Warenkorb
 

Da geht noch was

Mit 65 in die Kurve

(11)
Offen und glaubwürdig schreibt Christine Westermann über das Alter. Und das Älterwerden.
»Das Alter holt dich nicht ein, es kommt dir entgegen.« Ebenso neugierig wie zweifelnd und ängstlich sieht die Journalistin, die in diesem Jahr 65 Jahre alt wird, dem kommenden Lebensabschnitt entgegen. In ihrem warmherzigen, mit großer Aufrichtigkeit geschriebenen Buch stellt sie sich, ernst und heiter zugleich, sehr persönliche Fragen.Er kommt nicht mit Getöse, nicht mit einem »Aha« oder »Oh Gott«, jener Moment, in dem einem klar wird, ich werde nicht einfach nur älter. Ich bin alt. Wie es sich anfühlt, wenn die Strecke, die vor einem liegt, kürzer ist als die, die man schon zurückgelegt hat. Welche Wünsche und Sehnsüchte man noch hat. Was Angst macht und was Hoffnung. Woher Mut und Zuversicht kommen. Davon erzählt dieses kluge, sanfte, poetische und humorvolle Buch.Ein Jahr lang hält Christine Westermann fest, was sie umtreibt: Wo will ich noch hin mit meinem Leben? Oder vielleicht besser: Wo will das Leben noch hin mit mir? Geht noch was? Wie viel Sorglosigkeit, wie viel Unbeschwertheit sind noch erlaubt, bevor der Leichtigkeit die Luft ausgeht? Welchen Herausforderungen werde ich mich noch stellen müssen, wie viel Mut braucht es noch?Solchen Fragen geht die Journalistin nach, mit erstaunlicher Ehrlichkeit und dem Humor, der sie ausmacht. Ein Buch, das Fragen stellt und Antworten sucht. Offen und aufrichtig. Ein Buch, das kein Ratgeber und kein Mutmacher ist. Davon gibt es schon viel zu viele. Sagt Christine Westermann.
Portrait
Christine Westermann, am 2. Dezember 1948 in Erfurt geboren, ist bekannt als Radio- und Fernsehjournalistin. Nach langjährigen Stationen bei der »Drehscheibe« und der »Aktuellen Stunde« (mit Frank Plasberg) ist sie heute vor allem bekannt durch die Sendung »Zimmer frei!«, die sie seit 1996 zusammen mit Götz Alsmann moderiert. »Zimmer frei!« wurde 2000 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet und genießt bis heute Kultstatus bei den Zuschauern. Christine Westermann ist eine Buchliebhaberin und -kennerin und stellt in mehreren Sendungen (»Bücher« WDR 5, »Frau TV« WDR-Fernsehen, »Buchtipp« WDR 2) Neuerscheinungen vor. 2010 erhält sie den 1. Deutschen Radiopreis in der Kategorie »Bestes Interview« für ihren WDR 2 »Montalk«.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 190
Erscheinungsdatum 07.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04561-1
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21,2/13,6/2,2 cm
Gewicht 302 g
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Eine interessante und tiefgründige Lebensreise mit Christine Westermann. Leider an manchen Stellen ein bisschen langatmig. Eine interessante und tiefgründige Lebensreise mit Christine Westermann. Leider an manchen Stellen ein bisschen langatmig.

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Sehr unterhaltsam und mit viel Selbstironie geschrieben. Sehr unterhaltsam und mit viel Selbstironie geschrieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Großartig, humorvoll und amüsant geschrieben. Ein wundervolles Geschenk zum 65. Geburtstag und auch davor ...und auch danach!
Zurecht ein Spiegel-Bestseller.

Großartig, humorvoll und amüsant geschrieben. Ein wundervolles Geschenk zum 65. Geburtstag und auch davor ...und auch danach!
Zurecht ein Spiegel-Bestseller.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Plauderei über wichtige Lebensstationen,über das Aelterwerden und Sehnsüchte und Träume, die noch bleiben. Plauderei über wichtige Lebensstationen,über das Aelterwerden und Sehnsüchte und Träume, die noch bleiben.

