Das Siegel

(4)

Am frühen Morgen landet ein Schiff im Hafen von Alexandria. Unter den Gefangenen ist der junge Ulrich von Wolfenstein, der als Kreuzfahrer ins Heilige Land ziehen wollte und es nun als Sklave betritt. Er wird zum Mittelpunkt einer Intrige der Tempelritter und Sarazenen, das Schicksal Jerusalems liegt in seiner Hand.

Portrait
Wolfgang Hohlbein, geb. 1953 in Weimar geboren, ist der meistgelesene und erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor. Seine Bücher decken die ganze Palette der Unterhaltungsliteratur ab von Kinder- und Jugendbüchern über Romane und Drehbücher zu Filmen, von Fantasy über Sciencefiction bis hin zum Horror.
Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem Jugendbuch 'Märchenmond', für das er mit dem Fantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet wurde. 1993 schaffte er mit seinem phantastischen Thriller 'Das Druidentor' im Hardcover für Erwachsene den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Die Auflagen seiner Bücher gehen in die Millionen und immer noch wird seine Fangemeinde Tag für Tag größer.
Der passionierte Motorradfahrer und Zinnfigurensammler lebt zusammen mit seiner Frau und Co-Autorin Heike, seinen Kindern und zahlreichen Hunden und Katzen am Niederrhein.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 19.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7641-7009-7
Verlag Ueberreuter Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/3,2 cm
Gewicht 530 g
Auflage 1
Verkaufsrang 82.834
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Das Siegel

Das Siegel

von Wolfgang Hohlbein
(4)
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=
Hagen von Tronje

Hagen von Tronje

von Heike Hohlbein, Wolfgang Hohlbein
Buch (Taschenbuch)
16,95
+
=

für

29,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Besser als erwartet.
von Sonja am 31.10.2016

Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich einmal eine nahöstliche, historische Geschichte lesen wollte und sich das Buch sehr interessant angehört hat. Der junge Ulrich möchte sich an den "glorreichen" Kreuzzügen beteiligen, obwohl er eigentlich noch ein Kind ist. Er begibt sich auf ein Schiff, wird von heute auf... Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich einmal eine nahöstliche, historische Geschichte lesen wollte und sich das Buch sehr interessant angehört hat. Der junge Ulrich möchte sich an den "glorreichen" Kreuzzügen beteiligen, obwohl er eigentlich noch ein Kind ist. Er begibt sich auf ein Schiff, wird von heute auf morgen zum Sklaven und nach der Ankunft verkauft. Nach und nach wird er in einen ewigen Kampf zwischen Christen und Sarazenen verwickelt und merkt, dass die Kreuzzüge nicht das sind, was er sich erhofft hatte. Desweiteren steht er zwischen den zwei Fronten. Er verlässt den blutigen Schauplatz als junger Tempelritter, der den kostbarsten und geheimen Schatz des Ritterordens, das Siegel, in Sicherheit zu bringen hat. Anfangs habe ich mir schwer getan. Auch hat das "Einlesen" seine Zeit gebraucht. Aber nach einem Gewissen Punkt in der Handlung wurde meine Neugier geweckt. Gegen Ende hin ein wirklich guter historischer Roman!

Super Buch
von Ulrike aus Niederösterreich am 18.08.2008
Bewertet: Buch (gebunden)

Der 14 jährige Ulrich von Wolfenstein fährt mit vielen anderen Kreuzfahrern ins Heilige Land Jerusalem. Sie besteigen das Schiff von Paltieri nur bemerken sie zu spät das es sich dabei um einen Sklavenhändler handelt. Ulrich wird besser behandelt als die anderen und an den Szarazenen Malik Pascha verkauft doch... Der 14 jährige Ulrich von Wolfenstein fährt mit vielen anderen Kreuzfahrern ins Heilige Land Jerusalem. Sie besteigen das Schiff von Paltieri nur bemerken sie zu spät das es sich dabei um einen Sklavenhändler handelt. Ulrich wird besser behandelt als die anderen und an den Szarazenen Malik Pascha verkauft doch als dessen Schiff von Piraten überfallen wird gelingt Ulrich die Flucht. In der Wüste wird er dann von dem Templer Sarim de Laurec gerettet und von nun an steht Ulrich zwischen den Fronten der Szarazenen und der Templer. Er muß erfahren das er allein nur in der Lage ist Jerusalem vor dem Untergang zu retten. Normalerweise gefallen mir historische Romane ja nicht so gut aber Das Siegel war ein wahnsinnig tolles Buch. Wolfgang Hohlbein schaffte es wieder das man in die Geschichte total eintauchen kann. Kann ich sehr empfehlen.

Mein aller erstes Buch, dass ich mir gekauft habe (schon 8 Jahre her)
von Blacky aus Pirmasens am 19.11.2007
Bewertet: Buch (gebunden)

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Man kann einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Ich wollte immer wissen wie es nun mit Ulrich und Sarim weitergeht. Einfach super!!!!