Karl der Große

Der Roman seines Lebens

(6)
Vater Europas, Herrscher, Krieger und Heiliger. Auf dem Höhepunkt seiner Macht wird er im Petersdom vom Papst zum Kaiser gekrönt: Karl der Große, König der Franken und erster römisch-deutscher Kaiser. Er konnte nicht schreiben, aber versammelte die besten Gelehrten an seinem Hof. Er war unentweg in seinem riesigen Reich unterwegs und schlug als gefürchteter Kriegsherr Sachsen und Sarazenen. Er liebte seine Ehe- und Nebenfrauen ebenso wie seine zahlreichen Söhne und Töchter. Welche Kraft, welcher Wille eines Kerls – denn das bedeutet der Name Karl, – der die politische Landkarte Europas und die abendländische Kultur wesentlich geprägt hat.
Portrait
Thomas R. P. Mielke, 1940 als Sohn eines Brasilienpastors in Detmold geboren, lebt in Berlin. Nach einer Ausbildung zum Fluglotsen und dem Besuch der Werbeakademie Hamburg arbeitete er drei Jahrzehnte als Kreativdirektor in internationalen Werbeagenturen. Neben historischen Bestsellern wie 'Gilgamesch', 'Inanna', 'Karl Martell' und 'Karl der Große' schrieb er weitere historische Romane und Romanbiographien. Seine Bücher erreichten sechsstellige Auflagen und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Im Emons Verlag erschienen 'Colonia – Roman einer Stadt', 'Karl Martell – Roman eines ›Königs‹' und 'Jakob der Reiche – Roman eines Bankiers'.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 686
Erscheinungsdatum 12.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-170-9
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,6/5,3 cm
Gewicht 797 g
Auflage 2
Buch (Kunststoff-Einband)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Karl der Große

Karl der Große

von Thomas R. P. Mielke
Buch (Kunststoff-Einband)
12,90
+
=
Die Vergessene Legion

Die Vergessene Legion

von Ben Kane
(6)
Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=

für

23,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Die Lebensgeschichte des großen Kaisers in einen gut geschriebenen Roman verpackt. Nicht nur für Historiker. Die Lebensgeschichte des großen Kaisers in einen gut geschriebenen Roman verpackt. Nicht nur für Historiker.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Großer Roman über eine historisch wirklich bedeutsame Persönlichkeit! Großer Roman über eine historisch wirklich bedeutsame Persönlichkeit!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Spannender kann Geschichte nicht dargestellt werden. Spannender kann Geschichte nicht dargestellt werden.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Fakten, Mythen und Legenden und daraus eine spannende Geschichte formen - Thomas Mielke ist dies gelungen. Gut Lesbar und mit einer informativen Handlung. Fakten, Mythen und Legenden und daraus eine spannende Geschichte formen - Thomas Mielke ist dies gelungen. Gut Lesbar und mit einer informativen Handlung.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Opulenter, toll geschriebener historischer Roman. Ist schon etwas für geübte Leser, da sehr intensiv und anspruchsvoll. Opulenter, toll geschriebener historischer Roman. Ist schon etwas für geübte Leser, da sehr intensiv und anspruchsvoll.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Mehr Geschichte als Roman
von Martina Lübke aus Bremen am 06.06.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Es ist sicher eine Gradwanderung, einerseits eine historisch reale Person zu beschreiben und andererseits einen spannenden Roman zu erfinden. Thomas R.P. Mielke hat sein Augenmerk doch zu sehr auf die Historie gelenkt. Das Buch liest sich sehr zäh und hat auch keinen roten Faden. Selbst als geübte Leserin von... Es ist sicher eine Gradwanderung, einerseits eine historisch reale Person zu beschreiben und andererseits einen spannenden Roman zu erfinden. Thomas R.P. Mielke hat sein Augenmerk doch zu sehr auf die Historie gelenkt. Das Buch liest sich sehr zäh und hat auch keinen roten Faden. Selbst als geübte Leserin von Historienromanen habe ich es nicht geschafft, das Buch bis zum Ende durch zu lesen. Schade!