Als ich noch der Waldbauernbub war

Mit e. Vorw. v. Freya Stephan-Kühn

(1)

Voller Natürlichkeit berichtet Peter Rosegger von seinen Erlebnissen als Kind einer armen Waldbauernfamilie in der Steiermark vor etwa 150 Jahren. Kaum zu glauben, wie abenteuerlich es damals war, nur die Zutaten für den Weihnachtsschmaus zu beschaffen! Die Geschichten vom Waldbauernbuben sind nach dem Jahreslauf und seinen Festen geordnet, wobei auf die Advents- und Weihnachtszeit ein besonderer Schwerpunkt gelegt wurde.

Portrait

Peter Rosegger, geboren 1843 in Alpl/Obersteiermark, gestorben 1918 in Krieglach. Bergbauernsohn und Heimatdichter. Bekannt geworden ist er neben seinen "Schriften in steirischer Mundart" durch seine Erzählungen über die Steiermark und die Waldheimat, wie "Als ich noch der Waldbauernbub war" (wurde als Fernsehserie verfilmt), durch seine Romane wie "Erdsegen", "Jakob der Letzte" und vieles mehr. Herausgeber der volkstümlichen Monatsschrift "Heimgarten".

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 19.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-06917-3
Reihe Arena Kinderbuch-Klassiker
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/2,5 cm
Gewicht 344 g
Buch (gebundene Ausgabe)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Als ich noch der Waldbauernbub war

Als ich noch der Waldbauernbub war

von Peter Rosegger
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
7,99
+
=
Pu der Bär. Gesamtausgabe

Pu der Bär. Gesamtausgabe

von Alan Alexander Milne
(25)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
+
=

für

24,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Geschenk...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.05.2017

...an ein bald elfjähriges Kind. Das Buch - eigentlich die Geschichten - ist mir aus der eigenen Kindheit bestens bekannt und so habe ich es als Geschenk für meine Enkeltochter ausgesucht. Schließlich werden hier neben den Eindrücken alter Lebensgewohnheiten auch Tugenden vermittelt. Wie etwa Bescheidenheit, Demut und Dankbarkeit -... ...an ein bald elfjähriges Kind. Das Buch - eigentlich die Geschichten - ist mir aus der eigenen Kindheit bestens bekannt und so habe ich es als Geschenk für meine Enkeltochter ausgesucht. Schließlich werden hier neben den Eindrücken alter Lebensgewohnheiten auch Tugenden vermittelt. Wie etwa Bescheidenheit, Demut und Dankbarkeit - heute leider allesamt verpönt. Statt Kindern heute nämlich Werte zu vermitteln, werden sie durch denaturierte Verhaltensmuster deformiert; solch ein Buch kann vielleicht einem Kind der Jetzt-Zeit Optionen aufzeigen. Andere, als uns vorgegaukelt werden. Und damit vielleicht zu einer Besinnung und kritischen Betrachtung des Systems führen - ganz im Sinne A. Huxleys "brave new world".