Liebeserklärung an Japan

Götter, Geishas und Gangster - Erlebnisse in einer fremden Welt

Was der Besucher zuerst lernt, ist dieses: Japan ist ein exotisches Urlaubsziel, das einfach zu erreisen ist, aber schwer zu erreichen. Es ist wie geschaffen, um darin verloren zu gehen. Seine Bewohner werden umso verwirrender, desto näher man sie kennenlernt. Sie selbst scheinen nie zu vergessen, woher sie kommen. Mühelos leben sie auf mehreren geistigen und seelischen Ebenen. Die Lehre des Shinto hat sie gelehrt, dass die menschliche Natur rein und gut ist und die Menschen, sprich: Japaner, Nachfahren himmlischer Götter sind. Die Mahaya-Lehre vermittelt ihnen die Hoffnung, dass in jedem Lebewesen ein Buddha-Keim schlummert. Von Konfuzius wissen sie um die höchste Bedeutung von Anstand und kosmischer Vernunft. Trotz alledem geben sie sich mit tiefer Inbrunst dem Materialismus hin. Unter ihnen zu leben ist eine Erfahrung, die sich mit nichts vergleichen lässt.

Wie aber soll man ein solches Land vermitteln? Die neue Reisebuchreihe vom Verlagshaus Würzburg stellt ein Japan vor, wie Sie es bestimmt noch nicht kennen. In Essays, Reportagen, Erlebnisberichten und Zahlenspielen werden die kleinen und großen Geheimnisse des Landes gelüftet: Wie lebt es sich unter Millionen in Tokio? Wo sollten Sie unbedingt bis zum Hals in kochend heißem Wasser abtauchen? Was verbirgt sich wirklich hinter den lächelnden Gesichtern der Menschen? In welchen Gärten kann auch die Seele spazieren gehen? Wo ist Nippon so hässlich, dass es schon wieder schön ist? Warum träumen Japanerinnen von backenden Männern und Fahrradwegen? Und wie kann man auf 17 Arten „Ich“ sagen, ohne zum Egozentriker zu werden?

In „Liebeserklärung an Japan“ bekommen Sie die Antworten auf diese Fragen und viele mehr.

Aus dem Inhalt
− Leben in Tokio – Mein Name sei Blühender Segenswunsch
− Der Nagelmeister – Im Schattenreich japanischer Zocker
− Umfrage – Von backenden Männern und Luxustoiletten
− Vorurteile – Die Geisha als erotisches Weltkulturerbe
− Massenziele – Zu Gast unter Millionen
− Kampfsport – Kyudo, Sumo und der Weg der Krieger
Portrait
Hans H. Krüger hat Japan von Süden nach Norden durchtrampt, die meisten Provinzen erwandert, in einem Vorort von Tokio als Barkeeper „Coke hai“ (Cola & Whisky) gemischt und später viele Jahre für die angesehene Bildagentur Keystone als Fotograf gearbeitet. Beim Verlagshaus Würzburg ist er Verfasser mehrerer Bildbände über Japan. Er lebt als freier Autor und Reporter in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 223
Erscheinungsdatum 31.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8003-4750-6
Verlag Stürtz Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,9/1,7 cm
Gewicht 334 g
Auflage 3
Buch (Klappenbroschur)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Liebeserklärung an Japan

Liebeserklärung an Japan

von Hans H. Krüger
Buch (Klappenbroschur)
12,99
+
=
Japan für die Hosentasche

Japan für die Hosentasche

von Francoise Hauser
(4)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

22,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.