Stella Menzel und der goldene Faden

rororo Rotfuchs Band 21661

Holly-Jane Rahlens

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Stella liebt ihre Decke aus blauem Seidensatin, die sie von ihrer Ururgroßmutter geerbt hat – eine Decke, übersät mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und mit einem goldenen Faden eingefasst. Auf jeden, der ihn besitzt, übt dieser Stoff eine magische Wirkung aus – denn seine Falten bergen die Kraft, die Geschichten seiner Besitzerinnen einzufangen: wundersame Geschichten vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und einem Neuanfang in Berlin. Dieses Erbstück begleitet Stella von der Wiege bis zum ersten Kuss. Und während der Stoff sich im Laufe der Zeit verwandelt und immer kleiner wird, wird auch Stella schließlich ein Teil seiner Geschichte.

Das neue Buch der Jugendliteraturpreisträgerin über Mütter und Töchter, über unsere Wurzeln – und über den goldenen Faden, der alles miteinander verbindet. Zum Lesen und Vorlesen für Kinder ab 9 Jahre und die ganze Familie!

All ihren Büchern gemeinsam sind der unverkennbare Humor (...), die Authentizität ihrer Charaktere und die atmosphärische Stimmigkeit ihrer Settings. Eselsohr

Holly-Jane Rahlens kam Anfang der 70er Jahre aus ihrer Heimatstadt New York nach Berlin. Mit Funkerzählungen, Hörspielen und Solo-Bühnenshows machte sie sich dort in den 80ern und 90ern einen Namen. Außerdem arbeitete sie als Journalistin, Radiomoderatorin und Fernsehautorin, bis sie sich ganz dem Schreiben widmete.Holly-Jane Rahlens, a born New Yorker, grew up in Brooklyn and Queens and graduated from Queens College. She moved to Berlin soon after where she has lived virtually all her adult life. While remaining an American citizen, she has flourished in the German media world, working in radio, television and film as an actress, producer, and commentator, and creating a series of highly-praised one-woman-shows. She has written two novels for adults, Becky Bernstein Goes Berlin, Mazel Tov in Las Vegas and Infinitissimo. In 2003 her first novel for teens, Prinz William, Maximilian Minsky and Me, earned the prestigious Deutscher Jugendliteraturpreis as the best young adult novel published in Germany. In 2006 the Association of Jewish Libraries named it a Sydney Taylor Honor Book. It has since been published in 15 countries, twelve languages, and was released in Germany as a major motion picture in fall 2007. Rahlens has published ten novels to date and is currently working on several screenplays, two of which are based on her novels.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 9 - 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2013
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 160
Maße (L/B/H) 21,8/14,8/1,7 cm
Gewicht 382 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Brigitte Jakobeit
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-21661-9

Weitere Bände von rororo Rotfuchs

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
1
1
0
0

Einfach wunderschön
von Karlheinz aus Frankfurt am 30.06.2017

Stella bekommt von Ihrer Großmutter eine Decke geschenkt, die übersät mit Sternen und Schneeflocken ist und angeblich magische Kräfte hat. Da die Großmutter Stella nicht erzählt worin die magischen Kräfte der Decke liegen muss Stelle dies alleine herausfinden. Die Aufmachung des Covers fällt wirklich sehr angenehm auf, es wir... Stella bekommt von Ihrer Großmutter eine Decke geschenkt, die übersät mit Sternen und Schneeflocken ist und angeblich magische Kräfte hat. Da die Großmutter Stella nicht erzählt worin die magischen Kräfte der Decke liegen muss Stelle dies alleine herausfinden. Die Aufmachung des Covers fällt wirklich sehr angenehm auf, es wirkt sehr geschmackvoll und äußerst hochwertig. Die Kapitel im Buch empfinde ich für meine Kinder manchmal zu lang, auch wenn die Aufmachung hier sehr schön ist und durch Illustrationen immer wieder aufgelockert werden. Die Illustrationen sind sehr gelungen und man merkt ihnen an, dass sich Reinhard Michl, der Illustrator, mit dem Buch beschäftigt hat. Auf den ersten Seiten befindet sich dann eine Farbspule die sich als goldener Faden der sich durch das ganze Buch zieht. Dieses schöne Symbol steht für vieles in diesem Buch, aber ich will nicht zu viel verraten. Der wunderbare und sehr warme Schreibstil nimmt einen mit auf ein Märchens des 21. Jahrhunderts bei dem es zwar keine bösen Hexen gibt, sondern bloß den begrenzten magischen Zauber der Decke, aber das reicht. Fazit: Ein Buch für Groß und Klein das durch den Erzählstil besticht und einfach nur als wunderschön zu bezeichnen ist und mit einer Botschaft für uns alle.

