Die ewige Frage nach dem Sinn des Leids – Antworten aus dem Buch Hiob

Antworten aus dem Buch Hiob

(1)

Warum lässt Gott das zu? Auf die Frage nach dem Sinn des Leidens gibt es keine Antwort, durch die Leiden aufhören würde, Leiden zu sein. Die Bibel kann Impulse geben und helfen, unsere Leiden nicht nur zu tragen, sondern anzunehmen. Dr. Erich Zenger erschließt das Buch Hiob, in dem sich die Leidensgeschichte eines ganzen Volkes niedergeschlagen hat, und zeigt, wie Leiden aus dem Glauben heraus angenommen werden kann.

Portrait
Dr. Erich Zenger, 1939 - 2010, römisch-katholischer Theologe, 1973 - 2004 Professor für Altes Testament und Leiter des Seminars für Zeit- und Religionsgeschichte des Alten Testaments an der Universität Münster.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 28.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-460-23406-2
Verlag Katholisches Bibelwerk
Maße (L/B/H) 17,5/11,8/1,5 cm
Gewicht 160 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die ewige Frage nach dem Sinn des Leids – Antworten aus dem Buch Hiob

Die ewige Frage nach dem Sinn des Leids – Antworten aus dem Buch Hiob

von Erich Zenger
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
8,95
+
=
Das Erste Testament

Das Erste Testament

von Erich Zenger
Buch (Kunststoff-Einband)
9,95
+
=

für

18,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Antworten in Mehrzahl
von einer Kundin/einem Kunden aus obergösgen am 14.12.2013

Es gibt sie nicht, DIE Antwort, auf die Frage nach dem Leid. Aber sinnige Richtungen - hier aus Hiob aufbereitet. Erst dachte ich, ein "neuer Zenger" aus dem Nachlass - aber es ist die Neuauflage eines Frühwerks. Im Sinn und Geist des Autors hätte aber eine leichte Überarbeitung nicht ausbleiben... Es gibt sie nicht, DIE Antwort, auf die Frage nach dem Leid. Aber sinnige Richtungen - hier aus Hiob aufbereitet. Erst dachte ich, ein "neuer Zenger" aus dem Nachlass - aber es ist die Neuauflage eines Frühwerks. Im Sinn und Geist des Autors hätte aber eine leichte Überarbeitung nicht ausbleiben dürfen: Besser das Tetragramm als den Gottesnamen ausgeschrieben - das hätte der Autor sicher korrigiert. Und gern auch seinen Vorschlag aufnehmen, statt vom Alten vom Ersten Testament zu reden...