Überraschend anders: Mädchen & Frauen mit Asperger

(1)
Asperger ist besonders - und weiblich

Mädchen und Frauen mit Asperger-Syndrom sind fast unsichtbar - eine Minderheit innerhalb einer Minderheit. Sie fallen zu oft und zu lange durch das auf männliche Ausprägungen angelegte Diagnosesystem.

Die Autorin, Ärztin und selbst betroffen, sammelt erstmals Einblicke in bislang unbeachtete Lebenswelten. Fünf Frauen, zwei Mütter mit autistischen Mädchen und zwei Therapeutinnen beschreiben jeweils aus ihren Perspektiven, wie Asperger-Frauen lernen, lieben, leben, was sie benötigen und was sie fördert. So öffnet sich ihre facettenreiche Welt: manchmal einsam und verschlossen, aber überraschend oft sehr bunt, kreativ, unkonventionell.

Der Band hilft Frauen zwischen falscher Anpassung und äußeren Klischees ihren Weg zu finden: "Wie kann ich in einer Welt von Nicht-Autisten mein Leben leben - und als Frau? Ich muss nicht so sein wie andere Frauen. Ich werde mich nicht mehr verbiegen und verleugnen. Ich lerne, gut für mich zu sorgen".

Dr. Christine Preißmann ist Ärztin für Allgemein- und Notfallmedizin und
Psychotherapie in Darmstadt und hat selbst Asperger. Sie hat mehrere Bücher und Artikel zum Thema veröffentlicht und ist rege in der Aufklärung und Selbsthilfeszene unterwegs.
Portrait
Dr. Christine Preißmann ist Ärztin für Allgemein- und Notfallmedizin und
Psychotherapie in Darmstadt und hat selbst Asperger. Sie hat mehrere Bücher und Artikel zum Thema veröffentlicht und ist rege in der Aufklärung und Selbsthilfeszene unterwegs.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Christine Preissmann
Seitenzahl 190
Erscheinungsdatum 12.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8304-6819-6
Verlag TRIAS
Maße (L/B/H) 21,6/16,1/1,5 cm
Gewicht 404 g
Abbildungen farbige, schwarzweisse Fotos, Abbildungen
Auflage 1
Verkaufsrang 67.875
Buch (Taschenbuch)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Überraschend anders: Mädchen & Frauen mit Asperger

Überraschend anders: Mädchen & Frauen mit Asperger

von Christine Preissmann
(1)
Buch (Taschenbuch)
19,99
+
=
Aspergirls

Aspergirls

von Rudy Simone
Buch (Taschenbuch)
19,95
+
=

für

39,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Endlich!
von einer Kundin/einem Kunden aus Tübingen am 10.07.2013

Ich habe schon einige Bücher zum Thema Autismus gelesen, aber keines gefällt mir so wie dieses. Und ich freue mich sehr, dass es nun auch ein Buch speziell zum Thema Frauen gibt. Ich selbst habe viele wertvolle Anregungen für mich gefunden, keine Patentlösungen, was in der ersten Rezension bemängelt... Ich habe schon einige Bücher zum Thema Autismus gelesen, aber keines gefällt mir so wie dieses. Und ich freue mich sehr, dass es nun auch ein Buch speziell zum Thema Frauen gibt. Ich selbst habe viele wertvolle Anregungen für mich gefunden, keine Patentlösungen, was in der ersten Rezension bemängelt wurde, denn die gibt es nicht. Jeder von uns ist anders, und auf diese Individualität gehen Christine Preißmann und ihre Co-Autorinnen sehr sensibel ein. Für die ganz unterschiedlichen Menschen werden verschiedene Lösungswege aufgezeigt. Gehen muss sie jeder für sich allein, aber oft kommt man von selbst gar nicht darauf oder braucht einfach einen Hinweis, wie man diese Schritte bewerkstelligen kann. Es ist wichtig, dafür nun ein Buch zu haben, das auf die Verhältnisse bei uns in Deutschland eingeht. Nach Erfahrungsberichten autistischer Frauen und deren Mütter zu den verschiedenen Altersstufen (Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter) folgen viele ganz praktische Tipps und Hintergrundinformationen, auch für Therapeuten oder andere Fachkräfte, die oft gar nicht wissen, welche Themen für autistische Frauen interessant sind bzw. dass diese sich von denen der Männer unterscheiden. Auch Bereich wie Hygiene, Sexualität, Kinderwunsch, Frauengesundheit, Wechseljahre etc. werden thematisiert. Schließlich geben eine Psychotherapeutin und eine Ergotherapeutin Anregungen für die Arbeit mit autistischen Frauen. Vor allem den Aspekt der Ergotherapie finde ich sehr interessant, daran denkt man oft gar nicht. Ich finde, das ist ein wichtiges Buch für Eltern, Lehrer, Therapeuten, Ärzte, Arbeitskollegen etc., aber auch für autistische Frauen selbst und alle Interessierten. Und nun lese ich das vorige Buch von Christine Preißmann!