Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Heile die Wunden Deiner Seele

Mit der Weisheit des Körpers tiefe emotionale Verletzungen heilen

(1)
Haben Sie manchmal das Gefühl, sich im Kreis zu bewegen? Tauchen Probleme, die Sie für gelöst hielten, immer wieder auf? Vielleicht suchen Sie nicht an der richtigen Stelle!
Die spirituelle Psychologin und internationale Bestsellerautorin macht deutlich, dass alle Probleme der körperlichen, emotionalen und geistigen Ebene auf fünf Seelenwunden zurückgehen: Ablehnung, Verlassenwerden, Demütigung, Vertrauensbruch und Ungerechtigkeit.
Mithilfe der präzisen Beschreibung dieser Wunden und der Masken, die wir entwickelt haben, um sie vor uns und der Welt zu verbergen, können wir die wahren Ursachen der Probleme erkennen, die unser Leben hartnäckig zu verfolgen scheinen.
Wie immer bietet Lise Bourbeau am Ende des Buchs Lösungsvorschläge, damit wir unsere Probleme in Wegbereiter unserer Selbstentfaltung verwandeln können.
Portrait
Die Autorin gehört zu den bedeutendsten spirituellen Lehrerinnen unserer Zeit. Ihre Bücher sind in viele Sprachen übersetzt und erreichten eine Auflage von über 3 Millionen. Schon vor 30 Jahren gründete sie das heute größte Seminarzentrum Québecs Ecoute ton corps, das ein Anziehungspunkt für Menschen aus der ganzen Welt ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 174
Erscheinungsdatum 01.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86410-060-4
Verlag Windpferd
Maße (L/B/H) 18,9/12,1/1,7 cm
Gewicht 193 g
Auflage 11. Auflage (11. Auflage 2017)
Übersetzer Christian Schweiger
Verkaufsrang 72.322
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Zeitloser Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Halfing am 12.11.2013

Dieses Buch kam zum richtigen Zeitpunkt in mein Leben und zählt für mich jetzt schon zu den zeitlosen Klassikern der Literatur, die zur Selbsterkenntnis führen. Schlagartig wurde mir klar, nach welchen Mustern mein Leben verlaufen ist, unter welcher Wunde ich leide und welche Maske (Strategie) ich benutzt habe, um... Dieses Buch kam zum richtigen Zeitpunkt in mein Leben und zählt für mich jetzt schon zu den zeitlosen Klassikern der Literatur, die zur Selbsterkenntnis führen. Schlagartig wurde mir klar, nach welchen Mustern mein Leben verlaufen ist, unter welcher Wunde ich leide und welche Maske (Strategie) ich benutzt habe, um diese Wunde zu verbergen. Diese Selbsterkenntnis (bzw. die Akzeptanz, dass ich diese Wunde trage) hat für eine unglaubliche Erleichterung gesorgt und mein Leben sehr zum Positiven verändert. Lise Bourbeau beschreibt darin die fünf Seelenwunden, die ein Mensch sich im Laufe eines Lebens (meistens in der frühen Kindheit) zuziehen kann und die fünf Masken, mit denen wir unsere Wunden vor den anderen zu verbergen suchen. Ich glaube, dass jeder Mensch mindestens eine dieser Wunden in sich trägt und daran mehr oder weniger leidet, solange er sich dieser Wunde nicht bewusst ist und seine Maske für das wahre „Ich“ hält. Daraus resultieren die Gefühle der Unzufriedenheit, der Leere, des mangelnden Selbstausdrucks und des Fremdseins mit sich und der Welt. Mit Hilfe der genauen Beschreibung der fünf Seelenwunden Ablehnung, Verlassenwerden, Demütigung, Vertrauensbruch und Ungerechtigkeit und der Masken Flucht, Abhängigkeit, Unterwürfigkeit, Kontrolle und Starrheit samt der Körpersymptome kann es jedem Menschen gelingen, seine Wunde mit der dazugehörigen Maske zu entdecken. Allein schon dieses Aha-Erlebnis (ja genau so ist es) führte bei mir zu einem Verstehen meiner Handlungen, Gedanken und Gefühle, die mir sonst teilweise sehr fremd vorkamen. Mit dem Wiedererkennen seiner Wunden und Masken (und seiner Körpersymptome!) allein ist es natürlich noch nicht getan, denn jetzt beginnen die inneren Widerstände, die Ablehnung und die Projektionen, bevor die Akzeptanz einsetzen und damit die Heilung der Wunde beginnen kann. Auch diese Phase gehört dazu und wird von Lise Bourbeau so beschrieben, dass man auch davor keine Angst zu haben braucht. In dieser Phase sollte man sich Unterstützung in Form von Freunden, Partnern, Coaches oder Therapeuten suchen. Am Ende des Prozesses, der je nach Tiefe der Wunde auch sehr heftig werden kann, winkt ein Leben ohne den Schutz der Maske, ein Leben mit purer Lebenslust, echtem Selbstausdruck und Authentizität. Übrigens heißt erkennen und akzeptieren der Wunde und Maske nicht, damit einverstanden zu sein. Akzeptieren heißt, die Wunde möglichst urteilslos zu beobachten und zu wissen, dass es vollkommen menschlich ist, dass bestimmte Dinge im Leben mir noch Schmerzen bereiten. Es handelt sich hier um keine esoterische, verkitschte Weichspül-Literatur nach dem Motto „Wir haben uns alle lieb und alles ist gut“. Im Gegenteil, sich seiner Wunde zu stellen tut oft weh und ist mit seelischen Schmerzen verbunden. Gerade darin liegt die Stärke des Buches: Es macht Mut, sich seiner „Wunden“ zu stellen, denn nur dann kann die Wunde auch heilen.