Meine Filiale

Und dann kamst du ... und ich liebte eine Frau

Sonja Schock

eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Buch, das Frauen Mut macht, ihren lesbischen Gefühlen nachzugehen.

Lebensentwürfe, Liebesbeziehungen. Plötzlich verliert der Mann an Bedeutung. Eine Frau nimmt seine Stelle ein. Wie kam das?
Sonja Schock hat acht Frauen zu ihren Erfahrungen befragt. Frauen mit und ohne Kinder, Frauen in unterschiedlichen Lebenszusammenhängen. Allesamt Frauen, die einst glücklich und zufrieden heterosexuell gelebt haben. Frauen, die heute lesbisch leben. Wie kam es zu dieser Wandlung? Was bedeutet es, sich von alten Lebensentwürfen und Gewissheiten zu verabschieden? Die Familie, Freundinnen und Kollegen mit dieser Entscheidung zu konfrontieren? Was zieht dieser Bruch in der Biographie noch alles nach sich? Werden auch in anderen Lebensbereichen neue Aufbrüche gewagt? Oder bleibt ansonsten alles beim Alten?

Die befragten Frauen haben unterschiedliche Wege für sich gefunden. Doch eines haben sie gemeinsam: Keiner von ihnen ist der Himmel auf den Kopf gefallen!

Sonja Schock, Jahrgang 1963, geboren und aufgewachsen in Wuppertal, kam 1987 nach Berlin. Heute lebt sie mit ihrer Lebensgefährtin und ihrem Pflegekind in Berlin-Prenzlauer Berg und arbeitet als Fernsehreporterin. »Und dann kamst Du ... und ich liebte eine Frau« ist ihre erste Buchveröffentlichung.

"Für Frauen, die vor ihrem Coming-out stehen, gerade mittendrin sind oder einfach noch ein bisschen Unterstützung wollen, ist es ein herrliches Buch!"
[Quelle: Miriam, lesbennet.de] "Wie Identität sonst bildet sich auch sexuelle Identität oft erst über den Verwurf von Alternativen, über Erfahrung und Mut zu sich selbst. Sonja Schock lässt ihren acht Interviewpartnerinnen den vollen Raum, was eine behutsame Entwicklung individueller Lebensbilder und Bilder vom Leben möglich macht. Alle liebten Männer, viele sind Mütter, und ihre Zuneigung zu Frauen, über Jahre oder Jahrzehnte nur untergründig wahrgenommene, vagabundierende Sehnsucht, wurde an biographischen Wendepunkten zu einer Art zielstrebigen Gewissheit. Trotzdem Vorsicht und Ängste, Zögern und Zweifel, Vertrautes hinter sich zu lassen. Gerade diese unspektakuläre Aufrichtigkeit, die Sorgsamkeit im Umgang mit Gefühlen und Verantwortungen gibt ihren Geschichten eindringliche Präsenz."
[Quelle: Heidrun Küster, EKZ - Einkaufszentrale für Öffentliche Bibliotheken]

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783944576022
Verlag Krug & Schadenberg
Dateigröße 1959 KB
Verkaufsrang 77540

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Inhalt Vorwort: 9 "Aber daß das was ist, was man leben kann ..."
    (Maike, 49 Jahre) 13 "Allein diese Frau anzufassen - das war Wahnsinn!"
    (Sabine, 32 Jahre) 35 "Ich wollte gehen, und dann läßt man was zurück!"
    (Ulli, 47 Jahre) 57 "Mir ist früher schon aufgefallen, daß ich manche Frauen sehr schön fand!"
    (Hatice, 36 Jahre) 83 "Ich hab' immer Brüste vermißt ..."
    (Susanne, 34 Jahre) 107 "Frauen machen richtig Herzklopfen, Männer nicht!"
    (Barbara, 64 Jahre) 129 "Beim Sex, da hatte ich grenzenloses Vertrauen in sie ..."
    (Olga, 45 Jahre) 145 "Ich empfinde mich jetzt als schöner und mehr als Frau."
    (Silke, 48 Jahre) 165