Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Liga der Siebzehn - Unter Strom

Band 1

Die Liga der Siebzehn 1

(7)
Der 14-jährige Michael fällt vor allem durch sein Tourette-Syndrom auf. Wegen seiner unkontrollierten Tics wird er immer wieder zum Mobbingopfer seiner Mitschüler.
Was ihn jedoch wirklich einzigartig macht: Durch seinen Körper fließt Strom! Und als er eines Tages genug von den Schikanen hat, verpasst er einigen Leuten einen heftigen Stromschlag. Doch Michael ist nicht der Einzige, der über eine besondere Macht verfügt. Schon bald geraten sie alle ins Visier einer gefährlichen Akademie ...
Portrait
Richard Paul Evans lebt mit seiner Frau und seinen fünf Kindern in Utah. Er ist der Autor zahlreicher sehr erfolgreicher Bücher, die jeweils in mehr als achtzehn Sprachen übersetzt und teilweise für das Fernsehen verfilmt wurden. Alle seine Romane gelangten auf die Bestsellerliste der New York Times. Weltweit wurden über 13 Millionen Exemplare seiner Bücher verkauft.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 383 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 11.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783838745459
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 1366 KB
Übersetzer Christina Pfeiffer, Regina Lehmann
Verkaufsrang 20.307
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Marie Jasmin Conrad, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Spannend, witzig und mal endlich wieder was richtiges für Jungs in der Fantasyabteilung für Teens. Spannend, witzig und mal endlich wieder was richtiges für Jungs in der Fantasyabteilung für Teens.

Nicole Treuholz, Thalia-Buchhandlung Wildau

Recht spannende und gut geschriebene Geschichte um 17 Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten. Recht spannende und gut geschriebene Geschichte um 17 Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
4
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine schöne Geschichte über die erste Liebe und das benutzen von Macht.

Gelungener Serienauftakt mit kleinen Abstrichen
von Büchersüchtig am 20.07.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

INHALT: Der 14-jährige Michael hat es nicht leicht, denn durch sein Tourette-Syndrom und damit einhergehenden Tics ist er ein leichtes Opfer und fällt in der Schule immer wieder Mobbing-Attacken zum Opfer. Doch Michael hat ein gut gehütetes Geheimnis, denn durch seinen Körper fließt Strom! Als er sich eines Tages gegen... INHALT: Der 14-jährige Michael hat es nicht leicht, denn durch sein Tourette-Syndrom und damit einhergehenden Tics ist er ein leichtes Opfer und fällt in der Schule immer wieder Mobbing-Attacken zum Opfer. Doch Michael hat ein gut gehütetes Geheimnis, denn durch seinen Körper fließt Strom! Als er sich eines Tages gegen die Schikanen seiner Mitschüler zur Wehr setzt, verpasst er einigen Jugendlichen einen Stromschlag. Und damit gerät er in das Visier mächtiger Leute, denn Michael ist nicht der einzige Jugendliche, der eine besondere Gabe hat... MEINE MEINUNG IN KURZFORM: Kauf-/Lesegrund: Das toll aufgemachte Cover und der vielsprechend klingende Klappentext haben mich neugierig gemacht. Reihe: 1. (deutschsprachiger) Band der Altered-Reihe Handlungsdauer- und schauplätze: Die Geschichte, die sich in 4 Teile gliedert, dauert einige Wochen und führt uns durch die USA. Hauptperson: Michael Vey ist fast 15 Jahre "alt" und lebt mit seiner Mutter in einem kleinen Ort in Idaho und geht dort auf die Meridian High. Michael leidet unter seinem Tourette-Syndrom und den unkontrollierten Tics (er blinzelt viel mit den Augen), außerdem kann der Junge mit seinem Körper Eletrizität erzeugen und an seine Umgebung abgeben. Doch diese Fähigkeit ruft gefährliche und mächtige Menschen auf den Plan... Michael ist ein sympathischer, aber leicht farbloser Protagonist, der mich nicht ganz für sich einnehmen konnte. Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Michaels bester Freund Ostin Liss (der 15-jährige Junge ist eine Intelligenzbestie und kann es nicht fassen, als er Michaels Geheimnis erfährt), Taylor Ridley (Michael ist ganz erstaunt, als die hübsche Cheerleaderin Interesse an ihm zeigt) und die Bösewichte sind ebenfalls ein wenig zu blass geraten. Romanidee: Reizvolle Grundidee (eine Hauptfigur mit Tourette und einer außergewöhnlichen Fähigkeit einzusetzen), die einige abenteuerliche Elemente enthält und ansprechend umgesetzt wurde. Erzählperspektiven: Erzählt werden die Geschehnisse vorwiegend von Ich-Erzähler Michael und ab Teil 2 zwischendurch auch von Taylor, die uns an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben lassen. Handlung: "Die Liga der 17 - Unter Strom" wartet mit einer interessanten Story vollgepackt mit allerlei Wirrungen, Geheimnissen, Action und abenteuerlichen Sequenzen auf. Allerdings enthält die Geschichte rund um Michael auch einige Längen und sehr detaillierte Schilderungen, was den Lesefluss etwas bremst. Weiterlesen werde ich diese Reihe voraussichtlich nicht, da es andere Buchserien gibt, die mich mehr interessieren. Schreibstil & Co: Der Serienauftakt wird durch die flüssige Schreibweise, die jugendliche Sprache und einfach gehaltene, etwas abgehackte Dialoge abgerundet, die stellenweise sehr an ein Drehbuch für einen Superhelden-Action-Film erinnern und wahrscheinlich eher die männliche Leserschaft anspricht. FAZIT: Mit "Die Liga der 17 - Unter Strom" hat Richard Paul Evans, der mich mit "Mein Winter mit Grace" begeistern konnte, einen fantasievollen Jugendroman erschaffen, der uns auf eine abenteuerliche Reise mitnimmt. Auch wenn mir der actiongeladene Reihenbeginn nicht ganz zusagt, so hat mir die Geschichte rund um Michael ein paar kurzweilige Lesestunden beschert und erhält dafür bescheidene 4 STERNE.

