Meine Filiale

Frei und inspiriert

Sehnsuchtsorte der Dichter, Denker, Künstler und Aussteiger. Ascona Attersee Capri Bali St. Moritz Hiddensee

Thomas Blubacher

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,95
22,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Die Sehnsuchtsorte, die in diesem, Buch vorgestellt werden, haben Künstlern, Literaten, Aussteiger n und Genießern den Freiraum geboten, den sie für ihre kreative Entfaltung oder ihr persönliches Glück suchten. Die meist künstlerisch ambitionierten Individualisten ließen sich Anfang des vorigen Jahrhunderts nicht nur von der Schönheit der Natur an den Seen des Oberengadin oder der kargen Dünenlandschaft der Ostseeinsel Hiddensee inspirieren, sie reisten auch auf die exotische Insel Bali und das mediterrane Capri, um sich dort einsam oder gemeinsam von Konventionen zu befreien, Inspiration zu finden und Wahrhaftigkeit zu leben. Während sich in Ascona die einen im »Luftkleid« zeigten (wie Hermann Hesse), Rohkost aßen, die Natur anbeteten oder einfach ihren Schuldnern entflohen, wie die verwegene Marianne von Werefkin, zog es die anderen zu den luxuriösen Grandhotels nach St. Moritz, wo Thomas Mann, Charlie Chaplin, Marlene Dietrich oder Erich Maria Remarque Bergluft und Geist inhalierten. Aber auch auf Bali, am Attersee, auf Capri oder Hiddensee versammelten sich die Künstler und Aussteiger, die jenseits der Konventionen ein selbstbestimmtes Leben führen wollten. Dabei haben sie die Schönheit der Landschaft ebenso entdeckt, wie sie die Inspiration für ein schöpferisches Leben finden konnten. Dass dafür so mancher Rabe, der zu laut krächzte, in der direkten Umgebung von Gustav Mahler sein Leben lassen musste, ist eine der harmlosen Geschichten in diesem grandios erzählten Buch.

Thomas Blubacher erzählt so lebendig, geistreich und detailliert über die eigenwilligen, egozentrischen, sensiblen und zuweilen kauzigen Vertreter jener geistigen Elite wie Hermann Hesse, Gerhart Hauptmann, Walter Spies, Vicki Baum, Gustaf Gründgens, Asta Nielsen, Erich Kästner, Thomas Mann, Gustav Klimt, Gustav Mahler, Luisa Casati oder Rainer Maria Rilke, als sei er selbst Augenzeuge und Chronist gewesen. Ein Buch über Künstler und Aussteiger, Sommerfrischler und Wintersportler und über unkonventionelle Menschen, die das Leben an Seen, Meeren und in den Bergen in vollen Zügen genossen.

Thomas Blubacher, 1967 in Basel geboren und promovierter Theaterwissenschaftler, ist als freischaffender Autor und als Regisseur für Bühnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA tätig. Er publizierte mehrere Bücher, u.a. eine Biographie über Gustaf Gründgens, schrieb für verschiedene Zeitungen und verfaßte mehrere Radiofeatures.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 06.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938045-80-0
Verlag Elisabeth Sandmann Verlag
Maße (L/B/H) 24,9/17,7/2,2 cm
Gewicht 702 g
Abbildungen schwarz-weiß und farbige Abbildungen
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
3
3
0
0

