Kesselsturm

Kriminalroman

(2)
Nicht genug, dass die neue Landesregierung den Bau von Windkraftanlagen in und um Stuttgart in Auftrag gibt und damit in der Bevölkerung für Unruhe sorgt. Nun halten auch noch brutale Morde die Stadt in Atem.
Alles deutet auf einen Serienmörder hin. Die Ermittler Antonia Ronda und André Bürkle heften sich an die Fersen des Täters. Eine tödliche Hetzjagd beginnt …
Portrait

Oliver Wolf wurde 1978 in Stuttgart geboren und wohnt seitdem in einem Teilort der Schillerstadt Marbach. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft arbeitete er einige Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei einer großen Krankenversicherung. Seit 2008 ist er als Vertriebsberater, Coach und Trainer tätig.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 341
Erscheinungsdatum 01.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1446-6
Reihe Kriminalromane im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 20/11,8/2,7 cm
Gewicht 365 g
Auflage 2013
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Kesselsturm

Kesselsturm

von Oliver Wolf
(2)
Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=
Die Maly-Meditation

Die Maly-Meditation

von Wolfgang Maly, Antje Maly-Samiralow
Buch (Paperback)
19,99
+
=

für

31,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Kesselsturm
von Martha aus Kobern-Gondorf am 17.03.2014

Cover Die Aufmachung, besonders der Leuchtturm hat mein Interesse auf sich gezogen. Geschichte In Stuttgart treibt ein Serienkiller sein Unwesen. Haben die Morde mit dem Bau von Windrädern zu tun? Das Polizeiduo Ronda und Bürkle ermitteln. Was hat eine Geschichte aus dem 3. Jahrhundert nach Christi mit diesem Fall zu tun? Wie... Cover Die Aufmachung, besonders der Leuchtturm hat mein Interesse auf sich gezogen. Geschichte In Stuttgart treibt ein Serienkiller sein Unwesen. Haben die Morde mit dem Bau von Windrädern zu tun? Das Polizeiduo Ronda und Bürkle ermitteln. Was hat eine Geschichte aus dem 3. Jahrhundert nach Christi mit diesem Fall zu tun? Wie hängt alles zusammen? Das Buch ist sehr fließend geschrieben und man findet sehr schnell in die Geschichte henein. Dennoch konnte mich der Krimi nicht richtig überzeugen. Die zusätzliche Geschichte aus der Vergangenheit führte, meiner Meinung nach sehr stark am Thema vorbei. In meinen Augen war die Vergangenheit eine Geschichte für sich. Daher konnte ich nur 3 Sterne vergeben.

Kesselsturm
von dorli am 12.03.2014

Stuttgart, Gegenwart. In der S-Bahn werden innerhalb kurzer Zeit mehrere Menschen erschossen – ein Serienmörder geht um und versetzt die Stuttgarter zunehmend in Angst und Schrecken. Die Aufregung um den Bau der geplanten Windkraftanlagen rückt durch die Mordfälle ins Abseits… 243 n. Chr. Die Suebin Geofin findet ihre Familie und... Stuttgart, Gegenwart. In der S-Bahn werden innerhalb kurzer Zeit mehrere Menschen erschossen – ein Serienmörder geht um und versetzt die Stuttgarter zunehmend in Angst und Schrecken. Die Aufregung um den Bau der geplanten Windkraftanlagen rückt durch die Mordfälle ins Abseits… 243 n. Chr. Die Suebin Geofin findet ihre Familie und alle Bewohner ihres Dorfes ermordet vor. Sie nimmt die Lanze, mit der ihr Mann getötet wurde, an sich und zieht los, um sich an dem Mörder zu rächen… Oliver Wolf erzählt in „Kesselsturm“ zwei ganz unterschiedliche Geschichten: ein rasanter Krimi, der im heutigen Stuttgart spielt, wird immer wieder von der berührenden Geschichte einer jungen Frau aus dem 3. Jahrhundert unterbrochen. Es gibt anfangs nur eine Gemeinsamkeit: in beiden Geschichten geht es um die Suche nach einem Mörder. Während völlig unterschiedliche Ereignisse in der Gegenwart im Verlauf der Handlung mehr und mehr zusammenwachsen, wird zu der in der Vergangenheit stattfinden Geschichte erst ganz zum Schluss eine Verbindung geknüpft. Der Ermittlungserfolg von Antonia Ronda und André Bürkle beruht hauptsächlich auf Antonias hervorragender Intuition und einigen glücklichen Zufällen. Miträtseln konnte ich auch, wobei ich aber mehr über mögliche Zusammenhänge der einzelnen Handlungsstränge spekuliert, als über die Identität des S-Bahn-Mörders gegrübelt habe. Von dem Ermittlerduo war mir Antonia ganz eindeutig die Sympathischere, vielleicht, weil sie der auffälligere Charakter ist. Neben ihrer direkten Art hat es mir sehr gut gefallen, dass sie, sobald sie am Tatort ist, ganz und gar auf ihre Arbeit fokussiert ist und selbst gravierende private Probleme völlig ausblendet. Außerdem habe ich es als großen Pluspunkt empfunden, dass Antonia nicht als „Superfrau“ dargestellt wird, sondern auch mal völlig erschöpft in Tränen ausbricht oder sich über sich selbst ärgert, weil sie nicht „nein“ sagen kann. Geofins Leben ist von heftigen Schicksalsschlägen durchzogen. Eine sehr tragische Geschichte, die Oliver Wolf Geofin selbst erzählen lässt. Auch wenn Geofin letztendlich ihr Ziel erreicht und den Mörder ihrer Familie findet, wird sie nicht so glücklich, wie ich es ihr gewünscht hätte. Dieser Handlungsstrang wäre für den eigentlichen Krimi nicht nötig gewesen, trotzdem fand ich den Ausflug in die Historie sehr interessant. Das Thema „Windkraftanlagen“ nimmt, anders als Cover und Klappentext vermuten lassen, nur einen nebensächlichen Part ein. Ein Punkt, der für mich kein Problem war, weil ich mich durch die Handlung, so wie sie ist, gut unterhalten gefühlt habe.