Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Am 4. Advent morgens um vier

Eine Weihnachtsgeschichte. Mit Bildern von Jasmin Schäfer

Nicht Wohlstand beschert einem Glück, sondern das Teilen dessen, was man besitzt – auch des Glücks. So erfährt es Andreas in der besinnlichen Weihnachtsgeschichte von Klaus Kordon. Ein Klassiker in neuem Gewand, mit märchenhaften Illustrationen von Jasmin Schäfer.

Wünsche, die man am 4. Advent morgens um vier in den Schnee schreibt, gehen in Erfüllung, sagt der alte Hinnerk. MEHR GLÜCK!, schreibt Andreas in den Schnee, das kann er wahrlich gebrauchen. Und so geschieht es, denn der Advent ist die Zeit der Wunder. Fortan kommt jedes Jahr zu Weihnachten der geheimnisvolle Fremde vorbei, ob ihm gefällt, was Andreas mit dem Geld, das er ihm geschenkt hat, macht.
Rezension
"Freundlich, stimmungsvoll und mit Kulissen, die nicht nur Winterromantik liefern." NZZ am Sonntag "Dieses Buch ist ein echter Glücksfall." Falter "Dieses Buch zum Vorlesen macht nachdenklich, ohne moralisierend zu wirken." Kinderkram "Ein wunderschönes Märchen über das Glück im Geben und Nehmen." Mannheimer Morgen "Schon vor 23 fabulierte Klaus Kordon diese schöne, ganz eigene Weihnachtsbotschaft , die nun - zeitlos aktuell - reich illustriert erscheint." Tages-Anzeiger "Klaus Kordons zauberhaft illustrierter Klassiker." Die Presse am Sonntag "Ein nachdenkliches Buch im konsumtrubeligen Advent." Kölner Stadt-Anzeiger "Ein wunderschönes Weihnachtsmärchen." Main Echo "Klaus Kordons Weihnachtsmärchen bringt Kindern den Sinn des Schenkens nahe, etwas, das in der hektischen Weihnachtszeit oftmals untergeht. Stimmungsvoll illustriert und klug erzählt, ist es ein schöner Begleiter in der Weihnachtszeit, der sicherlich nicht einfach zur Seite gelegt wird, sondern danach verlangt, dass man über das 'wahre Glück' spricht. Ein guter Anlass, gerade zu Weihnachten." Kinderbuch-couch.de "Es ist sehr kindgerecht geschrieben und illustriert und regt zum Nachdenken über das Geben und Nehmen und das eigene Glück im Leben an." Julia Kübler, leser-welt.de, 11.2016
Portrait
Klaus Kordon, geboren 1943 in Berlin, war Transport- und Lagerarbeiter, studierte Volkswirtschaft und unternahm als Exportkaufmann Reisen nach Afrika und Asien, insbesondere nach Indien. Heute lebt er als freischaffender Schriftsteller in Berlin. Kordon, der als »Chronist der deutschen Geschichte« gilt, veröffentlichte neben zahlreichen Kinderbüchern viele historische Romane, darunter den autobiographische Roman Krokodil im Nacken (Deutscher Jugendliteraturpreis; nominiert für den Deutschen Bücherpreis). Viele seiner Bücher wurden mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Für sein Gesamtwerk erhielt Kordon den Alex-Wedding-Preis der Akademie der Künste zu Berlin und Brandenburg, den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und, 2016, den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises.
"Kordon versteht sich als ein Autor, der zuallererst eine Geschichte erzählen möchte. Diese Geschichte gestaltet er poetisch, spannend, aktuell. Sie soll dem Leser Spaß machen. Dies gelingt ihm vor allem wegen seiner feinen Beobachtungsgabe, verbunden mit einem ganz natürlichen Verhältnis zu den von ihm dargestellten, denkenden, fühlenden und handelnden Personen. Er lebt mit ihnen, spricht ihre Sprache, gräbt sie als Außenseiter, als Freunde, als Hilfsbedürftige oder als Helfer, als Leidende, die nicht ohne Hoffnung bleiben, in das Gedächtnis seiner Leser ein." jugendbuch-magazin
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 57
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 07.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-82029-7
Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 24,6/16,9/1,2 cm
Gewicht 316 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 4. Auflage
Illustrator Jasmin Schäfer
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Was ist Glück ?

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

"Mehr Glück", so schreibt es Andreas in der Nacht zum 4.Advent in den Schnee, aber was bedeutet das in diesem konkreten Fall eigentlich für ihn und seine Familie ? Der geheimnisvolle Fremde, der Andreas Familie daraufhin besucht und sie jedes Jahr mit einem Geldgeschenk "beglückt", freut sich über Fleiß und den materiellen Erfolg der Familie , ist aber nie wirklich zufrieden mit Andreas Umsetzung seines Auftrages.Es braucht seine Zeit und ein besonderes Erlebnis, damit der nun junge Mann erkennt, worauf es dem Fremden (und im Leben) ankommt und dieser Gedanke ist gerade in der heute so hektischen und wenig besinnlichen Vorweihnachtszeit vielleicht für Eltern und zuhörende Kinder auch ein Anstoß, selber tätig zu werden... Jasmin Schäfers liebevoll-zarte Illustrationen erfreuen die Betrachter übrigens ebenso wie die Bilder Julian Jusims der Erstauflage dieser wunderbaren Adventsgeschichte für Kinder, schauen Sie doch selber mal rein !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Der frühe Vogel...
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2013

Neu aufgelegt, neues Gewand - die Illustrationen von Jasmin Schäfer sind Spitze - doch die gleiche alte schöne Geschichte zum Nachdenken über das Glück. Das Glück im Geben, aber auch das im Nehmen soll nicht vergessen werden. Dann bedarf es noch ein gewisses Maß an Disziplin. Denn so einfach ist es nicht, am 4. Advent um vier Uh... Neu aufgelegt, neues Gewand - die Illustrationen von Jasmin Schäfer sind Spitze - doch die gleiche alte schöne Geschichte zum Nachdenken über das Glück. Das Glück im Geben, aber auch das im Nehmen soll nicht vergessen werden. Dann bedarf es noch ein gewisses Maß an Disziplin. Denn so einfach ist es nicht, am 4. Advent um vier Uhre morgens aus dem Bett zu klettern, und seine Wünsche in den Schnee zu schreiben. Das soll angeblich funktionieren...