Alles ist miteinander verwoben
von geheimerEichkater aus Essen am 21.09.2014

Stella liebt ihre wunderschöne, mit goldenen Sternen und Schneeflocken bestickte Decke, die seit Generationen vererbt wird. Diese Decke wird eines Tages von zwei Schäferhunden beschädigt, und Stellas Großmutter näht dann daraus ein Kleid... Nicht das letzte Mal, daß aus dem noch verwertbaren Rest etwas Schönes "Neues" entsteht -... Stella liebt ihre wunderschöne, mit goldenen Sternen und Schneeflocken bestickte Decke, die seit Generationen vererbt wird. Diese Decke wird eines Tages von zwei Schäferhunden beschädigt, und Stellas Großmutter näht dann daraus ein Kleid... Nicht das letzte Mal, daß aus dem noch verwertbaren Rest etwas Schönes "Neues" entsteht - und man erfährt immer mehr über über die Familiengeschichte, die Vergangenheit..., z.B. Flucht aus Rußland 1919, Neuanfang in Berlin in den 20er Jahren, die Flucht nach New York..... Und nun, in der Zeit, in der das Erbstück Stella begleitet und immer kleiner wird, wird auch Stella ein Teil der Geschichte dieser magischen Decke.... Besonders gut hat mir auch die Illustration gefallen: am Beginn steht eine Garnspule, von der sich ein goldener Faden abrollt, welcher sich über alle Seiten des Buches m Ende abrollt. Eine zauberhafte Geschichte über eine Familie, was sie zusammenhält und verbindet .... - hinreißend zu lesen und für die ganze Familie...

Stella Menzel und der goldene Faden
von liesmal aus Wilhelmshaven am 19.05.2014

Das Buch ist ein Traum, ein Märchen. Ein goldener Faden wird zum Aufhänger für eine wunderschöne Geschichte. Stella hat als Kleinkind von ihrer Großmutter Josephine ein wundersames Geschenk bekommen: eine besondere Decke aus dunkelblauem Satin, bestickt mit Sternen und Schneeflocken. Zu dieser Decke gibt es eine Geschichte, die ... Das Buch ist ein Traum, ein Märchen. Ein goldener Faden wird zum Aufhänger für eine wunderschöne Geschichte. Stella hat als Kleinkind von ihrer Großmutter Josephine ein wundersames Geschenk bekommen: eine besondere Decke aus dunkelblauem Satin, bestickt mit Sternen und Schneeflocken. Zu dieser Decke gibt es eine Geschichte, die weit in die Vergangenheit der Familie zurückreicht. Wie innig die Liebe zwischen Stella und ihrer Großmutter ist, spürt man, als Josephine Stella diese Geschichte erzählt. Angefangen hat es damit, dass Stellas Urururgroßmutter aus dem Stoff einen Vorhang für ihre Tochter genäht hat, als diese ihr Elternhaus verließ. Stella hört den Erzählungen gebannt zu, ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter, die in diesem Stoff nur einen alten Lappen sieht. So möchte sie die Decke liebsten wegwerfen, nachdem sie von zwei Hunden zerfetzt wird. Stella jedoch ist glücklich, dass Josephine ihr aus den Resten ein Kleid näht. Aus dem Stoff entstehen im Laufe der Zeit immer andere Sachen und jedes Mal lauscht Stella der Geschichte, die die Großmutter ihr wieder erzählt. - Eine faszinierende liebevoll erzählte Geschichte zum Lächeln, zum Weinen, zum Nachdenken ... und mit einem wunderbaren Ende.


  • artikelbild-0