Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Risiko

Wie man die richtigen Entscheidungen trifft

(1)
Der neue Bestseller von Gerd Gigerenzer

Erinnern wir uns an die weltweite Angst vor der Schweinegrippe, als Experten eine nie dagewesene Pandemie prognostizierten und Impfstoff für Millionen produziert wurde, der später still und heimlich entsorgt werden musste. Für Gerd Gigerenzer ist dies nur ein Beleg unseres irrationalen Umgangs mit Risiken. Und das gilt für Experten ebenso wie für Laien. An Beispielen aus Medizin, Rechtswesen und Finanzwelt erläutert er, wie die Psychologie des Risikos funktioniert, was sie mit unseren entwicklungsgeschichtlich alten Hirnstrukturen zu tun hat und welche Gefahren damit einhergehen. Dabei analysiert er die ungute Rolle von irreführenden Informationen, die von Medien und Fachleuten verbreitet werden. Doch Risiken und Ungewissheiten richtig einzuschätzen kann und sollte jeder lernen. Diese Risikoschulung erprobt Gigerenzer seit vielen Jahren mit verblüffenden Ergebnissen. Sein Fazit: Schon Kinder können lernen, mit Risiken realistisch umzugehen und sich gegen Panikmache wie Verharmlosung zu immunisieren.

Portrait
Gerd Gigerenzer ist der in Wissenschaftskreisen derzeit meistzitierte deutsche Psychologe. Nach Lehrtätigkeiten in Konstanz, Salzburg und Chicago ist er heute Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin, wo er den Bereich „Adaptives Verhalten und Kognition“ leitet. Dort erforscht er u. a. Risikoverhalten und -kommunikation, die Natur sozialer Intelligenz und schließlich, wie Menschen mit begrenzter Zeit und begrenztem Wissen Entscheidungen treffen. Seine Forschungsarbeit ist interdisziplinär und berührt die Fachrichtungen Ökonomie, Informatik, Psychologie, Mathematik, Anthropologie und Biologie.
Er hat zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten, so auch den Preis der renommierten American Association for the Advancement of Science (AAAS).
Sein populärwissenschaftliches Buch „Das Einmaleins der Skepsis“ (2002) fand international Beachtung.
Zitat
"Gigerenzers Buch ist sehr gut lesbar, verzichtet auf wissenschaftlichen Jargon, bietet viele Aha-Erlebnisse und eine Fülle von Beispielen und Anregungen zum Umgang mit Risiken."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641119904
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Übersetzer Hainer Kober
Verkaufsrang 59.415
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein unglaublich gutes Buch über Risiken
von Monsieur Tortue aus Frankfurt am Main am 21.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch greift insbesondere Finanzbranche und Medizin heraus um die oft falschen Einschätzungen von Risiken verständlich zu machen. Besagt ein Mammographie-Test, dass eine Frau Brustkrebs hat ist dies nur in 10% aller positiven Tests wirklich der endgültige Befund. Wochenlange Ängste und Schlaflosigkeit können durch dieses Buch vermieden werden. Selbst... Das Buch greift insbesondere Finanzbranche und Medizin heraus um die oft falschen Einschätzungen von Risiken verständlich zu machen. Besagt ein Mammographie-Test, dass eine Frau Brustkrebs hat ist dies nur in 10% aller positiven Tests wirklich der endgültige Befund. Wochenlange Ängste und Schlaflosigkeit können durch dieses Buch vermieden werden. Selbst erlebt. Das Buch macht deutlich klar, dass häufig finanzielle Interessen oder mangelnde Risikoverständnis bei Ärzten zu schlechteren oder sogar schädlichen Behandlungen führt. Hierbei steht die Medizin nicht besser da als der vielgescholtene Bankberater. Auch die Bankenregulierung in Form von Basel I, II und III wird kritisch hinterfragt. Der schon fast esoterische Glaube an immer komplexere Modelle hat zwar die letzten 2 Finanzkrisen nicht verhindert, ist aber hierzu sicherlich auch künftig nicht in der Lage. Gerd Gigerenzer wirbt stattdessen lieber für einfache Lösungen wie den Verschuldungsgrad (Leverage Ratio), der sich in Fachkreisen tatsächlich verstärkt duchsetzt. Obwohl das Buch nur von Risiken handelt ist es eher beruhigend. Ein skeptischer Blick auf Expertenmeinungen und Autoritäten entsteht ebenso wie der Drang sich selbst zu informieren und ein gutes Risikobewusstsein zu entwickeln. Auch für den politisch interessierten Menschen sollten die kritischen Kommentare zu Banken, BSE oder Vogelgrippe ein wichtiger Denkanstoß sein. Fazit: Das Buch ist anders als ich zunächst gedacht habe und teils anstrengend zu lesen. Insgesamt aber jeden Cent wert ? beruflich, politisch und privat!