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Wie kommt es nur, dass man so urplötzlich älter geworden ist? Die Antwort darauf erhalten Sie mit diesem großartigen Ermutigungsbuch über das Älterwerden. Ein schönes Buch zum Selbstlesen und Nachdenken! Und: ein wunderbares Verschenk-Buch an Freunde! Wie kommt es nur, dass man so urplötzlich älter geworden ist? Die Antwort darauf erhalten Sie mit diesem großartigen Ermutigungsbuch über das Älterwerden. Ein schönes Buch zum Selbstlesen und Nachdenken! Und: ein wunderbares Verschenk-Buch an Freunde!

„Älter werden“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Christine Westermann wird in diesem Jahr 65 Jahre alt und sie zieht nicht nur Bilanz sondern fragt sich, was kann da noch kommen. Kommt da überhaupt noch etwas? Was ist mit meinen Träumen und Sehnsüchten? Dann steht Mensch da und weiß die gelebte Zeit ist sehr viel länger als die verbleibende.
Ich finde die Gedanken Christine Westermann`s anregend für mich selbst und andere Menschen. Sehr angenehm empfinde ich Ihre Offenheit mit Gedanken und Gefühlen, Wünschen und Hoffnungen.
Rundherum ein Buch um sich der eigenen Vergänglichkeit bewußt zu werden, Gefühle und Gedanken auszuloten.
Christine Westermann wird in diesem Jahr 65 Jahre alt und sie zieht nicht nur Bilanz sondern fragt sich, was kann da noch kommen. Kommt da überhaupt noch etwas? Was ist mit meinen Träumen und Sehnsüchten? Dann steht Mensch da und weiß die gelebte Zeit ist sehr viel länger als die verbleibende.
Ich finde die Gedanken Christine Westermann`s anregend für mich selbst und andere Menschen. Sehr angenehm empfinde ich Ihre Offenheit mit Gedanken und Gefühlen, Wünschen und Hoffnungen.
Rundherum ein Buch um sich der eigenen Vergänglichkeit bewußt zu werden, Gefühle und Gedanken auszuloten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
3
1
0
0

Ein sehr persönliches Buch
von Monika Schulte aus Hagen am 30.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich am vergangenen Dienstagabend bei der Lesung von Christine Westermann in der Stadtbücherei Hagen war, hatte ich mir eigentlich vorgenommen, KEIN Buch zu kaufen. Wie so oft, kam es anders als gedacht und ich habe natürlich ihr Buch gekauft. Christine Westermann plauderte über das Älterwerden, über IHR Älterwerden.... Als ich am vergangenen Dienstagabend bei der Lesung von Christine Westermann in der Stadtbücherei Hagen war, hatte ich mir eigentlich vorgenommen, KEIN Buch zu kaufen. Wie so oft, kam es anders als gedacht und ich habe natürlich ihr Buch gekauft. Christine Westermann plauderte über das Älterwerden, über IHR Älterwerden. Über Gedanken, ob es das jetzt gewesen sein soll oder ob da noch was kommt und wenn ja, was könnte kommen? Als sie das Buch zu schreiben begann, war sie 65. Inzwischen, 3 Jahre später, ist sie 3 Jahre mit dem Buch durch die Lande gezogen und hat daraus gelesen und aus ihrem Leben erzählt. Christine Westermann erzählt und schreibt ganz offen über das Älterwerden. Über ihre Ängste, alt zu werden, als alt angesehen zu werden und über die Angst, dass da nicht mehr viel kommen wird. Sie spricht über ihre Unfähigkeit, "richtig" Small-Talk halten zu können und über Schubladen-Denken. Sie gibt gerne, manchmal auch zu viel und zu oft, sei es ein Gänseschenkel zu Weihnachten oder eine Spende an der Haustür. Sie spricht über alltägliche Dinge, die jeder von uns schon einmal so oder ähnlich erlebt hat. Sie spricht mir oft aus dem Herzen. Und sie nimmt sich vor, achtsamer zu sein. Achtsamer auf sich, auf ihre Umwelt. Leben im Jetzt. Wertschätzung für sich selbst, für andere. An kleinen Dingen freuen. Dieses Buch zeigt, dass Christine Westermann nicht die coole Fernsehfrau ist. Es zeigt, dass sie eine komplett normale Frau ist mit Wünschen und Ängsten. "Da geht noch was - Mit 65 in die Kurve" - ist ein sehr persönliches Buch, aber auch ein Buch, bei dem man oft schmunzeln, ja, sogar lachen muss! Sehr lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Westermann ist toll

von Anna-Maria Beck aus Fulda am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Alter ist zwar eine Zahl, aber wie man selbst damit umgeht ist entscheidend!