Meine Filiale

Lasst die Spiele beginnen

Roman

Niccolò Ammaniti

(1)
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Der Gastgeber ist ein zwielichtiger Immobilienmagnat, und sein Fest soll das Ereignis des Jahres werden: Schönheitschirurgen, Mittelstürmer, TV-Sternchen, Schauspieler, Models, Schriftsteller - alle sind sie an diesem Abend in die legendäre Villa Ada in Rom gekommen. Auch ein paar ungebetene Gäste sind anwesend - die "Bestien des Abbadon", eine kleine satanistische Sekte. Doch es wird nicht nur an ihnen liegen, dass es beim Höhepunkt des Festes, einer Jagdsafari, zur Katastrophe kommt ...

Niccolò Ammaniti wurde in Rom geboren. Er hat bis dato sechs Romane veröffentlicht und ist nach Umberto Eco der wohl erfolgreichste Autor Italiens. Seine Bücher wurden in 44 Sprachen übersetzt und erreichen weltweit eine Gesamtauflage von 5 Millionen Exemplaren. Nach »Du und ich« erschien zuletzt auf Deutsch »Lasst die Spiele beginnen«.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783492963879
Verlag Piper
Originaltitel Che la festa cominci
Dateigröße 1689 KB
Übersetzer Petra Kaiser, Ulrich Aus dem Italienischen Hartmann

Buchhändler-Empfehlungen

Vorsicht! Bissiger Autor

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wer Amanitti schon gelesen hat, weiß das der Autor ein glühender Sozialkritiker ist. In diesem Buch setzt er noch ein paar Schippen drauf und rechnet gnadenlos und sarkastisch mit der dekadenten Gesellschaft ab. Blendet man die italienischen Namen aus, könnte der Roman in jedem westeuropäischem Land spielen. Der Autor besitzt die Fähigkeit mit Worten zu malen und uns ein Bild seiner Protagonisten in einer Klarheit zu liefern, das fast schon schmerzhaft ins Herz trifft.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0