Spannung garantiert
von Cora Lein aus Berlin am 22.06.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Der 15-jährige Michael ist vom Tourette-Syndrom geplagt und steht damit ganz oben auf der Mobbingliste seiner Mitschüler. Theoretisch kann er sich wehren, sein Körper ist einzigartig, doch seine Mutter verbietet es ihm. Keiner soll wissen, welche Kraft in Michael schlummert, zu groß ist die Gefahr vor … vor was? Schreibstil: Richard... Inhalt: Der 15-jährige Michael ist vom Tourette-Syndrom geplagt und steht damit ganz oben auf der Mobbingliste seiner Mitschüler. Theoretisch kann er sich wehren, sein Körper ist einzigartig, doch seine Mutter verbietet es ihm. Keiner soll wissen, welche Kraft in Michael schlummert, zu groß ist die Gefahr vor … vor was? Schreibstil: Richard Paul Evans schafft es, einen bezaubernden Jugendroman zu schreiben, der nicht nur spannend, sondern auch sehr persönlich ist. Der Autor leidet, wie sein Protagonist Michael, selbst an Tourette. Somit schafft er einen interessanten Einblick und gibt die Gefühle von Michael sehr bewegend wieder. Das gesamte Buch ist flüssig geschrieben und lässt sich schnell lesen, die Spannung wird gut aufgebaut und gehalten. Schade finde ich das offene Ende, aber im Oktober 2014 erscheint Teil 2 Charaktere: Michael hat mir sehr gut gefallen. Ein Protagonist mit kleinem Schönheitsfehler, welcher ihn umso sympathischer macht. Das Thema, welches der Autor damit anspricht, ist für ein Jugendbuch gewagt, aber hervorragend umgesetzt. Michael zeigt deutlich, was diese Krankheit bedeutet und wie betroffene und nicht betroffene damit umgehen. Ostin, Michals Freund, ist ein toller Kerl. Er ist der typische Streber, aber irgendwie doch ganz anders. Er weiß alles, aber nicht auf die eklige Art. Ich mochte ihn sehr und freute mich für Michael, dass er so einen Freund hat. Taylor, die Cheerleaderin, ist ein typisches Highschool-Mädchen, aber sie entwickelte sich gut. Es machte Spaß ihr zu folgen und mit ihr durch die Geschichte zu wandern. Allerdings erschien sie mir immer etwas jünger als die beiden Jungs. Sie wirkte noch nicht ausgereift und puppenhaft. Cover: Das Cover ist großartig. Ein Junge umgeben von Blitzen / Elektrizität. Da ist “Spannung” garantiert Fazit: Ein wundervolles, spannendes Jugendbuch, welches mir eine tolle Lesezeit beschert hat. Ich vergebe 5 Sterne für die Idee sowie Umsetzung und empfehle das Buch an alle, die gerne Bücher über Freundschaft, besonderen Fähigkeiten und Action lesen.