Frei und Inspiriert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.10.2015

Die von Thomas Blubacher herausgesuchten Sehnsuchtsorte von berühmten oder interessanten Menschen sind auch heute noch, fast 100 Jahre später, immer noch Orte an denen man gerne Urlaub macht oder machen möchte. Ascona, der Attersee, Capri, Bali, St. Moritz und Hiddensee werden vorgestellt, wie sie Anfang bis Mitte des 20. Jahrhu... Die von Thomas Blubacher herausgesuchten Sehnsuchtsorte von berühmten oder interessanten Menschen sind auch heute noch, fast 100 Jahre später, immer noch Orte an denen man gerne Urlaub macht oder machen möchte. Ascona, der Attersee, Capri, Bali, St. Moritz und Hiddensee werden vorgestellt, wie sie Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts waren und was sie für die Menschen waren, die dort ihre Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen holten. Manche von ihnen blieben sogar dauerhaft an diesen Sehnsuchtsorten. Durch die Mischung aus Illustration in Form von Fotos und Zeichnungen und Text ist das Sachbuch leicht lesbar und interessant gestaltet. Auch wenn mir viele der berühmten Persönlichkeiten nichts sagten, so war es doch spannend, über sie zu Lesen. Der Titel, frei und inspiriert, bedeutet nicht nur die innere Freiheit, den Zwängen des Alltagslebens zu entfliehen, in vielen Fällen bedeutet er auch die äußerliche Freiheit, das Nacktsein in den Bergen oder am Meer, das Liebesleben ohne gesellschaftlichen Druck nach eigenen Vorlieben zu führen. Man bekommt Eindrücke über bekannte Künstler, die man so gar nicht kannte. Lehrreich und interessant! Die Aufmachung des Buches indes könnte besser sein. Zum Selberlesen ist es ausreichend, als Geschenkbuch würde ich mir einen besseren Einband (Leinen?) wünschen. Ein Lesebändchen fehlt, was gerade für ein Buch, das man nicht in einem Rutsch liest, wichtig ist

Aussteiger und Lebenskünstler vergangener Tage
von Sabine Stauffer am 27.09.2013

Diese Literatur ist etwas für all Diejenigen, die das Träumen und das Reisen lieben. Wer träumte nicht auch schon einmal davon, alles hinter sich zu lassen und sich einfach so ins Abenteuer zu stürzen? Das gebundene Buch stimmt schon mit der Collage aus alten Fotos auf die teils verrückt provokanten Handlungen damals berühmter P... Diese Literatur ist etwas für all Diejenigen, die das Träumen und das Reisen lieben. Wer träumte nicht auch schon einmal davon, alles hinter sich zu lassen und sich einfach so ins Abenteuer zu stürzen? Das gebundene Buch stimmt schon mit der Collage aus alten Fotos auf die teils verrückt provokanten Handlungen damals berühmter Personen und Lebenskünster ein und liegt trotz der Dünne relativ schwer in meiner Hand. Die verschiedenen mondänen und auch exotischen Orte sind mir alle ein Begriff und werden für meinen Geschmack genau im richtigen Mass abwechselnd zu den Personen beschrieben und aus dar damaligen Zeit nacherzählt. Selten zuvor hat mir persönlich ein informatives Buch so gut gefallen wie dieses, das eine wunderschöne Mixtur aus Lebensgeschichten, Reiseträume, Vergangenheit und Verrücktheit.

Künstler und deren Aussteigerkollonien
von Tina Bauer aus Essingen am 20.09.2013

Ein Roman für alle Freigeister, Kunstliebhaber und Kenner der Szene. Blubacher berichtet uns von den verschiedenen Lebensweisen, Orten von Bedeutung und so manch Detail lässt einen schmunzeln. Wer wissen will, wie man in Künstlerkolonien überlebt sollte wissen, dass man ruhig Fleisch essen darf! Mir gefielen die Bebilderungen so... Ein Roman für alle Freigeister, Kunstliebhaber und Kenner der Szene. Blubacher berichtet uns von den verschiedenen Lebensweisen, Orten von Bedeutung und so manch Detail lässt einen schmunzeln. Wer wissen will, wie man in Künstlerkolonien überlebt sollte wissen, dass man ruhig Fleisch essen darf! Mir gefielen die Bebilderungen sowie die Lebensschilderungen der einzelnen Künstlerkolonien. Alle hatten eines gemeinsam, den unwägbaren Willen frei zu sein und schienen dennoch in die falsche Zeit, zwischen beiden Weltkriegen, geboren zu sein.


  • Artikelbild-0