Warenkorb
 

Traumsammler

Roman

»Noch bewegender als ›Drachenläufer‹. (...) Das Beste, was Khaled Hosseini bisher geschrieben hat.« Die Welt

»Hosseinis bislang persönlichster Roman. Wieder eine Familiengeschichte über mehrere Generationen, aber noch eindringlicher als zuvor.« Brigitte

»Herzzerreißend.« stern

»Mit seinem Roman erweist Hosseini sich als Erzähler von Rang, der sich messen kann mit so großen Kollegen wie Nadine Gordimer und Gabriel García Márquez. Wie diesen gelingt es ihm, ein ebenso lebendiges wie überzeugendes Bild seiner Heimat und Landsleute zu zeichnen, über die in der Weltliteratur zuvor wenig zu erfahren war. (...) ›Traumsammler‹ ist der Roman eines begnadeten Erzählers und Seelenkenners.« Focus

»Poetisch: Zwei Geschwister aus einem afghanischen Dorf werden getrennt und wachsen vollkommen unterschiedlich auf. Innerhalb dieser Rahmenhandlung kreiert Khaled Hosseini einen faszinierenden Episodenreigen um Menschen, die man nicht vergisst. Ein Land, das solche Autoren hervorbringt, ist reich.« ELLE

»Hosseinis reifster und emotional packendster Roman... Tiefbewegend, ein Geschichtenerzähler alter Schule.« The New York Times

»Ein großartiger, mitfühlender Roman, der das Leben bejaht.« Mail on Sunday

»Herausragend. Ein Must-Read für alle, die darüber nachdenken, was es bedeutet, hier und jetzt am Leben zu sein.« USA Today

»Wie ein Puzzle setzt Bestsellerautor Khaled Hosseini in seinem bewegenden Roman ›Traumsammler‹ die Geschichten von Menschen zusammen, deren Schicksal die gesellschaftlichen Umbrüche und Kriege in Afghanistan miteinander verknüpft hat.« Brigitte Woman

»Hochemotionales Generationenepos. Vielleicht wird kein Buch des Herbstes mit so viel Sehnsucht erwartet wie der neue Roman des afghanischen Schriftstellers Khaled Hosseini. (...) Zum Weinen schön!« Donna

»Meister der Gefühle. Khaled Hosseini rührt uns erneut zu Tränen.« Jolie
Portrait
Khaled Hosseini wurde als ältester von fünf Kindern 1965 in Kabul, Afghanistan, geboren. 1976 zog die Familie nach Paris, wo sein Vater als Diplomat in der Botschaft Afghanistans arbeitete. 1980 sollte ihn der diplomatische Dienst wieder nach Afghanistan zurückführen. Doch zu diesem Zeitpunkt befand sich das Land, nach einem blutigen kommunistischen Staatsstreich, im Krieg mit den sowjetischen Invasoren. Khaled Hosseini und seine Familie erhielten 1980 politisches Asyl in den Vereinigten Staaten und zogen nach San Jose in Kalifornien. An der San Diego Universität studierte er zuerst Biologie, und widmete sich nach seinem Bachelor dem Medizinstudium an der California Universität. Seit 1993 ist Khaled Hosseini promovierter Arzt und lebt heute mit seiner Frau und zwei Kindern in Nordkalifornien.
Seit seiner Kindheit interessierte Khaled Hosseini sich für Literatur und das Schreiben und so kam es, dass er 2003 seinen ersten Roman "Drachenläufer" veröffentlichte. Der Roman um die ungleiche Freundschaft zwischen zwei Jungen spielt vor dem Hintergrund der jüngsten afghanischen Geschichte. Eine Geschichte von Liebe, Verrat, Trennung und Wiedergutmachung. Er erschien in 40 Sprachen mit einer Weltauflage von 12 Millionen Exemplaren und wurde 2007 mit großem Erfolg von Marc Forster verfilmt.

Meinung der Redaktion
Khaled Hosseini schreibt in seinen Romanen über Afghanistan und die Geschichten der normalen Menschen in Afghanistan, wie sie von äußeren Einflüßen geprägt werden. Ideal, um mehr über das wunderschöne Land, seine Geschichte, die Politik und die Auswirkungen auf das alltägliche Leben der Menschen zu lernen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Hier können Sie sich die PDF-Leseprobe von "Traumsammler" herunterladen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 18.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-032910-3
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/15/4,1 cm
Gewicht 695 g
Originaltitel And the Mountain Echoed
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Henning Ahrens
Verkaufsrang 25779
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Opulenter Familienroman

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Das Zentrum der Geschichte liegt, wie in den anderen Büchern des Autors, in Afghanistan. Gleich zu Beginn erzählt Hosseini sehr schön, gleichsam als Schlüsselgeschichte, das Märchen über den verlorenen Sohn. Im weiteren Verlauf zeichnet er facettenhaft viele einzelnen Figuren. Dabei haben der Wechsel der Perspektiven und die großen dazwischen liegenden Zeiträume zwar durchaus ihren Reiz, machen das Verstehen und die Zuordnung aber nicht immer leicht. Dabei verrät der Autor häufig nicht in der eigentlichen Handlung, sondern in den Rückblenden und Briefen, das für das Verständnis der Geschichte Maßgebliche. Schade finde ich, dass es dem Autor nicht gelingt die einzelnen Puzzleteile zu einem großen und zusammengehörigen Bild zu verknüpfen. So ist „Der Traumsammler“ ein opulent verzweigter Roman, bei dessen Vielschichtigkeit der Zugang zu den einzelnen Personen leider teilweise verloren geht.

