Spinnenkuss

Elemental Assassin 1

Elemental Assassin Band 1

Jennifer Estep

(56)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen
  • Spinnenkuss / Elemental Assassin Bd.1

    Piper

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Spinnenkuss

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen "Die Spinne". Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung - besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine ... Die New-York-Times-Bestsellerreihe endlich auf Deutsch!

»Jennifer Estep hat mit ihrem ersten Band ›Spinnenkuss‹ einen temporeichen und spannenden Auftakt geschaffen, der mich förmlich mitgerissen hat. Die mystische Seite mit den Elementarwesen und ihren Kräften gefiel mit sehr gut und wird interessant dargestellt. Für mich war es das erste Buch dieser Autorin, aber keinesfalls das letzte!«, Claudias Bücherhöhle (Blog), 22.03.2014

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783492963282
Verlag Piper
Originaltitel Spider's Bite
Dateigröße 958 KB
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Verkaufsrang 31500

Weitere Bände von Elemental Assassin

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Manche Wiederholungen fand ich etwas nervig, dafuech hat sich die Geschichte ziemlich gedehnt. Aber abgesehen davon fand ich das Buch wirklich spannend! Ich mochte die Charaktere und gerade das Ende macht Lust auf mehr.

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Super spannender Auftakt und eine gelungene Mischung aus Fantasie und Thriller. Macht Lust auf mehr!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
28
18
8
2
0

Toller Auftakt einer Urban Fantasy Reihe
von Eva Müller aus Eschweiler am 23.11.2020

"Spinnenkuss" ist der erste Band der Elemental Assassin Reihe von Jennifer Estep. Es handelt sich hierbei um Urban Fantasy. Auftragsmörder. Elementarmagie. Zwei Komponenten die von der Autorin zu einer ganz besonderen Geschichte vermischt werden. Ihr Schreibstil? Spannend, fesselnd, mitreißend. Humorvoll, leidenschaftlich ... "Spinnenkuss" ist der erste Band der Elemental Assassin Reihe von Jennifer Estep. Es handelt sich hierbei um Urban Fantasy. Auftragsmörder. Elementarmagie. Zwei Komponenten die von der Autorin zu einer ganz besonderen Geschichte vermischt werden. Ihr Schreibstil? Spannend, fesselnd, mitreißend. Humorvoll, leidenschaftlich und auch ein bisschen blutig. Auf jeden Fall heizt es das Kopfkino an. Denn wie der Beruf Auftragsmörder bzw Assassine schon aussagt, sterben in diesem Buch nicht bloß ein oder 2, sondern eine ganze Menge Leute. Menschen, Vampire, Riesen, Elementare, egal wer, wenn der- oder diejenige Dreck am Stecken hat und die Auftraggeber das nötige Kleingeld haben, tritt Gin Blanco, alias die Spinne, in Aktion. Schnell, meist schmerzlos tötet Gin und verschmilzt danach mit den Schatten. Denn Tarnung und Unauffälligkeit sind ihr oberstes Gebot um zu überleben. Doch als sie bei einem Auftrag in eine Falle gelockt, ihr Mittelsmann und Ziehvater getötet wird, gerät Gins Welt ins Wanken. Wut und Rache, Trauer und Schuld beherrschen ihre Gedanken. Doch sie muss ruhig und kalt und geduldig bleiben und darauf warten, bis ihre Zeit gekommen ist, all jene zu erledigen, die in der Verschwörung mit drin stecken. Hilfe erhält sie dabei von dem Sohn ihres Mittelsmanns und ungewollt auch von Detective Donovan Caine. Denn auch er sollte beseitigt werden. Aber Gin rettet ihm das Leben und die beiden schließen einen vorübergehenden Waffenstillstand. Und obwohl sie beide auf verschiedenen Seiten des Gesetzes stehen, können sie Gefühle und Anziehungskraft beide nicht leugnen... Ob Gin ihre Rache bekommt, müsst ihr selbst herausfinden ;). Die Story wird übrigens komplett aus ihrer Sicht erzählt. Ich fand sie von Anfang an sympathisch. Sie musste schon viel durchmachen, musste schon als Kind töten um zu überleben. Dazu gesellt sich ihre starke Steinmagie über die sie vor allem in jungen Jahren keine richtige Kontrolle hatte. Wenn sie tötet, blendet sie ihre Gefühle aus, trotzdem tötet sie nicht aus Spaß oder Vergnügen. Man lernt im Laufe der Geschichte sämtliche Gefühle und Seiten von Gin kennen. Zeitgleich webt die Autorin einige Stränge ein, die thematisch angerissen werden, aber wahrscheinlich erst in späteren Bänden vertieft werden. Somit werden spannende Ansätze für den weiteren Verlauf der Reihe gelegt. Fazit: Ich bin begeistert und sehr gespannt, was noch alles auf Gin zu kommt. Das Ende wartet mit einer verblüffenden Enthüllung auf, was neugierig auf den nächsten Band macht. Außerdem würde mich interessieren, ob die Gefühle zwischen Donovan Caine und Gin nachlassen oder ob die zwei wie Magnete immer wieder voneinander angezogen werden. Die Kombination aus Fantasyelementen und Assassinen Thematik fand ich sehr spannend und mega gut umgesetzt. Daher ganz klare Leseempfehlung!

von einer Kundin/einem Kunden am 26.08.2020
Bewertet: anderes Format

Elemental Assassins - klingt gut und ist auch gut. Die Reihe beginnt mit einem fuliminösen Auftakt. Rasant, witzig und doch auch romantisch. Estep schafft es den Leser gefangen zu nehmen. Sehr empfehlenswert!

Spinnenkuss
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 02.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte über die Auftragsmörderin Gin alias die Spinne hat mich am Anfang stark fasziniert und das Cover und der Klapptext haben mich überzeugt dieses Buch zu lesen. Schon der Anfang ist sehr spannend, allerdings wird man einfach in die Geschichte "geworfen" ohne genauere Informationen über die Welt oder die Situation zu ... Die Geschichte über die Auftragsmörderin Gin alias die Spinne hat mich am Anfang stark fasziniert und das Cover und der Klapptext haben mich überzeugt dieses Buch zu lesen. Schon der Anfang ist sehr spannend, allerdings wird man einfach in die Geschichte "geworfen" ohne genauere Informationen über die Welt oder die Situation zu bekommen. Darüber erfährt man erst ein paar Morde später etwas. Wie man sich dabei denken kann, ist das Buch kein typischer Jugendroman von Jennifer Estep sondern richtet sich an Erwachsene Fantasyleser, die nichts gegen Blut haben. Obwohl die Handlung spannend ist, ist sie auch etwas langatmig und wiederholt sich oft. Dadurch zieht sich die Geschichte in die Länge, was auch dadurch nicht verbessert wird das die Autorin einige Informationen sehr oft wiederholt. Die Charaktere waren zwar nett und sympatisch, vor allem die Zwerge, die oft mit Gin zusammenarbeiten und ihr quasi Bruder Finn, aber Gin ist manchmal sehr widersprüchlich. Auch die erotischen Szenen mit einem Cop erschienen mir etwas aufgesetzt und passten nicht recht in die Szenen. Allerdings ist das Buch zum Ende deutlich besser geworden und wurde durch weitere Informationen über Gins Vergangenheit noch spannender gemacht. Insgesamt hatte ich mir etwas mehr von der Geschichte erhofft, werde es aber wohl noch mit dem nächsten Band probieren, da ich die Autorin eigentlich sehr gerne mag und ihre bisherigen Reihen Mythos Academy und Black Blade regelrecht verschlungen habe.

  • Artikelbild-0