111 Orte in Berlin auf den Spuren der Nazi-Zeit

Reiseführer

(1)
Viele Nazi-Orte in Berlin kennt man. Touristen werden im Pulk dorthin geführt. Doch wissen Sie auch, wo der Großmufti von Jerusalem den NS-Bonzen seine Hilfe zur Vernichtung der Juden anbot? Wo die Barren des Nazi-Goldes schlummerten? Wo die Hakenkreuzfahnen und Judensterne tonnenweise hergestellt wurden? Wo Hitler bei Tee und Obsttörtchen seinen Terror vorbereitete? Und woher stammte das enorme Vermögen der Reichen des Reiches Göring, Goebbels, Hitler und Himmler? In diesem Buch erfahren Sie es. Es führt Sie an Orte, die man niemals vergessen sollte.
Portrait
Paul Kohl, geboren 1937 in Köln, absolvierte Mitte der fünfziger Jahre eine Buchhändlerlehre und studierte Theaterwissenschaft und Germanistik. Er war Dramaturg und Regisseur an mehreren Theatern; seit 1965 produziert er verschiedene Arbeiten, vor allem für den Rundfunk. Seit 1970 lebt er in Berlin. Nadia Boegli, geboren in New York, aufgewachsen in Zürich und Köln. Nach ihrem Studium in Maastricht zog es sie nach Berlin, wo sie nun seit vier Jahren lebt. Hier machte sie ihren Master in Intercultural Conflict Management und entdeckte ihre Liebe zur Fotografie.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 30.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-220-1
Reihe 111 Orte ...
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,6/2 cm
Gewicht 476 g
Abbildungen mit zahlreichen Fotosgrafien
Auflage 3. Auflage - Überarbeitet
Fotografen Nadia Boegli
Verkaufsrang 77.013
Buch (Kunststoff-Einband)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Es gibt sie noch, die Relikte der Vergangenheit. Und gerade in Berlin gibt es viel davon. Aber es lohnt sich sue zu entdecken Es gibt sie noch, die Relikte der Vergangenheit. Und gerade in Berlin gibt es viel davon. Aber es lohnt sich sue zu entdecken

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0