Khaled Hosseini einmal ganz anders

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Endlich gibt es ein neues Buch von Khaled Hosseini („Drachenläufer“ und „Tausend strahlende Sonnen“). Wenn man bei dem neuen Buch den Klappentext liest, vermutet man wieder einen typisch-traurigen Afghanistan-Roman. Wenn Sie aber so an das Buch herangehen, werden Sie davon enttäuscht werden! Denn Khaled Hosseinis Roman „Traumsammler“ ist dieses Mals anders als sonst – viel ruhiger! Die in der Inhaltsangabe beschriebenen Geschwister Abdullah und Pari sind zwar der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte, aber in dem Roman geht es nicht nur um sie. Khaled Hosseini beginnt sein Buch mit der Geschichte, dass Abdullah seinen Vater und seine innig geliebte Schwester Pari 1952 zu Fuß auf einer Reise nach Kabul begleitet. Was die beiden Geschwister nicht wissen, ist, dass Pari bei dem reichen Ehepaar Wahdati bleiben soll. Dann springt die Geschichte zurück in das Jahr 1949. Plötzlich ist Parwana, die Stiefmutter der Geschwister, die Hauptperson. Im nächsten Kapitel ist es Nabi, der Bruder von Parwana, der als Chauffeur und Koch bei dem Ehepaar Wahdati arbeitet. Und so geht es weiter. In jedem Kapitel lernt man neue Menschen kennen. Immer ist ein Bezug zum Ganzen gegeben, der sich aber erst nach und nach erschließt. Dadurch entwickelt sich ein sehr intensiver Episoden-Roman, der viele verschiedene Facetten über das Leben in Afghanistan innerhalb der letzten fünfzig Jahre aufzeigt. Wir erfahren, wie unterschiedlich das Leben auf dem kargen Land und im reichen Kabul war. Wir sehen den immensen Reichtum, den einigen Afghanen vor dem Sturz ihres Shahs hatten, den aber auch jetzt einige wenige wieder durch Drogengeschäfte aufgebaut haben. Wir lernen Exil-Afghanen kennen. Wir folgen Pari und Abdullah hinaus in die Welt, und wir lernen den griechischen Arzt Marcos kennen, der irgendwann als plastischer Chirurg in Afghanistan geblieben ist. Und im letzten Kapitel schließt sich endlich der Kreis, und uns wird klar, warum dies Buch „Traumsammler“ heißt. Mich hat dieses Buch ein wenig verwirrt zurückgelassen. Ich habe einfach gedacht, es wird wieder so wie die beiden vorherigen Bücher. Ich habe eine ganz klare Linie vermisst – was will uns der Autor damit sagen? Vielleicht will er einfach mit jedem Kapitel zeigen, dass das Leben Verlust ist? Auf jeden Fall ist dies eben kein typischer Afghanistan-Roman. Wir lernen unwahrscheinlich viele Menschen kennen, die sehr interessante Schicksale haben, und die sehr gut beschrieben werden, aber wir verlieren sie schon nach einem einzigen Kapitel wieder. Ich hätte diese Menschen und ihr Schicksal gerne weiter verfolgt. Außerdem habe ich zwischenzeitlich Abdullah vermisst. Er leidet in dem ersten Kapitel so ungemein, und dann trifft man ihn erst ganz am Schluss wieder. Es ist ein sehr emotionales Buch, was auf die unterschiedlichen Leser sehr verschieden wirken wird. Das habe ich schon in meiner eigenen Familie gemerkt. Ein Teil ist ratlos zurückgeblieben, der andere absolut begeistert und emotional zutiefst ergriffen. Da der Autor aber wunderbar erzählen kann, habe ich mich bei diesem Buch trotz meiner Kritikpunkte nicht gelangweilt, sondern weitergefiebert. Ich war in diesem Fall eindeutig ein Opfer meiner eigenen Erwartungen. Lesen Sie es und bilden Sie sich eine eigene Meinung. Und vielleicht teilen Sie uns diese ja mit einer eigenen Bewertung des Buches mit!?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
32
16
1
0
0

Viel geweint!!!
von Bani aus Hannover am 20.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich hab beim Lesen viel geweint, die Emotionen überrollen eine regelrecht.Dieser Krieg, soviel Leid, wer ist verantwortlich???Es sind viele Fragen die am Ende bleiben. Die Bücher von Khaled Hosseini sind herzzereissend denoch ich lese und weine und lese und weine.

Selbst übertroffen
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mit diesem Buch hat der Auto wieder einmal bewiesen, dass er ein geborener Dichter und Romanautor ist. Als ich Drachenläufer und Tausend strahlende Sonnen gelesen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass er noch eines herausbringt, welches die Bücher übertrifft (besonders Drachenläufer). Mit Traumsammler hat er es geschafft. ... Mit diesem Buch hat der Auto wieder einmal bewiesen, dass er ein geborener Dichter und Romanautor ist. Als ich Drachenläufer und Tausend strahlende Sonnen gelesen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass er noch eines herausbringt, welches die Bücher übertrifft (besonders Drachenläufer). Mit Traumsammler hat er es geschafft. Fabelhaft erzählt, verschiedene Perspektiven in das Buch hineingebracht und er schafft es immer wieder, den Überraschungseffekt hineinzupacken in Situationen, wo man nie drauf kommen würde. Genial!

Traumsammler
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 21.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wieder eine gelungene Geschichte, auch wenn mir diese nicht ganz so gut gefallen hat, wie Tausend strahlende Sonnen. Trotzdem kann ich dieses Buch empfehlen.