Die libanesische Küche

Die Bibel der arabischen Küche

Salma Hage

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,95
39,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

"Fernweh-Rezepte"
Glamour, Oktober 2013
"Man öffnet "Die Libanesische Küche" und ist angekommen im Orient"
DER FEINSCHMECKER, Dezember 2013
"Tolle Gestaltung - ein Kunstwerk!"
BEEF! 6/2013

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 16.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944297-04-0
Verlag Phaidon by Edel ein Verlag der Edel Germany GmbH
Maße (L/B/H) 27,7/18,7/5 cm
Gewicht 1876 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 23200

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

nicht Lebanesische Küche
von einer Kundin/einem Kunden aus Glattfelden am 14.12.2020

Die Rezepte sind nicht lebanesich: Taboule macht man nicht mit Gurke Kabeljau gibt es nicht im Mittelmeerraum (Atalantik und Pazifk Fische) das ist in Kurze was ich auf der schnelle finden konnte. ich finde es höfflich gesagt nicht nett Rezepte mit Namen anderen Ländern zu kennzeichen nur wegen dem Verkauf.

Das für mich absolut beste dieser Art
von Vaporizer77 am 01.11.2016

Absolutes Meisterwerk was die arabisch-orientalische Küche angeht. Die Aufmachung ist absolut gelungen, besonders die gezackten Seitenränder geben ein besonderes flair. Die Rezepte sind authentisch und köstlich. Mit diesem Buch haben auch vegetarier und veganer ihre Freude, einfach den Tierteil überblättern:), auf jeden Fall... Absolutes Meisterwerk was die arabisch-orientalische Küche angeht. Die Aufmachung ist absolut gelungen, besonders die gezackten Seitenränder geben ein besonderes flair. Die Rezepte sind authentisch und köstlich. Mit diesem Buch haben auch vegetarier und veganer ihre Freude, einfach den Tierteil überblättern:), auf jeden Fall sind die Rezepte besser als in vielen explizit Veganer-Orient-Büchern

Die Erfahrung der Gewürze
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2013

Salma Hage wurde 1942 in Mazraat El Toufah, im Norden des Libanons, geboren. Sie war die Jüngste von zwölf Kindern in der Familie und erlernte das Kochen von ihrer Großmutter. 1967 zog sie mit ihrer eigenen Familie nach Wimbledon, England, und arbeitete – neben der Familie – an die 30 Jahre lang als Köchin. Für den Phaidon Ver... Salma Hage wurde 1942 in Mazraat El Toufah, im Norden des Libanons, geboren. Sie war die Jüngste von zwölf Kindern in der Familie und erlernte das Kochen von ihrer Großmutter. 1967 zog sie mit ihrer eigenen Familie nach Wimbledon, England, und arbeitete – neben der Familie – an die 30 Jahre lang als Köchin. Für den Phaidon Verlag schrieb Salma Hage im Jahr 2012 das Kochbuch "The Lebanese Kitchen / Die libanesische Küche". Das Buch wurde mit seinen über 500 Rezepten sofort ein Erfolg. Dass die libanesische Küche zu den besten Küchen gehört, ist kein Geheimnis. Als mediterrane Küche hat sie den Reichtum der Gewürze orientaler Küchen integriert. Ausgesprochen köstlich sind die Mezze, die Vorspeisen, daneben natürlich auch die unzähligen Nach- und Süßspeisen. Ansonsten finden sie im Kochbuch viele Rezepte zu Suppen, für das Gemüse, das Fleisch und den Fisch. Lassen sie sich auf alle Fälle nicht von den zahlreichen Gewürzmischungen abschrecken. Mit einen Möser lassen sie sich selbst herstellen; vorausgesetzt, sie wollen diese duftende Gewürzerfahrung machen. Für meine gefüllten Paprikas brauchte ich Baharat, eine sehr intensive Gewürzmischung aus Piment, Nelken, Pfeffer, Zimt, Ingwer, Muskat und Bockshornklee. Das ließ sich ohne weiteres in kurzer Zeit machen. Uns hat es geschmeckt. – Mehr davon…


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4