Warenkorb

Racheopfer

Ein Shepherd-Thriller

Wie das Töten begann - die Vorgeschichte von Serienkiller Francis Ackerman jr.

Sie dachten, sie könnten ihn kontrollieren. Aber sie irrten sich. Francis Ackerman Jr. ist einer der gefürchtetsten Serienkiller in der Geschichte der USA. Aber er ist nicht nur ein Serienkiller, er ist auch ein Serienausbrecher. Als ein Arzt, der eine bahnbrechende Behandlung für Psychopathen entdeckt hat, seine Theorien an Ackerman testen will, sieht der Killer seine Chance auf Freiheit. Die einzigen, die ihm im Weg stehen, sind der Chef des Sicherheitsdienstes und eine junge Frau, die auf Rache sinnt ...

Francis Ackerman jr. blickte dem Wolf in die Augen. Er empfand eine merkwürdige Verwandtschaft zu dem Tier. Sie beide waren in eine Welt geboren, in der es ihnen bestimmt war, die Bösen zu sein, und keiner von ihnen konnte etwas dagegen tun. Keiner konnte sein Wesen ändern. Es war bedeutungslos, ob Ackerman mehr sein wollte, als er war. Die Welt hatte ihm seine Rolle zugewiesen, und die Menschen hatten bestimmte Erwartungen an ihn. Nun denn: Er würde den Zuschauern geben, wonach sie verlangten.

Abgründiger Kurz-Thriller aus der Feder von SPIEGEL-Bestsellerautor Ethan Cross
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 115 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 02.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783838747163
Verlag Lübbe
Originaltitel The Cage
Dateigröße 1191 KB
Übersetzer Dietmar Schmidt
Verkaufsrang 11754
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Die Vorgeschichte von Francis Ackerman junior. Wesentlich kürzer als die Bücher der eigentlichen Reihe, aber für Fans der Serie eine klare Empfehlung!

Ackerman vor „Ich bin die Nacht“

Jasmin Frese, Thalia-Buchhandlung Leer

Welche Spielchen spielte Francis Ackerman junior, bevor er Marcus kennenlernte? In diesem Kurz-Thriller begleiten wir den Serienkiller Nr. 1 in einem weiteren kleinen Abschnitt seines Lebens. Brutal und blutig, so wie wir es von Ethan Cross kennen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
27
15
6
4
0

Die Vorgeschichte zu "Ich bin..."
von Feierabendblogger aus Stockerau am 10.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Kurzgeschichte über Francis Ackerman jr. Ich vermute sie soll dazu dienen, um die Leserschaft auf ihn aufmerksam und neugierig zu machen. Francis Ackerman jr. sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis. Aber bekommt die Möglichkeit für einen Ausflug in eine Forschungseinrichtung. Dort trifft es eine Person, die er schon von... Eine Kurzgeschichte über Francis Ackerman jr. Ich vermute sie soll dazu dienen, um die Leserschaft auf ihn aufmerksam und neugierig zu machen. Francis Ackerman jr. sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis. Aber bekommt die Möglichkeit für einen Ausflug in eine Forschungseinrichtung. Dort trifft es eine Person, die er schon von früher kennt und gestaltet seinen Ausflug etwas… interessanter. Wie schon gesagt, es ist eine Kurzgeschichte, aber es zeigt seinen modus operandi, seinen Charakter und die innere Zerrissenheit. Seine philosophischen Ansätze und Überlegungen kommen hier nicht vor, aber es hätte wohl den Rahmen gesprengt und Francis Ackerman jr. soll sich ja auch noch etwas entwickeln. Als Einstieg in die „Ich bin…“-Reihe finde ich es ganz gut gelungen. Oder mit dem letzen Absatz gesagt: „Nun denn: Er würde den Zuschauern geben, wonach sie verlangen.“

KEINE Vorgeschichte!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist definitiv keine Vorgeschichte! Und das hat mich enttäuscht. Es ist lediglich eine Geschichte von Ackermann wo es um die Rache einer ermordeten Familie geht. Ich habe diese Geschichte nicht explizit gebracht.

Leider nicht so wie erwartet
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 15.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich kenne bereits die komplette "Ich bin" - Reihe und war super neugierig auf die "Vorgeschichte" von Francis Ackermann jr. Doch meiner Meinung nach hat das nicht viel mit seiner Vorgeschichte zu tun. War sehr enttäuscht.