Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Es war einmal ein Mord

Ein Hänsel und Gretel Krimi

Hänsel und Gretel 1

(2)
Gesternstadt, Bayern, 1776. Katzendame Floribunda, heiß geliebt von ihrer Besitzerin Frau Habsburg, ist verschwunden. In ihrer Verzweiflung engagiert Frau Habsburg eine Detektivin. Ihr Name: Gretel. Ja - DIE Gretel.
Da Gretel nicht nur gegen ihr Übergewicht, sondern auch gegen ständige Geldnot kämpfen und ihren alkoholkranken Bruder Hänsel versorgen muss, nimmt sie den Auftrag an, obwohl sie Katzen hasst. Doch bei ihren Ermittlungen stößt sie bald auf eine großangelegte Verschwörung - und eine erste Leiche...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783838745695
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 1194 KB
Übersetzer Frauke Meier
eBook
7,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Es war einmal ein Mord

Es war einmal ein Mord

von P. J. Brackston
(2)
eBook
7,49
+
=
Plötzlich Banshee

Plötzlich Banshee

von Nina MacKay
eBook
9,99
+
=

für

17,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Hänsel und Gretel

  • Band 1

    35296670
    Es war einmal ein Mord
    von P. J. Brackston
    (2)
    eBook
    7,49
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39272287
    Nürnberger Frösche
    von P. J. Brackston
    eBook
    7,49
  • Band 3

    42379031
    Die wankelmütige Meerjungfrau
    von P. J. Brackston
    eBook
    7,99
  • Band 4

    45298186
    Magier-Mord
    von P. J. Brackston
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„wer`s mag“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Da ich ein gewisses faible für Romane hege, die Märchen(motive) weiterführen oder einfach neu erzählen,kaufte ich mir den 1.Teil der "Hänsel+Gretel"-Krimis von P.Brackston. Die Britin hat ,neben einer zeitreisenden Hexe in einer anderen Serie, bereits drei Teile der im Bayern des 18.Jahrhunderts spielenden (Detektiv)stories über das weitere Leben der beiden Märchenkinder verfasst und anscheinend viel Spaß damit.
Bei mir hat der der Tenor ihrer Geschichten jedoch nicht wirklich verfangen, es war mir öfters einfach von allem ein Quentchen zuviel: Hänsel,lieb,verfressen und trunksüchtig, aber strohdumm,
Gretel,von riesigen Ausmaßen(da wie ihr Bruder knusperhausgeschädigt), modeverrückt und ständig pleite,der Feldobergendarm unwillig und unfähig, der König alt und verrückt etc.etc....
Detektivin Gretel, die eigentlich nur die Entführung von drei Katzen aufklären soll, hat auf einmal nicht nur zwei Leichen am Hals,wird von Gendarm und Palastwache gesucht und muss sich der Avancen eines Trolls erwehren,öfters "Kruzitürken" sagen und ständig futtern,zum Waxing gehen(!) oder sich mit der ungebärdigen Natur Nordbayerns um 1776 abplagen...
Mein Fazit: Wer`s schräg-grotesk bis albern mag und früher Märchen liebte, kann ja mal einen Blick riskieren,
meins war`s definitiv nicht....


Da ich ein gewisses faible für Romane hege, die Märchen(motive) weiterführen oder einfach neu erzählen,kaufte ich mir den 1.Teil der "Hänsel+Gretel"-Krimis von P.Brackston. Die Britin hat ,neben einer zeitreisenden Hexe in einer anderen Serie, bereits drei Teile der im Bayern des 18.Jahrhunderts spielenden (Detektiv)stories über das weitere Leben der beiden Märchenkinder verfasst und anscheinend viel Spaß damit.
Bei mir hat der der Tenor ihrer Geschichten jedoch nicht wirklich verfangen, es war mir öfters einfach von allem ein Quentchen zuviel: Hänsel,lieb,verfressen und trunksüchtig, aber strohdumm,
Gretel,von riesigen Ausmaßen(da wie ihr Bruder knusperhausgeschädigt), modeverrückt und ständig pleite,der Feldobergendarm unwillig und unfähig, der König alt und verrückt etc.etc....
Detektivin Gretel, die eigentlich nur die Entführung von drei Katzen aufklären soll, hat auf einmal nicht nur zwei Leichen am Hals,wird von Gendarm und Palastwache gesucht und muss sich der Avancen eines Trolls erwehren,öfters "Kruzitürken" sagen und ständig futtern,zum Waxing gehen(!) oder sich mit der ungebärdigen Natur Nordbayerns um 1776 abplagen...
Mein Fazit: Wer`s schräg-grotesk bis albern mag und früher Märchen liebte, kann ja mal einen Blick riskieren,
meins war`s definitiv nicht....


Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
1
0

keine gute Märchenadaption
von MVR aus Fulda am 10.03.2018

ich mag Märchenadaptionen die alte Märchen neu erzählen, in ein anderes Licht rücjen-sozusagen "neu ankleiden"- ob humorvoll oder romantisch oder oder....aber das hier war nix. Dabei wäre es interessant gewesen Brüder Grimms Sammlung mit britischen Humor zu Paaren...Joah war aber leider nix. Alle Charaktere waren eher plump angelegt..zu bemüht... ich mag Märchenadaptionen die alte Märchen neu erzählen, in ein anderes Licht rücjen-sozusagen "neu ankleiden"- ob humorvoll oder romantisch oder oder....aber das hier war nix. Dabei wäre es interessant gewesen Brüder Grimms Sammlung mit britischen Humor zu Paaren...Joah war aber leider nix. Alle Charaktere waren eher plump angelegt..zu bemüht witzig ( eher nervig) und die Geschichte auch eher mässig spannend. Gelacht oder geschmunzelt habe ich nicht. Es gibt bessere Adaptionen von Märchen. 2 Sterne weil der Schreibstil hier flüssig war. Aber ich werde von der Autorin eher nichts mehr lesen.