Ist die Katze aus dem Haus …

So arbeiten Ihre Mitarbeiter eigenverantwortlich und selbstständig

(1)

In vielen Unternehmen gelangen Fachkräfte und Spezialisten in Führungspositionen, deren Stärken zwar im Konstruieren, Entwickeln und Produzieren liegen, die sich aber mit Mitarbeiterführung oft schwertun. Sie greifen zu stark ins operative Geschäft ein, trauen ihren Mitarbeitern zu wenig zu und haben stets Angst vor Rückschlägen oder Fehlern, wenn sie mal nicht da sind. Dadurch bleiben oft die Mitarbeiter und das Unternehmen, aber auch die Führungskraft unter ihren Möglichkeiten.
Bernd Geropp zeigt frischgebackenen ebenso wie etablierten Führungskräften, Geschäftsführern und Unternehmern, wie in der Mitarbeiterführung die richtige Balance zwischen Eigenverantwortung und Vorgaben aussehen sollte. Sein Ziel ist es, dass Führungskräfte akzeptieren, dass Mitarbeiter auch ohne ständige Kontrolle gute Ergebnisse bringen. Nur so werden die Führungskräfte weniger Stress und mehr Freiräume für ihre eigentlichen Aufgaben haben - zum Wohle des gesamten Unternehmens. Und nicht zuletzt der Führungskraft.

Portrait

Dr. ING. Bernd Geropp hat 14 Jahre Erfahrung als Unter-nehmer und Manager von Unternehmen, die technische High- End-Produkte herstellen. Er weiß, wie sehr der Erfolg eines Unternehmens nicht nur von der Exzellenz seiner Produkte, sondern auch vom Engagement seiner Mitarbeiter abhängt. Seit 2009 ist er selbstständiger Geschäftsführercoach und Unternehmensberater. Er spricht die Sprache der Führungskräfte und kennt ihren Arbeitsalltag aus eigener Erfahrung. Mit seiner Hilfe können sie den Sprung vom Manager zum Menschenführer machen und enormen Schwung entwickeln.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 14.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86881-503-0
Verlag Redline
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/2,2 cm
Gewicht 480 g
Verkaufsrang 52.746
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Ist die Katze aus dem Haus …

Ist die Katze aus dem Haus …

von Bernd Geropp
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
+
=
Wer hat den Ball?

Wer hat den Ball?

von Thomas Fritzsche
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

44,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Vertrauen und Entspannen!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2014

Nur durch ständige Führung und Kontrolle können Mitarbeiter dazu gebracht werden, ein optimales Ergebnis zu erzielen! Oder? Bernd Geropp behauptet das Gegenteil und spricht hier aus langjähriger Managementerfahrung. Viel wichtiger ist seiner Meinung nach die Vorbildwirkung einer Führungskraft. Ein im Pausenraum genuscheltes „Soll der doch auch mal was machen!“ sollte... Nur durch ständige Führung und Kontrolle können Mitarbeiter dazu gebracht werden, ein optimales Ergebnis zu erzielen! Oder? Bernd Geropp behauptet das Gegenteil und spricht hier aus langjähriger Managementerfahrung. Viel wichtiger ist seiner Meinung nach die Vorbildwirkung einer Führungskraft. Ein im Pausenraum genuscheltes „Soll der doch auch mal was machen!“ sollte für jeden und jede in einer solchen Position ein Warnsignal sein. Nicht etwas, dass man den Mitarbeiter sofort kündigen sollte (weil frech) sondern, dass man als Chef/in zu wenig Präsenz und somit Vorbildwirkung zeigt. Das Gegenteil davon ist des Guten zu viel. Wie viele Führungskräfte begegnen uns im täglichen Leben, die nicht loslassen können? Hier mangelt es nicht an Präsenz sondern an Vertrauen. Geropp beruhigt hier, indem er festhält, dass keine absolute Überwachung nötig ist, um gute Arbeit der Mitarbeiter zu gewährleisten. Der Autor erklärt anhand von praxisnahen Beispielen wo, wann und vor allem wie Kontroller stattfinden muss, und wann man als Chef/in beruhigt sagen kann: „Ab in den Urlaub!“ Zusammenfassend lässt sich sagen: Mehr Vertrauen in die Arbeitskräfte fördert die Gesundheit von Betrieb und Betriebsklima. (Und ist allenfalls schonender für die Nerven)