Meine Filiale

Tipps von der Katzenflüsterin

Wie wir unsere Katze besser verstehen und sie dazu bringen, zu tun, was wir wollen

Mieshelle Nagelschneider

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Tipps von der Katzenflüsterin

    Arkana

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Arkana

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Katzen sind nicht erziehbar – oder doch?

Die gefragteste Katzen-Expertin der Welt konnte bereits über tausend Tierbesitzern helfen, Verhaltensstörungen ihrer Katze zu lösen. Ihr Geheimnis: Sie lässt Katzen Katzen sein. Katzen kann man nicht dressieren wie Hunde oder ihnen gut zureden wie Menschen, man muss die Bedingungen schaffen, dass sie sich wohlfühlen. In einem dreistufigen Plan stellt Mieshelle Nagelschneider ihre bewährte Methode vor, wie man der Katze erstens das unerwünschte Verhalten abgewöhnt, ihr zweitens das neue angewöhnt und wie man drittens die räumliche Umgebung katzengerecht gestaltet und für ausreichend Beschäftigung sorgt.

Ein überaus hilfreicher und zugleich unterhaltsamer Katzen-Ratgeber, der einen tiefen Einblick in die Katzenseele ermöglicht.

Ausstattung: mit Abb.

"Ein hilfreicher und unterhaltsamer Katzen-Ratgeber, der einen tiefen Einblick ich die Katzenseele ermöglicht."

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-33867-2
Verlag Arkana
Maße (L/B/H) 22,1/14,3/4 cm
Gewicht 658 g
Originaltitel The Cat Whisperer
Abbildungen mit Abbildungen, schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Andrea Panster
Verkaufsrang 184875

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
1

Nicht kaufen!!!
von Nina aus Schweiz am 27.08.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch gestern heruntergeladen, und mich zuerst darauf gefreut wertvolle Tips im Umgang mit unserem jungen Kater zu bekommen. Ich habe keine Probleme mit ihm, ich war einfach nur neugierig. Die Leseprobe hat mich angesprochen, weil sie viel Information verspricht. Leider musste ich dann feststellen, dass der Rest des... Ich habe das Buch gestern heruntergeladen, und mich zuerst darauf gefreut wertvolle Tips im Umgang mit unserem jungen Kater zu bekommen. Ich habe keine Probleme mit ihm, ich war einfach nur neugierig. Die Leseprobe hat mich angesprochen, weil sie viel Information verspricht. Leider musste ich dann feststellen, dass der Rest des Buches angefüllt ist mit lauter Versprechungen, was für wichtige Informationen jetzt dann gleich kämen. Dann kommen mickrige, unnütze Listen und Aufforderungen die Beratung der Frau in Anspruch zu nehmen und dazu Ratschläge zur Katzenhaltung, die einfach Blödsinn sind. Sie empfielt zum Beispiel, Katzen wenn überhaupt, dann nur angeleint nach draussen zu lassen, da die Welt draussen viel zu gefährlich für Katzen sei. Und sie spricht von den Gefahren in Feldern, Wiesen und Wald, nicht von der Grossstadt, was ich ja noch nachvollziehen könnte. Gleichzeitig betont sie, dass Katzen doch eigentlich noch sehr wild und im Vergleich zum Hund noch wenig domestiziert seien, was ja stimmt. Aber, warum sollte man ihnen dann nicht zutrauen sich selbstständig in der Natur zu bewegen? Es gibt viele solcher Ungereimtheiten in diesem Buch und das lässt mich vermuten das die Schreiberin nicht wirklich Ahnung von Katzen hat. Ich behaupte nicht, dass ich selbst besonders viel davon habe, aber das hier was nicht stimmt, scheint mir sehr wahrscheinlich.

TOP
von einer Kundin/einem Kunden aus Baden am 11.06.2014

Endlich mal ein Buch, mit sehr kompetenten Tipps! Sehr empfehlenswert für alle Katzenbesitzer und Katzenfreunde, und v.a. auch für all jene, welche glauben, schon alles über Katzen zu wissen. Ich bin begeistert und habe deshalb gleich noch ein Exemplar für meine Freundin gekauft.

Was will die Katze?
von einer Kundin/einem Kunden am 11.11.2013

Grundsätzlich gilt eines: der Mensch lebt nicht mit der Katze, er hält sich auch keine. Es ist genau umgekehrt. Die Katze hält sich einen Menschen. Genau dieser ist daher auch zur Verantwortung zu ziehen, wenn das Umfeld nicht passt. Das gehört dann geändert, aber hurtig, denn es ist ja die Katze welche lebenswert leben und wohn... Grundsätzlich gilt eines: der Mensch lebt nicht mit der Katze, er hält sich auch keine. Es ist genau umgekehrt. Die Katze hält sich einen Menschen. Genau dieser ist daher auch zur Verantwortung zu ziehen, wenn das Umfeld nicht passt. Das gehört dann geändert, aber hurtig, denn es ist ja die Katze welche lebenswert leben und wohnen möchte. Ergo dessen ist auch entsprechend auf ihre Bedürfnisse einzugehen. Na, viel Spass beim Katzenflüstern...


  • Artikelbild-0