Warenkorb
 

Kleiner Inuit

und der weise Elch

(1)
Kleiner Inuit möchte wissen, ob er eines Tages ein großer Jäger wird. Und er will auch wissen, was am anderen Ufer des großen eisigen Sees liegt. Aber das andere Ufer ist ihm verboten. Und weder der Hase, der gut hört, noch die Schneeeule, die weit sieht, noch das Walross, das sehr alt ist, können dem kleinen Jungen helfen. Schließlich trägt der Wal ihn zur Insel in der Mitte des großen eisigen Sees.
Dort trifft Kleiner Inuit den weisen Elch …
Eine einzige Antwort gibt es nicht; das Leben hält viele Möglichkeiten bereit.
Davide Calis Geschichte ist ein Plädoyer für Offenheit und Optimismus. In malerischen Bildern fängt Maurizio A. C. Quarello die Tiefe des Textes auf: Mal formt sich der Schatten des Kindes zu einem Fragezeichen, mal tauchen Augen und Schnabel der Schneeeule genial aus dem papierweißen Hintergrund auf, Walross und Blauwal nehmen gigantische Doppelseiten ein, und immer mit dabei: der kleine Husky.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum September 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7152-0669-1
Reihe Arbeitshilfen Notariat
Verlag Atlantis
Maße (L/B/H) 29,9/23,6/1 cm
Gewicht 481 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 2. Auflage
Illustrator Maurizio A. C. Quarello
Übersetzer Claudia Steinitz
Verkaufsrang 45.458
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Du bestimmst den Weg
von leseratte1310 am 19.05.2015

Kleiner Inuit lebt am Polarkreis. Ihn beschäftigen zwei Fragen. Er will wissen, was am anderen Ufer des großen eisigen Sees ist. Und ob aus ihm ein großer Jäger wird. Aber keiner beantwortet dem kleinen Jungen diese Fragen. Daher sucht er Hilfe. Der Hase mit den großen Ohren, der so... Kleiner Inuit lebt am Polarkreis. Ihn beschäftigen zwei Fragen. Er will wissen, was am anderen Ufer des großen eisigen Sees ist. Und ob aus ihm ein großer Jäger wird. Aber keiner beantwortet dem kleinen Jungen diese Fragen. Daher sucht er Hilfe. Der Hase mit den großen Ohren, der so gut hört, kann ihm nicht weiterhelfen. Auch die Schneeeule, die sehr weit sehen kann, kann die Fragen nicht beantworten. Das alte Walross kann auch nicht mehr sagen, meint aber, dass der Wal, der in den Herzen lesen kann, vielleicht mehr weiß. Der Wal trägt den kleinen Inuit zu einer Insel, die mitten im großen eisigen See liegt. Dort begegnet er dem weisen Elch und erfährt, dass es nicht nur eine Zukunft gibt. Der kleine Inuit kann alles werden: Jäger, Fischer oder Entdecker. Es gibt viele Möglichkeiten und er selbst bestimmt, was er will. So lernen die Kinder, dass sie selbst ihren Weg gehen müssen. Die Illustrationen sind sehr schön und unterstreichen die Geschichte eindrucksvoll.