Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Literaturmachen - Literatur und ihre Vermittler

Literatur und ihre Vermittler. Essays

Wo und wann beginnt Literatur? Ist Schreiben erlernbar? Wann wird Sprache literarisch? Ist Scheitern Voraussetzung für etwas Neues? Warum gibt es Literaturkritiken und wer bestimmt, was Qualität ist und was nicht? Zehn namhafte Autoren und Autorinnen sind diesen und anderen Fragen im Rahmen der Gesprächsreihe 'Literatur und ihre Vermittler' im Literaturhaus Stuttgart nachgegangen und gewähren einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen.
Rezension
"Auf jeden Fall ist diese Sammlung eine höchst anregende und aufschlussreiche Möglichkeit, Einblicke in die souveränen Hoheitsgebiete der beteiligten Autoren zu gewinnen."
Elke Engelhard, Fixpoetry

"Mal sachlich, mal poetisch, mal autobiografisch, mal essayistisch — aber immer wohltuend subjektiv."
TextArt
Portrait
Erwin Krottenthaler ist stellvertretender Leiter des Literaturhauses Stuttgart. Er konzipierte u.a. das Projekt „Unterricht im Dialog – Schreibwerkstätten im Deutschunterricht“, welches mehrfach ausgezeichnet wurde. Außerdem ist er Herausgeber der Publikationen: „Von Science zu Fiction – Wissenschaft mit anderen Worten“ (Hirzel 2006) und „Comics machen Schule“ (Kallmeyer/Friedrich 2007). Seit Herbst 2011 gibt er die Publikationsreihe „Unterricht im Dialog“ beim Verlag Kallmeyer/Friedrich heraus.

José F.A. Oliver ist Lyriker und Essayist. Für seine dichterischen Arbeiten ist er mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis. Jüngste Publikationen: „Mein andalusisches Schwarzwalddorf“, Essays (Suhrkamp, 2007) und „fahrtenschreiber“, Gedichte (Suhrkamp 2010). José Oliver ist Kurator des 1998 von ihm ins Leben gerufenen Literaturfestivals Hausacher LeseLenz. Er hat gemeinsam mit dem Literaturhaus Stuttgart die Schreibwerkstätten für Schulen entwickelt und die Gesprächsreihe „Literatur und ihre Vermittler“ konzipiert und moderiert.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Die Schreibwerkstätten am Literaturhaus in Stuttgart haben in Deutschland Maßstäbe gesetzt. Was vor über 10 Jahren als ein Angebot für Schülerinnen und Schüler begonnen hatte, mündete konsequenterweise auch in ein innovatives Programm zur Lehrerfortbildung: die Gesprächsreihe „Literatur und ihre Vermittler“. Zehn Autorinnen und Autoren äußerten sich zu wesentlichen Fragen des literarischen Schreibens und gewährten einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen.

    Wo und wann beginnt Literatur? Ist Schreiben erlernbar? Wann wird Sprache literarisch? Ist Scheitern die Voraussetzung für etwas Neues? Wer bestimmt die Kriterien, was Qualität ist und was nicht? Diesen und anderen Fragen sind die Schriftsteller nachgegangen.

    Die Gesprächsreihe „Literatur und ihre Vermittler“ wird gefördert von der Breuninger Stiftung Stuttgart
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber José F. A. Oliver
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 02.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86391-036-5
Verlag Verlag Voland & Quist
Maße (L/B/H) 20,3/13,6/1,2 cm
Gewicht 203 g
Auflage 1. Auflage (1., Aufl.)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.