm die Augen öffnet: Valjean will ein guter Mensch sein und den Armen und Entrechteten Gutes tun. Doch Javert, nun ein Polizist, hat sich verbissen an seine Fersen geheftet und versucht, dem unter falschem Namen lebenden Valjean, inzwischen Bürgermeister und Fabrikbesitzer, etwas anzuhängen. Ein Epos von Weltrang, das in einem Atemzug zu nennen ist mit Klassikern wie dem "Grafen von Monte Christo", "Robinson Crusoe" oder "Don Quichotte". So fesselnd, so berührend, so kunstvoll verwoben sind die verschiedenen Handlungsstränge um Jean Valjean, sein Mündel Cosette, deren Mutter Fantine, den unbarmherzigen Javert, die schurkischen Thénardiers, den flammenden Marius, den menschenfreundlichen Bischof Myriel - ein Roman, den man gelesen haben muss. Ich könnte ihn noch 3 Seiten lang anpreisen, aber grau ist alle Theorie: Lesen Sie "Die Elenden" und Sie finden ein Buch, das niemanden kalt lässt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Lieblingsbuch!!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wow. Einfach nur wow. Dieses Buch hat einfach alles - Spannung, Geschichte, Gefühl und das alles auf kunstvolle Weise miteinander verflochten. Die Handlung wird aus Sicht der verschiedenen Personen erzählt und geht teilweise recht stark ins Detail, was den Leser noch stärker in seinen Bann zieht. Die Güte und die Ehrhaftigkeit J... Wow. Einfach nur wow. Dieses Buch hat einfach alles - Spannung, Geschichte, Gefühl und das alles auf kunstvolle Weise miteinander verflochten. Die Handlung wird aus Sicht der verschiedenen Personen erzählt und geht teilweise recht stark ins Detail, was den Leser noch stärker in seinen Bann zieht. Die Güte und die Ehrhaftigkeit Jean Valjeans sind überwältigend und das alles vor einem sehr spannenden historischen Hintergrund. Das Buch ist definitiv eines meiner Lieblingsbücher! Ich hatte zuerst den Film gesehen, von dem ich hellauf begeistert war und musste daraufhin das Buch lesen. Beides sehr zu empfehlen!

LESEN!!
von Martina aus Bielefeld am 19.04.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine sehr guter Klassiker den man gelesen haben muss! Alles dabei - von Liebe bishin Hass. Sehr schön - und empfehlenswert!

Menschlichkeit inmitten des Elends!
von Leopold Schikora,Therapeut und Dozent aus Bremen am 19.08.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine zu tiefst berührende Geschichte über einen Mann der inmitten des moralischen,ethischen,sozial-gesellschaftlichen und geistigen Elends,seinen Glauben an den Menschen nicht verloren hat.Diesen Glauben verdankt er zwar einen Geistlichen,der aber kein gewöhnlicher Priester war:er war ein Mann der seine Seele nicht für einen "Go... Eine zu tiefst berührende Geschichte über einen Mann der inmitten des moralischen,ethischen,sozial-gesellschaftlichen und geistigen Elends,seinen Glauben an den Menschen nicht verloren hat.Diesen Glauben verdankt er zwar einen Geistlichen,der aber kein gewöhnlicher Priester war:er war ein Mann der seine Seele nicht für einen "Gott" und sein Paradies,sondern für das Gute "kauft".Dadurch gewinnt er dem Glauben an den Menschen.Diese Geschichte zeigt,wie stark dieser Glaube sein kann und vorallem daß es keiner religiösen Doktrin bedarf um ein guter Mensch zu sein;oft ist es das Gegenteil:eine religiöse Doktrin,zerstört das Edle,Erhabene und das Gute im Menschen. Es ist eine typische existenzial-philisophische Auseinandersetzung mit der wichtigsten Frage des Menschen,nach dem Sinn seines Daseins.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Die Elenden / Les Misérables (Ungekürzte Lesung)

    1. Die Elenden / Les Misérables (Ungekürzte Lesung)