Wohllebengasse

Die Geschichte meiner Wiener Familie

(3)

Am 12. November 1938 - auf den Straßen lagen noch die Scherben der Pogromnacht - verließen Gretl Gallia, ihre Tochter Annelore und ihre Schwester Käthe ihre Heimatstadt Wien mit dem Ziel Australien - und retteten dabei die bedeutende Kunstsammlung ihrer Vorfahren, die zu den wichtigsten Mäzenen des Wiener Fin de siècle gehörten, mit ins Exil. Der Unternehmer Moriz Gallia und seine Frau Hermine waren bekannt mit Gustav und Alma Mahler, Carl Moll und Gustav Klimt. 1913 ließen sie sich ein Haus in der Wohllebengasse bauen und ihre weitläufige Wohnung von Josef Hoffmann einrichten. Tim Bonyhady, ein Urenkel, hat ihre packende Geschichte aufgezeichnet und das Soziogramm einer der jüdischen Familien erstellt, die einst das Wiener Leben prägten.

Portrait

Tim Bonyhady, Jahrgang 1957, ist ein mehrfach ausgezeichneter Historiker, Kurator und Umweltanwalt. Er ist Direktor des Centre of Climate Law and Policy an der Australian National University und lebt in Canberra.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-552-05648-0
Verlag Zsolnay
Maße (L/B/H) 21,8/15,1/3,5 cm
Gewicht 588 g
Originaltitel Good Living Street. The Fortunes of My Viennese Family
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Brigitte Hilzensauer
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Wohllebengasse

Wohllebengasse

von Tim Bonyhady
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
+
=
Auf Freiheit zugeschnitten: Emilie Flöge

Auf Freiheit zugeschnitten: Emilie Flöge

von Margret Greiner
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

35,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Triumph eines Möbelpackers“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Tim Bonyhady liebte als kleiner Junge die Wohnung seiner Großmutter und der Großtante, die vollgestopft war mit großen schwarzen Möbeln, Porzellanfiguren und Gemälden. Erst als Erwachsener findet er heraus, daß gewissenhafte Wiener Möbelpacker sogar über die Kristallnacht 1938 hinweg das Mobiliar seiner Großmutter sicher auf den Weg nach Australien brachten und somit die bedeutendste Privatsammlung von Kunst und Design, die in jenen Tagen Österreich verlassen konnte.
Die Gallias gehörten zum wohlhabenden jüdischen Bürgertum in Wien und hatten als wichtige Mäzene Umgang mit Gustav Mahler, Gustav Klimt und dem Architekten Josef Hoffmann, der ihr gesamtes Interieur entwarf. Wir erhalten detaillierte und spannende Einblicke in das Leben dreier Frauengenerationen, da Tim Bonyhady durch seine Mutter an eine Unmenge von Tagebüchern, Dokumenten, Briefen und Fotos gerät und die Leser fasziniert an seiner Familiengeschichte teilhaben lässt.
Tim Bonyhady liebte als kleiner Junge die Wohnung seiner Großmutter und der Großtante, die vollgestopft war mit großen schwarzen Möbeln, Porzellanfiguren und Gemälden. Erst als Erwachsener findet er heraus, daß gewissenhafte Wiener Möbelpacker sogar über die Kristallnacht 1938 hinweg das Mobiliar seiner Großmutter sicher auf den Weg nach Australien brachten und somit die bedeutendste Privatsammlung von Kunst und Design, die in jenen Tagen Österreich verlassen konnte.
Die Gallias gehörten zum wohlhabenden jüdischen Bürgertum in Wien und hatten als wichtige Mäzene Umgang mit Gustav Mahler, Gustav Klimt und dem Architekten Josef Hoffmann, der ihr gesamtes Interieur entwarf. Wir erhalten detaillierte und spannende Einblicke in das Leben dreier Frauengenerationen, da Tim Bonyhady durch seine Mutter an eine Unmenge von Tagebüchern, Dokumenten, Briefen und Fotos gerät und die Leser fasziniert an seiner Familiengeschichte teilhaben lässt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ewig schade
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2013

Moriz Galla werden wohl wenig kennen, bei Hermine Galla spitzen zumindest die Kunstliebhaber die Ohren. Immerhin gibt es da ein bedeutendes Bild von Klimt. Familie Galla erzielte durch Gaslicht ein Vermögen. Sie ist ein typisches Beispiel für die assimilierten Juden in Wien. Das Stadtpalais in der Wohllebengasse spielte alle... Moriz Galla werden wohl wenig kennen, bei Hermine Galla spitzen zumindest die Kunstliebhaber die Ohren. Immerhin gibt es da ein bedeutendes Bild von Klimt. Familie Galla erzielte durch Gaslicht ein Vermögen. Sie ist ein typisches Beispiel für die assimilierten Juden in Wien. Das Stadtpalais in der Wohllebengasse spielte alle Stückerl. Eine komplette Einrichtung von Hoffmann, das war schon was. Die Rettung dieser ist schon eine unglaubliche Geschichte, wie überhaupt. Zum Glück gibt´s den Urenkel, und nach lesen des Buches den Seufzer "Ewig schade...."

Wunderbares Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2013

Mir hat schon das Buch Der Hase mit den Bernsteinaugen gefallen, das ja eine ähnliche Geschichte erzählt. Dieses Buch des australischen Historikers Tim Bonyhady ist aber noch eine Klasse besser. Er erzählt in einer sehr poetischen, berührenden Sprache die Geschichte seiner Wiener Familie. Die Gallias gehörten zu den wichtigsten... Mir hat schon das Buch Der Hase mit den Bernsteinaugen gefallen, das ja eine ähnliche Geschichte erzählt. Dieses Buch des australischen Historikers Tim Bonyhady ist aber noch eine Klasse besser. Er erzählt in einer sehr poetischen, berührenden Sprache die Geschichte seiner Wiener Familie. Die Gallias gehörten zu den wichtigsten und einflussreichsten Familien des Fin de Siecle. Sehr, sehr wohlhabend gelang es ihnen, diesen materiellen Reichtum, Bilder, Möbel, Schmuck, Geld etc. trotz der Machtergreifung der Nationalsozialisten nach Australien zu retten, und dort ein neues Leben aufzubauen. Ein zutiefst berührendes, menschlich ergreifendes Buch, das sich niemand entgehen lassen sollte!!