Meine Filiale

Das größere Wunder

Roman

Thomas Glavinic

(48)
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,90 €

Accordion öffnen
  • Das größere Wunder

    dtv

    Sofort lieferbar

    11,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

22,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Das größere Wunder

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (Set mit diversen Artikeln)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Thomas Glavinic wurde 1972 in Graz geboren. 1998 erschien sein Debüt Carl Haffners Liebe zum Unentschieden. Es folgten u.a. Die Arbeit der Nacht (2006), Das bin doch ich (2007), Das Leben der Wünsche (2009) und Das größere Wunder (2013). Seine Romane Der Kameramörder (2001) und Wie man leben soll (2004) wurden fürs Kino verfilmt. Thomas Glavinic erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft. Seine Romane sind in 18 Sprachen übersetzt. Er lebt in Wien.
 

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783446244337
Verlag Hanser
Dateigröße 1547 KB
Verkaufsrang 39551

Buchhändler-Empfehlungen

Bis zum Gipfel und zu Dir selbst

Miriam Effertz, Thalia-Buchhandlung Bergheim

Das größere Wunder ist das beste Buch von Thomas Glavinic - finde ich. Haben mir seine vorhergehenden Romane schon gut gefallen, ist dieser hier grandios. Er erzählt von der Besteigung eines Berges. Wie schwierig das ist und wie sehr es den Bergsteiger mit sich selber konfrontiert. Und so erfahren wir die ganze Geschichte von Jonas, der schon früher in Glavinics Büchern aufgetaucht ist. Und fiebern mit ihm dem Gipfel des Mount Everest entgegen. Wer danach nicht auf einen Berg will, dem kann ich auch nicht helfen...

Dieses Buch kam für mich einem größerem Wunder gleich

K. Plesovskich, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Unglaublich fesselnd erzählt Glavinc die Geschichte von Jonas. Die Kapitel wechseln sich ab. Der eine Teil spielt in der Vergangenheit, während Jonas schwerer Kindheit, die von großen Verlusten geprägt ist. Der andere Teil spielt in der Gegenwart, während Jonas versucht den Mount Everest zu besteigen. Jonas beschäftigt sich schon sein ganzes Leben mit dem Tod. Er fragt, sich wie es sich anfühlt. Was nach dem Tod passiert? Wie die Gefühle während dem Sterben sind. Es liegt nahe, dass er sich auch bei der Gipfelbesteigung damit auseinandersetzt und bewusst diese Nahtod-Erfahrung eingeht. Das Buch ist so raffiniert geschrieben, dass sich selbst die Kindheit von Jonas als eine Art Gipfelbesteigung liest. Lange schon hat mich kein Buch so fasziniert und so erfüllt zurückgelassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
42
5
0
1
0

Überwältigend
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 08.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mein absolutes neues Lieblingsbuch. Glavinic spricht mir aus der Seele. Ein Werk voller Liebe, Sehnsucht, Leben, Schicksal und Träumen. Absolut empfehlenswert.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2019
Bewertet: anderes Format

Todeszone,Mt. Everest, Jonas Aufstieg zum Gipfel wird eine Rückschau auf das eigene Leben zwischen Havanna,Tokio und Jerusalem. Auf die Liebe zu Marie und die Suche nachdem ICH.

Grenzgänger
von einer Kundin/einem Kunden aus Kleve am 10.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jonas hat auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, nach Glück und Motivation schon viele extreme Grenzen ausgetestet, und so ist er nun auf dem Weg zum Gipfel des Mount Everest. In dieser lebensfeindlichen Umgebung ganz auf sich konzentriert, geht es schließlich um die Kraft des Lebenswillens. Voller Leidenschaft, einerseits zer... Jonas hat auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, nach Glück und Motivation schon viele extreme Grenzen ausgetestet, und so ist er nun auf dem Weg zum Gipfel des Mount Everest. In dieser lebensfeindlichen Umgebung ganz auf sich konzentriert, geht es schließlich um die Kraft des Lebenswillens. Voller Leidenschaft, einerseits zerstörerisch, andererseits hoffnungsvoll - ein komplexer, tiefgründiger Roman mit großer Sogwirkung.


  • Artikelbild-0