Warenkorb
 

Der Kinderpapst

Gekürzte Lesung

(6)
Rom, 1032: Gerade zwölf Jahre alt, kommt Benedikt IX. auf den Thron, der jüngste Papst aller Zeiten. Doch die Macht hat einen hohen Preis: Um sie auszuüben, muss er die Liebe seines Lebens opfern. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Während er in Blut watet, sehnt sich sein gebrochenes Herz nach Erlösung…

Die Geschichte des wohl rätselhaftesten Papstes in zweitausend Jahren Kirchengeschichte - packend erzählt und recherchiert von Peter Prange, dem »Star des Historischen Romans« (Welt am Sonntag).
Portrait
Peter Prange, geboren 1955, promovierte mit einer Arbeit zur Kultur- und Sittengeschichte der Aufklärung. Der Durchbruch gelang ihm mit dem Roman Das Bernsteinamulett (als Zweiteiler verfilmt für die ARD). Mit Himmelsdiebe veröffentlichte er einen weitere Roman. Bekannt wurde er aber vor allem durch seine historischen Bestseller Die Principessa, Die Philosophin, Der letzte Harem, Die Gottessucherin oder zuletzt Der Kinderpapst. In 24 Sprachen übersetzt, haben sie eine internationale Gesamtauflage von zweieinhalb Millionen Exemplaren.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Tobias Kluckert
Anzahl 8
Erscheinungsdatum 12.11.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783869521886
Verlag Osterwoldaudio
Auflage 1
Spieldauer 569 Minuten
Verkaufsrang 8.385
Hörbuch (CD)
13,69
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Der Kinderpapst
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 16.09.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ein sehr einfühlsam geschriebenes Buch, dass das (wahrscheinliche) Leben des Papstes recht kurzweilig beschreibt. Ein erneuter Einblick in die Machenschaften der katholischen Kirche. Schade, dass es nur sehr wenige Quellen zu den Ereignissen im Jahre 1032 ff zu scheinen gibt. Gibt das Kirchenarchiv des Heiligen Stuhls nicht mehr her?

super gelaufen
von einer Kundin/einem Kunden aus Herzogenrath am 09.05.2014
Bewertet: Taschenbuch

Ich bestellte das Buch als Geschenk. Es klappte alles hervorragend. Ruckzuck war das Buch da. Alles unversehrt! Immer wieder gerne!

Der Kinderpapst
von dorli am 15.01.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Rom, 1032. Der 12-jährige Teofilo hat seine Zukunft genau vor Augen: Er liebt Chiara, er will sie heiraten und mit ihr ein glückliches, beschauliches Leben führen. Doch dann kommt alles anders. Teofilos Onkel, Papst Johannes XIX. stirbt und Teofilos Familie setzt alle Hebel in Bewegung, um die päpstliche Macht... Rom, 1032. Der 12-jährige Teofilo hat seine Zukunft genau vor Augen: Er liebt Chiara, er will sie heiraten und mit ihr ein glückliches, beschauliches Leben führen. Doch dann kommt alles anders. Teofilos Onkel, Papst Johannes XIX. stirbt und Teofilos Familie setzt alle Hebel in Bewegung, um die päpstliche Macht in der Familie Tusculum zu halten. Sie drängen das Kind in das Amt des Kirchenoberhaupts und als Benedikt IX. wird Teofilo der jüngste Papst aller Zeiten - und seine große Liebe Chiara für ihn unerreichbar. Benedikt wird zum Spielball von Kirchenleuten und Adel, er versinkt in einem Strudel aus Intrigen, Machthunger und Geldgier und zerbricht im Laufe der Zeit unter der ihm aufgebürdeten Last. Aus ihm wird ein grausamer Herrscher. Hunger, Elend und Krieg sind die Folgen, das römische Volk leidet. Schon der Einstieg zu dieser spannend erzählten Geschichte ist Peter Prange ausgezeichnet gelungen. Im Prolog steht die Seligsprechung von Benedikt IX. zur Diskussion und mit Hilfe alter Akten soll geprüft werden, ob die Vorraussetzungen hierfür gegeben sind. Im Handlungsverlauf zeichnet Peter Prange Teofilos Leben interessant und fesselnd nach und webt um dessen Entwicklung eine ergreifende Liebesgeschichte. Das Zusammenspiel der historischen und fiktiven Figuren ist hervorragend ausgearbeitet und durchweg glaubhaft. Man ist als Leser ständig mitten im Geschehen und lebt und leidet mit Teofilo und Chiara. Trotz der ganzen Wirren in und um Rom habe ich in dieser Geschichte nicht einmal den Faden verloren. Das stetige Hin- und Her um den amtierenden Papst, das ewige Gerangel um Geld und Macht und auch das Auf- und Ab in der Beziehung zwischen Benedikt und Chiara wird von Peter Prange verständlich und mit wunderbarer Klarheit erzählt. Der Autor verschafft dem Leser ein interessantes Bild des mittelalterlichen Roms und sorgt gleichzeitig für spannende Lesesunden und gute Unterhaltung.