Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Solange ich atme

Meine dramatische Flucht aus der DDR und wie sie mein Leben prägte

Angetrieben von dem Wunsch, die Welt zu bereisen, wagt Carmen Rohrbach mit 27 Jahren die Flucht aus der DDR, im Schutz der Dunkelheit über die Ostsee. Zwei Tage und Nächte verbringt sie auf dem Wasser, in ständiger Angst, zu ertrinken oder entdeckt und verhaftet zu werden. Ihr Fluchtversuch misslingt, doch ihr Freiheitswille bleibt ungebrochen: Nach zwei Jahren Haft im Frauengefängnis Hoheneck wird Carmen Rohrbach nach Westdeutschland ausgewiesen – und macht bald darauf als Dokumentarfilmerin und Reiseautorin die ganze Welt zu ihrer Heimat. »Solange ich atme« ist ihre zutiefst inspirierende, abenteuerliche Lebensgeschichte.
Portrait
Carmen Rohrbach, geboren in Bischofswerda, ist Entdeckerin aus Leidenschaft. Sie studierte Biologie in Greifswald und Leipzig und schloss mit der Promotion in München ab. Ihre Reisen führten sie nach Südamerika, Afrika, Asien und Arabien, auf dem Jakobsweg durch Frankreich und Spanien und entlang der Isar durch Bayern und Österreich, stets auf der Suche nach intensiven Begegnungen und Naturerlebnissen. Heute ist sie die beliebteste Reiseschriftstellerin Deutschlands, dreht Dokumentarfilme, schreibt für Zeitschriften und hält Vorträge über ihre Reisen. Mit ihren persönlich geschriebenen Reiseberichten hat sie sich inzwischen eine große Fangemeinde erworben. Bei MALIK und MALIK NATIONAL GEOGRAPHIC erschienen mehr als zehn Bücher von Carmen Rohrbach, darunter der Spiegel-Bestseller »Unterwegs sein ist mein Leben«.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Prolog: Flucht aus dem "Paradies"

    Aufbruch

    Fahrt nach Norden

    Weihnachtsgans mit Folgen

    Auf dem Gelände

    Am Pranger

    Das Paradies auf Erden

    Der Urwald im Radio

    Das erste Mal im Westen

    An der Küste

    Geheimnisvoller RödelAbsonderung

    Flucht in der Nacht

    Ferienlager an der Ostsee

    Frühe Liebe

    Treffen der Jugend in Berlin

    Abiturfahrt in die Hohe Tatra

    Der Morgen im Meer

    Die Kartoffeln von Desekow

    Krebs und Waldmeister

    Mit Kiebitz beim Vogelzählen

    Sterbende Ostsee

    Johannes

    Hochschulreform

    Die kopflosen Frösche

    Der Friedhof und die "rote Uni"

    Ein Schiff im Abendrot

    Das Herz der Taube

    Die Boje

    Die polnische Jacht und das Kriegsschiff

    Einzelhaft

    Im Verhör

    Diebstahl eines Bleistiftes

    Im Namen des Volkes!

    Protest des Staatsanwaltes

    Putze bei der Stasi

    Mit Handschellen zum Bahnhof

    Gespenster auf Burg Hoheneck

    Das Liebeslied des Salomo

    Kinderraub

    Die Knast-Akademie

    Hungerstreik

    Allein unter Kriminellen

    Transport

    Bis ans Ende der Welt

    Dank
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 15.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-40531-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 17,9/12,1/2,3 cm
Gewicht 298 g
Abbildungen mit 16 Seiten farbigen m Bildteil, farbigen Illustrationen, mit 16 Seiten farbigen m Bildteil
Verkaufsrang 70465
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Die Autorin schaffte es, den engen Barrieren der Ex - DDR zu entkommen !
von Vielgood aus Hamburg am 14.07.2016

Weil sie eine Biologin sein wollte, die in fernen Ländern Tiere in freier Wildbahn erforscht und ihre Heimat, die damalige DDR, das nicht zulassen wollte, flüchtete sie mit einem Freund übers Meer in die BRD. Nicht mit einem Boot oder Schiff, sondern schwimmend, im Taucheranzug. Nach einigen Stunden im Meerwasser wurden sie v... Weil sie eine Biologin sein wollte, die in fernen Ländern Tiere in freier Wildbahn erforscht und ihre Heimat, die damalige DDR, das nicht zulassen wollte, flüchtete sie mit einem Freund übers Meer in die BRD. Nicht mit einem Boot oder Schiff, sondern schwimmend, im Taucheranzug. Nach einigen Stunden im Meerwasser wurden sie von einem Schiff an Bord geholt - und mit 2 1/2 Jahren Gefängnis bestraft ... denn es war das "falsche Schiff". Die Autorin erzählt in ihrem Buch ausführlich von der Haftzeit. Dann kam die sehnliche Erlösung in Form eines Mittelmannes, der für die BRD Flüchtlinge freikaufte, darunter dieses Mal auch sie und ihren Bekannten. Seitdem lässt Frau Rohrbach sich nie mehr von Irgendwem festhalten - sie reist um die Welt, auf sich gestellt, ihre unzähligen Reiseberichte zeugen davon. Ich kann sie Ihnen wärmstens empfehlen !!!

Tief berührt
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenwestedt am 28.02.2016

Ich nahm das Buch mit Skepsis zur Hand, nachdem es mir drei mal im Handel begegnet ist. Ich begann zu lesen und konnte kaum wieder auf hören. Die Art des Schreibens fesselte mich, als wenn ich bei den Erlebnisse dabei war. Meine Skepsis, dass es ein "Reißer" ist, war völlig unbegründet. Ich kann es sehr empfehlen, Es ist Leben... Ich nahm das Buch mit Skepsis zur Hand, nachdem es mir drei mal im Handel begegnet ist. Ich begann zu lesen und konnte kaum wieder auf hören. Die Art des Schreibens fesselte mich, als wenn ich bei den Erlebnisse dabei war. Meine Skepsis, dass es ein "Reißer" ist, war völlig unbegründet. Ich kann es sehr empfehlen, Es ist Lebendiges und Berührendes der deutsche Geschichte. MRL